Pädophiler Koch (37): Beging er 22 weitere Sex-Verbrechen? Neu "München Mord": Vereinsamter Rentner erschlagen und beraubt Neu MediaMarkt wird in Gießen zum Steuersparadies 1.992 Anzeige Heimliche Treffen und heiße Flirts: Was geht da zwischen Kendall Jenner und diesem Model? Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! Anzeige
5.184

Klärt sich jetzt ihr brutaler Tod? Eltern erben Facebook-Konto der Tochter (†15)

Der BGH in Karlsruhe spricht den Eltern eines von einer Berliner U-Bahn getöteten Mädchens den Online-Zugang zu

Klärt sich jetzt der Tod des Mädchens, das 2012 in Berlin von einer U-Bahn getötet wurde? Der Bundesgerichtshof sprach den Eltern jetzt das Facebook-Konto zu.

Berlin/Karlsruhe - Wegweisendes Urteil vom Bundesgerichtshof! Facebook muss den Eltern eines toten Mädchens (15) als Erben Zugang zu dem seit fünfeinhalb Jahren gesperrten Nutzerkonto der Tochter gewähren. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Donnerstag in letzter Instanz entschieden.

Internet-Konten sind vererbbar, wie der BGH jetzt im Falle eines toten Mädchen entschied. (Symbolbild)
Internet-Konten sind vererbbar, wie der BGH jetzt im Falle eines toten Mädchen entschied. (Symbolbild)

Auch Briefe und Tagebücher gingen an die Erben über, sagte der Vorsitzende Richter Ulrich Herrmann bei der Urteilsverkündung. Es bestehe kein Grund, digitale Inhalte anders zu behandeln.

Die Tochter habe mit Facebook einen Nutzungsvertrag geschlossen, und die Eltern seien als Erben in diesen Vertrag eingetreten. (Aktenzeichen III ZR 183/17)

Die Richter hoben ein Urteil des Berliner Kammergerichts auf, das die Sperre unter Verweis auf das Fernmeldegeheimnis bestätigt hatte (TAG24 berichtete).

Die Eltern erhoffen sich von den privaten Inhalten der Seite Aufschluss über die Todesumstände der 15-Jährigen. Das Mädchen war Ende 2012 in Berlin vor eine U-Bahn gestürzt. Ob es ein Suizid war, ist bis heute unklar.

Facebook hatte die Seite nach dem Tod des Mädchens im sogenannten Gedenkzustand eingefroren. Die Eltern konnten sich deshalb auch mit Passwort nicht mehr anmelden. Der US-Konzern wollte die Konto-Inhalte nicht freigeben, weil die Freunde des Mädchens darauf vertraut hätten, dass die ausgetauschten Nachrichten privat blieben.

Für den BGH ist das kein Argument. Der Absender einer Nachricht auf Facebook könne zwar darauf vertrauen, dass diese an ein bestimmtes Nutzerkonto gehe – nicht aber an eine bestimmte Person. Die Richter lehnen es auch ab, die Inhalte danach zu differenzieren, wie persönlich sie sind. Das sei im Erbrecht generell nicht üblich.

Das BGH-Urteil könnte wegweisend sein.

Fotos: dpa (Symbolbild)

Bergung der Kabine auf der Zugspitze beginnt Neu Natascha Ochsenknecht frisch verliebt: Denkt sie wieder ans Heiraten? Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 11.966 Anzeige Wegen Maaßen! Deutsche vertrauen der Bundesregierung immer weniger Neu Sicherheits-Check dauerte zu lange: Passagierin verklagt Bundespolizei Neu
Charmant ehrlich: Sara Kulka präsentiert ihre perfekt unperfekten Brüste Neu Auch das noch! AfD-Funktionär bei Sachsens Verfassungsschutz Neu Vor 21 Jahren verschwunden: Polizei rollt ungeklärten Vermisstenfall wieder auf Neu Er trainierte acht Weltmeister! Interview mit Box-Legende Wegner Neu SEK-Einsatz in Berlin: 21-Jähriger festgenommen 563
In Unterzahl! Jovic-Hammer beschert SGE Last-Minute-Sieg in Marseille 455 Studentin (†20) aus Sachsen erstochen: Mann (21) festgenommen 42.904 Krasser Temperatursturz! Jetzt wird das Wetter richtig übel 20.778 Einfach nur widerlich! Mann überfährt brutal eine Horde Emus und filmt sich dabei 2.138 Dresdner Polizistin zeigt sich im Urlaub auf heißen Fotos: Darf sie das? 24.840 Mutter kommt ins Gefängnis und tötet dort ihre beiden Kinder! 27.552 Update Massen-Sex im Urlaubsparadies: Gigantisches Spinnennetz schockt Bewohner! 6.898 18-Jähriger läuft mit Waffe durch Augsburg und versetzt Menschen in Angst und Schrecken 318 Nach Überfall auf Club: Stadt will sieben Menschen ausweisen! 4.693 Für das Gericht war es ein schlechter Witz: Dieser Konzern kämpft gegen Apple 1.277 Experten warnen: Finger weg von Gesundheits-App "Vivy" 1.798 Beim Abbiegen übersehen: Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß auf B2 223 Polizei rettet verletzten Uhu, doch der macht mächtig Probleme! 2.419 Das geht aber schnell! Zieht Pascal Kappès mit neuer Freundin in andere Stadt? 696 Auto mit schwangerer Mutter und Kind (5) überschlägt sich 295 Heul-Alarm! Wie Cristiano Ronaldo vor Wut auf deutsche Schiris die Tränen kommen 2.037 Shitstorm! Fans zweifeln an Schwangerschaft von Sophia Vegas 3.987 Ordnungsdienst wird aufgestockt: So viele Stadt-Sheriffs bekommt Chemnitz 1.331 Frau sucht im Gleisbett nach Pfandflasche, dann kommt eine Bahn 335 Kein Fremdverschulden beim Tod des Journalisten im Hambacher Forst 2.148 Stark! Ex-GZSZ-Star Sila Sahin steht zu ihrem After-Baby-Bäuchlein 4.746 Zwei Tote: Hat 45-Jährige die Wohnung von ihrem Ex angezündet? 754 Wanderer verunglückt tödlich in den Allgäuer Alpen 195 Gruppe dreister Diebe kriegt von Spaziergänger eins auf die Nuss 252 Weil er krank war: Kind quält Jungen (13) "aus Spaß", dann stirbt er 4.680 Widerlich! Sporttrainer vergeht sich an Jugendlichen 1.315 Hochstapler Postel: Wenn Jens Spahn Gesundheitsminister sein kann, bin ich Psychiater 2.259 Frau hat Date mit Traummann: Am nächsten Morgen folgt das böse Erwachen 7.370 Dramatische Suchaktion! Mann sieht Schwimmer in See untergehen 2.334 Kabinen-Nachbar klagt an: Hätte die Aida-Crew Daniel Küblböck retten können? 6.952 Mädels aufgepasst: Köln kickt gegen das Sex-Symbol der zweiten Liga 165 Transgender-Teenie ersticht Eltern, weil sie Geschlechtsumwandlung nicht akzeptieren 3.792 Zimmermann stürzt aus dem fünften Stock und stirbt 431 Boxweltmeister Manuel Charr unter Doping-Verdacht: WM-Kampf fällt aus 857 Privatsender sollen Geld bekommen, um gesellschaftlich relevante Beiträge zu machen 937 Schwesta Ewa neidisch auf Weggefährten: "Er wird öfter gebumst als ich" 5.374 Zwei Patienten sterben: Waren falsche Medikamente schuld? 1.910 Teenager wird von Auto angefahren und freut sich, wer hinterm Steuer sitzt 3.538