Medikamenten-Skandal! Schwangere bekommen gefährliche Tabletten zur Geburtseinleitung, Babys gestorben 3.509
Coronavirus im Ticker: "Befinden uns am Anfang einer Corona-Epidemie in Deutschland" Top Update
Schock für den FC Bayern! Robert Lewandowski fällt wochenlang aus Top
Hier gibt's am Sonntag für fünf Stunden mega Rabatte Anzeige
Regionalzug wegen Coronavirus-Verdacht gestoppt Top
3.509

Medikamenten-Skandal! Schwangere bekommen gefährliche Tabletten zur Geburtseinleitung, Babys gestorben

Gefährliche Nebenwirkungen durch Wehen-auslösende Tablette

Cytotec wird auch in Deutschland in der Geburtshilfe genutzt, ohne dass es dafür zugelassen ist. Das kann offenbar böse Folgen haben.

Berlin - In Deutschland nutzen Geburtsmediziner zur Einleitung der Wehen Medienberichten zufolge ein Medikament, das in der Geburtshilfe nicht zugelassen ist.

Bei Babys kann Cytotec zu schweren Komplikationen führen, einige Neugeborene sind sind daran gestorben. (Synonym)
Bei Babys kann Cytotec zu schweren Komplikationen führen, einige Neugeborene sind sind daran gestorben. (Synonym)

Das könne in Einzelfällen zu schweren Komplikationen bei Mutter und Kind führen - bis hin zum Tod von Babys, berichten die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) und der Bayerische Rundfunk (BR).

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass Risiken bekannt sind, wenn das Medikament Cytotec außerhalb des durch die Arzneimittelbehörden zugelassenen Gebrauchs verordnet werde.

Die Anwendung werde aber unter anderem von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weiter empfohlen.

Cytotec ist in Deutschland als Magenmedikament zugelassen.

Im Rahmen ihrer Therapiefreiheit können Ärzte die Pille aber auch als Wehenauslöser einsetzen, wenn ihnen dies angemessen erscheint und eine Schwangere vorher zugestimmt hat.

Den Medienberichten zufolge verwendet laut einer bisher unveröffentlichten Umfrage der Universität Lübeck rund die Hälfte der deutschen Kliniken Cytotec.

In Einzelfällen seien nach der Gabe schwere Gehirnschäden wegen einer Sauerstoffunterversorgung des Kindes aufgetreten. In seltenen Fällen sei die Gebärmutter der Frauen gerissen. Mehrere Babys in Deutschland und Frankreich seien laut Gutachten, Fallberichten und Gerichtsurteilen gestorben.

Behörde kann Einsatz des Mittels nicht verbieten

Cytotec ist zwar bei der Geburtseinleitung wirksam, das Medikament kann aber zu schlimmen Nebenwirkungen führen.
Cytotec ist zwar bei der Geburtseinleitung wirksam, das Medikament kann aber zu schlimmen Nebenwirkungen führen.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bevorzuge eindeutig den Einsatz von zugelassenen Arzneimitteln gemäß der jeweiligen Zulassungsbedingungen, sagte Sprecher Maik Pommer der Deutschen Presse-Agentur. Denn dafür lägen Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit vor.

Bei anderen Anwendungen sei das häufig nicht der Fall. Die Behörde kann den Einsatz des Mittels in der Geburtsmedizin wegen der Therapiefreiheit der Ärzte aber nicht verbieten.

Neu sind die Zweifel an Cytotec nicht. Auf europäischer Ebene wurde unter Beteiligung des BfArM eine Aktualisierung der Fachinformationen empfohlen.

Während eines Bewertungsverfahrens wurde mehrfach über einen Gebärmutterriss berichtet, der in allen Fällen bei Anwendungen außerhalb der Zulassung auftrat.

Laut SZ und BR warnt die US-Arzneimittelbehörde FDA seit Jahren vor der Verwendung der Tabletten zur Einleitung der Wehen, weil es zu Todesfällen kam.

Cytotec: Billige Alternative

Dem BfArM lagen bis Ende Oktober 2019 insgesamt 74 Verdachtsmeldungen unerwünschter Arzneimittelwirkungen in Zusammenhang mit Cytotec bei der Geburtseinleitung vor, sagte Pommer. Darunter sei ein Todesfall: Ein Neugeborenes sei vier Tage nach der Geburt durch eine Lungenblutung gestorben. Die Mutter hatte Cytotec und ein weiteres Präparat (Misodel) zur Geburtseinleitung erhalten.

Für Angehörige der Heilberufe ist bei solchen Todesfällen allerdings keine Meldepflicht nach den Regelungen des Arzneimittelgesetzes vorgesehen. Die Zahlen könnten also auch höher liegen als es dem BfArM bekannt ist. Nach Angaben der Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe gibt es Alternativen zu Cytotec.

Doch Cytotec ist nicht nur bei der Geburtseinleitung wirksam. Das Medikament ist laut BR auch sehr billig: "Die Tablette kostet nicht einmal einen Euro, wohingegen zugelassene, alternative Medikamente mitunter im dreistelligen Bereich liegen."

Über das Thema berichtete auch "report München" am Dienstag. Der Beitrag ist >>> hier in der ARD Mediathek zu sehen.

Fotos: 123rf.com/Зоя Федорова, 123rf.com/Olesia Bilkei

Nur bis Samstag bekommt Ihr die AirPods besonders günstig! Wir verraten, wo Anzeige
Der Bachelor: Sebastian muss beim Dreamdate kotzen Top
Absturz! Lastwagen kracht im Schwarzwald Böschung hinunter Neu
The Australian Pink Floyd Show: So kommt Ihr kostenlos hin! 2.579 Anzeige
Achtung gefährlich! Muffin-Förmchen mit Frozen- und Einhorn-Logo wurden zurückgerufen Neu
Salmonellen-Verdacht: Weinbrandbohnen zurückgerufen! Neu
Wer sich hier bewirbt, bekommt bis zu 6.500 Euro auf die Hand! 22.600 Anzeige
Coronavirus, Quarantäne und eingeschränkte Rechte: Was darf der Staat? Neu
Achtung Reisende! Behörde warnt vor dieser Airline Neu
Bis 29. Februar: Autoland Cottbus hat Bestseller-Modelle krass reduziert! 2.949 Anzeige
Schlechtes Versteck! Tonnenweise Drogen auf Schiff entdeckt Neu
Tödlicher Unfall auf Baustelle: Mann von Kipp-Laster überrollt Neu
Wird jetzt die Schokolade knapp? 1.524
SS-Wachmann Bruno D. will von Auschwitz nichts gewusst haben 892
Meine Meinung: Klinsmann entlarvt sich selbst, Hertha ist ihm scheißegal! 1.221
Coronavirus-Verdacht in Lüneburg: Erster Fall im Norden? 4.322 Update
XXL-Raffinerie steht nach Explosion in Flammen, Video zeigt Feuer-Hölle 2.790
Trainer-Hammer in Darmstadt: Grammozis legt Amt zum Saisonende nieder 1.015
Schmerzlicher Verlust: Greta Thunberg trauert um ihren Opa 946
Drama auf Fabrikgelände: 19-Jährige stürzt in den Tod, zwei Freundinnen müssen alles mit ansehen 3.679
SPD und Grüne treffen sich nach Bürgerschaftswahl für erste Gespräche 81
Zwei weitere Coronavirus-Infektionen in Baden-Württemberg 2.729
Schwerer Schicksalsschlag für Influencerin: Sohn Milo (†2) stirbt an Leukämie 5.731
In Europa suchen wieder deutlich mehr Menschen Asyl 1.136
Darum zeigt Vanessa Mai nach Videodreh Reue: "Ein bisschen unangenehm ist es mir" 8.805
Morddrohungen gegen Halles OB: Stopp von Bauprojekt gefordert 1.008
Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil kämpft sich aus Obdachlosigkeit heraus, doch es gibt einen Dämpfer! 1.869
Feuerwehrübung an Schrottkarre endet mit ungeahnter Überraschung 6.202
"Unverzeihlich": Mann gesteht sexuellen Missbrauch an seiner Tochter 1.601
Rechtsextreme "Feuerkrieg Division" auch in Deutschland: Mann in U-Haft! 292
Tennis-Star Maria Scharapowa tritt zurück: "Werde es jeden Tag vermissen" 406
Das soll passieren, wenn Bodo Ramelow nicht zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt wird 6.305
Hochzeits-Bus stürzt von Brücke, fast alle Insassen sterben 6.145
Nach Coronavirus-Verdacht: Bundeswehr riegelt Stützpunkt ab 5.340 Update
Kramp-Karrenbauer schießt hart gegen Grüne: "Politik der Bevormundung" 1.182
ManCity jetzt mit Schlammschlacht? Pep-Klub geht vor internationalen Sportgerichtshof! 719
Zweiter Coronavirus-Fall in NRW, doch um wen handelt es sich? 2.731 Update
Warnung vor Sturmflut an der deutschen Ostsee-Küste 4.598
Vorsicht vor diesen Pumps! Primark ruft Damenschuh zurück 1.239
Nach Klinsmann-Abrechnung: Preetz spricht von "widerlichen Angriffen" 1.545
Ungewöhnlicher Trainingsgast beim HSV: Coach Esume schaut Trainer Hecking über die Schulter 251
Schock in Krankenhausbett: Patientin hat plötzlich Penis an den Füßen 11.149
Opel im finanziellen Aufwind: Diese Überraschung erwartet die Mitarbeiter 928
Frachter verliert Ruder in stürmischer Nordsee und treibt auf Windpark zu 3.160
Erster Coronavirus-Patient in Baden-Württemberg: Neue Infos vom Gesundheitsminister 371
"Eingesperrt und vergewaltigt": Duffy schockt mit emotionalem Instagram-Post 1.593
Mit zwei Promille gegen einen Baum: Bettina Wulff schämt sich für Suff-Unfall 11.269
"Eine aufs Maul": AfD-Kandidat spricht offen über Gewalt gegen Migranten 3.971
Tupperware in der Krise: Ist die Party zu Ende? 3.947
Mann will seiner Freundin imponieren und erfindet Coronavirus-Erkrankung 2.566