Männergruppe verfolgt 19-Jährigen und sticht ihn nieder

Berlin - Nach einem Streit ist ein junger Mann in Berlin von mehreren Angreifern geschlagen und durch Messerstiche schwer verletzt worden.

Ein 19-Jähriger ist in Berlin von einer Männergruppe überfallen und schwer verletzt worden (Symbolbild).
Ein 19-Jähriger ist in Berlin von einer Männergruppe überfallen und schwer verletzt worden (Symbolbild).  © 123RF

Der 19-Jährige wurde in der Nacht zu Donnerstag in der Marktstraße in Reinickendorf von sechs bis acht Männern verfolgt, wie die Polizei mitteilte. Dabei wurde er nach seinen Angaben mehrfach geschlagen und ins Bein gestochen.

Erst als er auf einer Mittelinsel zusammensackte, sollen die Täter von ihm abgelassen haben und mit zwei Autos geflüchtet sein.

Messerstiche in den Oberschenkel sind in bestimmten Kreisen gewalttätiger Straßenkrimineller eine bekannte Methode, um Widersacher schwer, aber nicht lebensgefährlich zu verletzen, kampfunfähig zu machen und einzuschüchtern. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei fahndet nun nach sechs bis acht Männern (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nun nach sechs bis acht Männern (Symbolbild).

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0