Hier wird U-Bahn-Schläger von der Polizei ruhig gestellt

Einer der Festgenommenen wurde im ehemaligen Aufsichtsraum des U-Bahnhofs dort von der Polizei am Boden fixiert.
Einer der Festgenommenen wurde im ehemaligen Aufsichtsraum des U-Bahnhofs dort von der Polizei am Boden fixiert.  © Morris Pudwell

Berlin – In der Nacht zum Sonntag soll es in einer U-Bahn der Linie U1 zu einer Schlägerei gekommen sein. Dabei sind offenbar drei Männer auf ihr Opfer losgegangen.

Am U-Bahnhof Kottbusser Tor wurden sie aber von der bereits alarmierten Polizei abgefangen und festgenommen.

Nach Zeugenaussagen vor Ort wehrten sie sich mit Händen und Füßen gegen ihre Festnahme. Es musste der ehemalige Aufsichtsraum im Bahnhof aufgeschlossen werden, um die renitenten Männer vorerst darin unter zu bringen. Einer von ihnen musste auf dem Boden des Raumes fixiert werden, um ihn unter Kontrolle zu bringen.

Da sie offenbar total zugedröhnt waren, wurden für die der Tatverdächtigen Rettungswagen bestellt, die sie in Polizeibegleitung ins Krankenhaus brachten.

Die Hintergründe zu dem Angriff in der U-Bahn sind noch unklar. Auch darüber, wie viele Menschen beteiligt waren und möglicherweise verletzt wurden, gibt es noch keine Informationen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0