"Sonnenallee"-Regisseur: Darum hat Leander Haußmann ein Veilchen

Berlin - Cineasten kennen den Berliner Theatermann und Regisseur Leander Haußmann( 59, "Hai-Alarm am Müggelsee", "NVA") eigentlich nur mit dicker, schwarzer Hornbrille auf der Nase. Nicht so am vergangenen Mittwoch bei der Preisverleihung des Ernst-Lubitsch-Preises im Kino Babylon.

Der Regisseur Leander Haußmann kommt zur Verleihung des Ernst-Lubitsch-Preises.
Der Regisseur Leander Haußmann kommt zur Verleihung des Ernst-Lubitsch-Preises.  © Annette Riedl/dpa

Unbebrillt, dafür mit einem dicken Veilchen erschien der Friedrichshagener bei der diesjährigen Verleihung des Ernst-Lubitsch-Preises. 2010 räumte er selbst die begehrte Trophäe für "Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus" ab.

Haußmanns ungewöhnlicher Anblick sorgte für fragende Gesichter: Was war da passiert?

Auf Nachfrage der Bild-Zeitung vor Ort erklärte er scherzhaft: "Ich habe mir vor vier Tagen die Schlupflider machen lassen.“ Nicht etwa aus Eitelkeit. Nicht etwa, weil man das als Bald-Sechziger heute so macht."

Der Eingriff hatte einen pikanten Hintergrund, wie der 59-Jährige weiter ausplauderte: "Ich hatte ja eine Operation am Grauen Star. Da wurden mir neue Linsen eingesetzt", verriet der gebürtige Quedlinburger.

"Danach habe ich gesehen wie ein Luchs. Ich konnte endlich wieder richtig sehen! Aber oberhalb war alles irgendwie unscharf. Als ich die Lider hochgezogen habe, war alles ganz scharf. Also habe ich es machen lassen."

Immerhin: Als medizinisch notwendiger Eingriff übernahm die Krankenkasse die Kosten. Haußmann fügte witzelnd hinzu: "Keine Sorge. Mehr lass ich nicht machen. Auch nicht die Brüste. Ich muss ja nicht ins Promi-Dschungelcamp ..."

Bereits im Mai 2018 hatte Haußmann eine Operation am linken Auge hinter sich, musste sich wegen seines Grauen Stars unters Messer liegen. Der Eingriff am zweiten Auge sollte daraufhin folgen. "Damit man nicht auf beiden Augen blind wird, falls etwas schiefgeht", wie er damals im Gespräch mit der Zeit erklärte.

 Der Regisseur und Schauspieler Leander Haußmann, aufgenommen beim Presse-Lunch des FilmFernsehFonds (FFF) Bayern. (Archivbild)
Der Regisseur und Schauspieler Leander Haußmann, aufgenommen beim Presse-Lunch des FilmFernsehFonds (FFF) Bayern. (Archivbild)  © Alexander Heinl/dpa

Mehr zum Thema Berlin Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0