Eigener Garten per Mausklick: Jetzt gibt es FarmVille in echt

Der "IPGarten" bietet Hobbygärtnern die Möglichkeit, die Pflanzen von zu Hause aus zu bewässern.
Der "IPGarten" bietet Hobbygärtnern die Möglichkeit, die Pflanzen von zu Hause aus zu bewässern.  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Noch bis Mitte Oktober findet die Internationale Gartenausstellung (IGA) in Berlin-Marzahn statt. Neben einer neuen Seilbahn und vielen Blumen aus aller Welt, finden die Besucher dort auch einen Online-Garten.

Eigentlich kaum vorstellbar, aber wie der rbb berichtete, sollen Fans von Onlinegames wie "Farmville" beim "IPGarten" auf ihre Kosten kommen. Und so funktioniert es: egal ob als Einzelperson oder in Gruppen kann ein Stück von dem "IPGarten" gepachtet werden.

Für einen Euro pro Tag hat man die Möglichkeit ein 16 Quadratmeter großes Stück Land zu bewirtschaften. Auf der einen Hälfte kann der Gärtner selbst bestimmten, was angepflanzt wird. Auf der anderen wachsen bereits Knoblauch, diverse Kräuter, Zwiebeln, drei Kartoffelsorten, Kohl und Blumen.

Auf der IGA befindet sich das Stück Land, das Nutzer online bewirtschaften können.
Auf der IGA befindet sich das Stück Land, das Nutzer online bewirtschaften können.  © DPA

Bewässert werden die Pflanzen dann digital, also per Mausklick. Das geht auch gemütlich von zu Hause aus.

Die Idee dazu kam Geschäftsführer Martin Kruszka, als er nicht wusste, wie er sein 90 Kilometer entferntes Stück Acker bewässern soll.

Gemeinsam mit seinem Mitgärtner Philipp Wodara beackert er das Stück Land für seine Sofagärtner. Ihr Ziel ist es, dass "krummes und schiefes Gemüse mit Freude gegessen wird", so Wodara.

Einmal die Woche wird dann geerntet, natürlich analog. Die Sofagärtner haben dann die Möglichkeit jeden Donnerstag ihr Erntegut in der Ausgabestation abzuholen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0