Kellerbrand im Wohnhaus: Fünf Verletzte

Fünf Personen wurden bei dem Brand verletzt.
Fünf Personen wurden bei dem Brand verletzt.  © Morris Pudwell

Berlin - Bei einem Brand im Keller eines zehnstöckigen Wohnhauses in Berlin-Friedrichsfelde haben fünf Bewohner eine Rauchvergiftung erlitten.

Rettungskräfte hätten zwei von ihnen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Feuerwehr am Sonntagmorgen mit.

Das Feuer in einer Kellerparzelle war aus noch ungeklärter Ursache gegen Mitternacht ausgebrochen. Etwa zwei Stunden später hatte die Feuerwehr, die mit rund 40 Kräften im Einsatz war, das Feuer gelöscht und die Bewohner konnten in das Haus zurückkehren.

Die Feuerwehr bat ausdrücklich daraufhin, bei einem Brand nicht die Wohnung zu verlassen. Die Einsatzkräfte würden immer zuerst das Feuer bekämpfen und sich dann anschließend um die Rettung der Bewohner kümmern.

Die Einsatzkräfte löschten den Kellerbrand in der Sewanstraße.
Die Einsatzkräfte löschten den Kellerbrand in der Sewanstraße.  © Morris Pudwell

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0