Flammeninferno: Zwei Tote bei tragischem Lkw-Unfall

Top

Sie wendeten in der Rettungsasse! Hier greifen Feuerwehr und Polizei durch

Top

Flugzeug-Absturz über den Alpen: Drei Tote

Top

Nach Brandanschlägen: Hier kommt es noch zu Einschränkungen für Bahnfahrer

Top

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

51.173
Anzeige
7.855

Merkel stimmt Ermittlungen gegen Jan Böhmermann zu!

Berlin - Der Weg für ein gesondertes Strafverfahren gegen den Satiriker Jan Böhmermann wegen Beleidigung des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan ist frei.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (62) beantrage ein Strafverfahren gegen Jan Böhmermann (r., 35).
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (62) beantrage ein Strafverfahren gegen Jan Böhmermann (r., 35).

Berlin - Der Weg für ein gesondertes Strafverfahren gegen den TV-Moderator Jan Böhmermann (35) wegen Beleidigung des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan ist frei. Bunddeskanzlerin Angela Merkel (61, CDU) gab einem entsprechenden Wunsch der Türkei am Freitag in Berlin statt.

Die Entscheidung ist innerhalb der Bundesregierung allerdings umstritten. Merkel verwies auf "unterschiedliche Auffassungen" zwischen den Koalitionspartnern Union und SPD.

Merkel sagte in einer Erklärung im Kanzleramt: "Im Rechtsstaat ist es nicht Sache der Regierung, sondern von Staatsanwaltschaften und Gerichten, das Persönlichkeitsrecht des Betroffenen und andere Belange gegen die Presse- und Kunstfreiheit abzuwägen."

In Deutschland solle nicht die Regierung, sondern die Justiz "das letzte Wort" haben.

Hintergrund: Böhmermann hatte Ende März in seiner satirischen TV-Show "Neo Magazin Royale" ein Gedicht vorgetragen, in dem er den türkischen Präsidenten beleidigte. Dies sorgte in der Türkei für große Empörung.

Die Bundesregierung hatte Erdogans Wunsch nach einem gesonderten Strafverfahren tagelang geprüft. An der Entscheidung waren neben Merkel und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) auch das Auswärtige Amt sowie das Innen- und das Justizministerium beteiligt.

Grundlage für die Entscheidung ist Paragraf 103 des Strafgesetzbuchs (StGB). Wer einen ausländischen Staatschef beleidigt, muss demnach in Deutschland mit bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldstrafe rechnen.

Ist Verleumdung im Spiel, drohen sogar bis zu fünf Jahre Freiheitsentzug.

Merkel kündigte an, dass der Paragraf abgeschafft werden soll. Er sei "für die Zukunft entbehrlich".

Angela Merkel gibt dem türkischem Antrag gegen Böhmermann statt.
Angela Merkel gibt dem türkischem Antrag gegen Böhmermann statt.

Fotos: imago

Frau schwer verletzt! Mercedes knallt gegen Mauern und Leitplanken

Neu

Böse Panne auf dem Airport! Lufthansa-Lkw rammt Airbus A380

Neu

Mutter wird nach Geburt in Krankenhaus-Fahrstuhl zerquetscht

Neu

Skandal auf der Wache? Polizisten grölen "Timo Werner ist ein H*rensohn"

Neu

Perverser Radfahrer begrapscht Frau im Vorbeifahren

Neu

Gamer-Paradies! Ab morgen verkauft Aldi online Videospiele

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

47.995
Anzeige

Internationaler Haftbefehl! Mutmaßlicher Mörder immer noch auf der Flucht

Neu

Du willst Aschenbrödel oder ihr Prinz sein? Dann geh zum Casting!

Neu

Was macht denn Till Lindemann auf dem Dresdner Stadtfest?

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

6.121
Anzeige

Zwei Deutsche sterben auf ihrem Motorroller in Thailand

Neu

Mann will seinen Rollator vom Gleis holen, dann kommt der Zug...

Neu

So reagieren Fußball-Fans auf die Strafe der UEFA

Neu

SPD-Politiker Oppermann blamiert sich mit HSV-Vergleich

1.878

Jetzt gibt's die Kreditkarte von IKEA

709

Eskaliert der Streit zwischen den USA und Nordkorea jetzt endgültig?

9.243

Darum entscheiden die Alten die Bundestagswahl

1.613

Zerstörer kollidiert mit Tankschiff: Zehn Seeleute vermisst

1.386

Rauchbombenanschlag! Neun Verletzte auf kurdischer Veranstaltung

1.399
Update

Merkel: "Ich bin sauer! Es wurde hintenrum betrogen"

13.289

Trauer in Hollywood! Komiker Jerry Lewis ist tot

5.319

Mutter will Neugeborenes im Klo runterspülen und wirft es dann in den Müll

7.926

Schrecklich! Propellermaschine stürzt ab: Vier Personen an Bord

3.596

Reiterhof steht in Flammen! Sieben Personen verletzt

5.864
Update

RB-Fans nach Schalke-Spiel verprügelt und beklaut

13.258

Leidet der Präsident an Demenz? US-Abgeordnete will medizinische Untersuchung erzwingen!

4.538

Während Stadtfest! Nackter "Schamane" in Elbe versenkt?

5.334

Statt Pilzen: Scharfe Granaten aus Zweitem Weltkrieg gefunden

3.120

Mann masturbiert vor einparkender Frau

8.813

An beliebtem Ausflugsziel! Steinbrocken krachen auf Touristen

3.928

BFC Dynamo: Jugendtrainer sollen Spieler missbraucht haben

5.453

Super Eklig! Maus in Verkaufstheke am Bahnhof

4.883

Experte Matthäus hat 'ne neue Lebensweisheit

3.317

Sie musste viel zu früh gehen! Sachsens "Goldfisch" Kay starb vor 15 Jahren

5.836

Sex-Video mit 17-Jährigem kursiert im Netz! Bischof tritt zurück

4.333

Tot in Camping-Zelt entdeckt! 30-Jähriger stirbt bei Schlager-Festival

7.334

Streit vor Flüchtlingsunterkunft endet blutig

5.754

Frau steckt im Pool fest: Dann schreibt sie auf Facebook

6.849

Hunde verfärben sich blau, die Ursache macht traurig

5.370

Trike-Fahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt

5.500

Völlig ausgerastet! Frau beißt und kratzt, bis Polizei kommt

381

Video: Was ist mit dieser Wade los?!

6.527

Deshalb baumeln Deine Füße nachts aus dem Bett!

6.214

Neonazi? Junger Mann nach Friseur-Besuch mit Messer attackiert

7.553

AfD-Gauland: "Ich lasse mich nicht niederschreien"

5.679

Schwimmer bleibt bei World Masters Championships einfach stehen: Aus gutem Grund

31.986

Sensationsfund in 5500 Metern Tiefe: Versunkenes Kriegsschiff entdeckt

6.557

Läuten bei Peer Kusmagk und seiner Janni bald die Hochzeitsglocken?

1.138

Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika?

3.819
Update

Deutscher Spanien-Urlauber unter Auflagen wieder frei: Er darf Madrid nicht verlassen

1.291

Audi crasht Honda: Ehepaar muss aus Wrack gerettet werden, Mann stirbt

6.624

Fan-Entgleisung: "Holocaust"-Skandal bei Aue-Spiel in Braunschweig

12.270

So sieht ein Supermarkt ohne ausländische Waren aus

9.050