Blau statt rot! Darum hisst SPD die Europa-Fahne auf ihrer Partei-Zentrale

Berlin - Angesichts des angedrohten nationalen Alleingangs der CSU im Asylstreit mit ihrer Schwesterpartei CDU setzte die SPD jetzt ein deutliches Zeichen und hisste auf ihrer Parteizentrale in Berlin die Europa-Fahne.

Über dem Berliner Willy-Brandt-Haus weht statt der SPD-Fahne die Europa-Flagge.
Über dem Berliner Willy-Brandt-Haus weht statt der SPD-Fahne die Europa-Flagge.  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

"Es sind entscheidende Tage für Europa", begründete SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil (40) am Montag gegenüber der DPA.

Das könne man in diesen Tagen gar nicht oft genug sagen. "Die SPD steht für ein starkes und geeintes Europa."

Deshalb wehte am Montag auf dem Willy-Brandt-Haus im Berliner Stadtteil Kreuzberg die Europa-Flagge – normalerweise flattert dort die rote SPD-Parteifahne im Wind.

Die beiden Schwesterparteien CDU und CSU zoffen sich innerhalb der Union seit Tagen erbittert über die Asylpolitik. Während Bundeskanzlerin Angela Merkel (63, CDU) auf eine europäische Lösung pochte, drohte Bundesinnenminister Horst Seehofer (68, CSU) mit einem nationalen Alleingang.

Im rbb-Inforadio erklärte Klingbeil, der Asylstreit innerhalb der Union mache ihn "fassungslos". "Die CSU setzt mit ihrem Populismus gerade das geeinte demokratische Europa aufs Spiel", sagte der SPD-Politiker der Rheinischen Post.

Titelfoto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0