Anne Will: "Die neue Welt-Unordnung" Top Horror auf der A1! Geisterfahrer stirbt bei Frontal-Crash, Familie in Lebensgefahr Neu Update Polizei-Großeinsatz! Mädchen (5) auf Spielplatz verschwunden: Wo ist die kleine Kaweyar? Neu Nächste Fluggesellschaft insolvent! Rostock-Laage verliert letzte Linienflüge 5.657 Wer hier gewinnt, bekommt in nur 15 Minuten sein Geld 8.429 Anzeige
1.615

#MeToo-Debatte spaltet Deutschland

Das Thema Sexismus macht Risse in der Gesellschaft sichtbar

Viele in Deutschland finden es wichtig, über Sexismus zu sprechen. Doch in der Gesellschaft werden Risse deutlich - vor allem zwischen den Geschlechtern.

Berlin - Eine Mehrheit der Erwachsenen in Deutschland findet eine Debatte wie MeToo über Missbrauch und Sexismus wichtig. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur.

Teilnehmerinnen einer Protestaktion demonstrieren in Indien gegen Gewalt gegen Frauen.
Teilnehmerinnen einer Protestaktion demonstrieren in Indien gegen Gewalt gegen Frauen.

Von 56 Prozent, die die Debatte wichtig nennen, halten sie 13 Prozent für "sehr wichtig" und elf für "äußerst wichtig". Auf der anderen Seite finden 27 Prozent eine Debatte über sexuelle Übergriffe und Belästigung sowie Machtmissbrauch generell "weniger wichtig" oder "unwichtig". 17 Prozent der 2036 Teilnehmer machten keine Angabe.

Bei den Frauen ist der Anteil jener, die das Thema "sehr" oder "äußerst" wichtig finden, mit 29 Prozent höher als bei den Männern (19 Prozent). Ein Drittel der Männer hält eine solche Debatte für unwichtig oder weniger wichtig, bei den Frauen ist es ein Fünftel.

Die so genannte MeToo-Bewegung gibt es seit einem halben Jahr. Sie ging von den USA aus: Die Schauspielerin Alyssa Milano übernahm den Begriff im Oktober von der Aktivistin Tarana Burke und rief dazu auf, sich mit dem Schlagwort #MeToo ("Ich auch") als Opfer sexueller Übergriffe zu erkennen zu geben. Das sollte das Ausmaß des Problems sichtbar machen. Vorangegangen war ein "New York Times"-Artikel mit Vorwürfen gegen den US-Filmproduzenten Harvey Weinstein.

Auf die Frage, ob sie von der MeToo-Debatte schon mal gehört haben, antworteten nun 53 Prozent mit Ja, ganze 42 Prozent verneinten das hingegen. Der Rest machte keine Angabe. Bei den Männern waren es mehr (56 Prozent), die davon schon gehört haben, als bei den Frauen (50 Prozent).

Generell sind Frauen und Männer in Deutschland laut Umfrage sehr uneins darüber, ob es hierzulande eine Gleichberechtigung der Geschlechter gibt.

Der Slogan "#ich will spielen" war auf den T-Shirts von Gästen der diesjährigen Berlinale neben "#irgendwas ist immer" und dem Button mit der Aufschrift "Nobodys Doll" zu sehen.
Der Slogan "#ich will spielen" war auf den T-Shirts von Gästen der diesjährigen Berlinale neben "#irgendwas ist immer" und dem Button mit der Aufschrift "Nobodys Doll" zu sehen.

So antworteten nur 32 Prozent der Frauen mit Ja. Bei den Männern waren es dagegen 57 Prozent. 63 Prozent der Frauen sahen dagegen keine oder eher keine Gleichberechtigung, bei den Männern waren es nur 39 Prozent. Der Rest machte jeweils keine Angabe oder antwortete mit "Weiß nicht".

Diejenigen Teilnehmer, die die MeToo-Debatte kennen, sind auch gespalten in der Frage, ob die Diskussion in der deutschen Gesellschaft eine Veränderung bewirkt hat.

44 Prozent meinen, die Debatte habe keine Veränderung gebracht, 27 Prozent sehen eine positive Veränderung und zwölf Prozent eine negative Veränderung. 17 Prozent machten keine Angabe. Frauen sehen dabei eher eine positive Veränderung (31 Prozent) als Männer (24 Prozent).

Gespalten ist die Bevölkerung auch, wenn es darum geht, ob die MeToo-Debatte gut geführt werde. "Übertrieben" finden sie laut Umfrage 43 Prozent (50 Prozent der Männer, 36 Prozent der Frauen). Genau richtig im Umfang findet sie ein Drittel. "Die Debatte sollte aktuell noch stärker verfolgt werden" sagten 15 Prozent. Bei den Frauen taten dies 20 Prozent, bei den Männern nur 11 Prozent.

Zwei Drittel der Erwachsenen in Deutschland (65 Prozent), die die MeToo-Debatte kennen, sagten außerdem, diese Debatte habe bisher keinen Einfluss auf ihr persönliches Leben gehabt.

Allerdings gaben auch 18 Prozent (21 Prozent der Frauen, 14 Prozent der Männer) an, dass sie darüber in ihrem familiären Umfeld oder mit Freunden diskutieren. Fast jedem Zehnten (9 Prozent gesamt, 15 Prozent bei Frauen, drei Prozent bei Männern) sind entsprechende Erlebnisse von früher eingefallen. Sieben Prozent diskutieren an ihrem Arbeitsplatz über MeToo.

Sechs Prozent fühlen sich im Vergleich zu früher im Umgang mit Männern oder Frauen unsicherer. Jeweils drei Prozent sagten, sie verhielten sich nun anders im Alltag oder aber sie teilten nun Erlebnisse von früher mit jemandem. Vorfälle von früher angezeigt haben zwei Prozent.

Seit einem halben Jahr steht der Hashtag #MeToo stellvertrend für eine neue Debatte um Alltagssexismus, Missbrauch und Nötigung weltweit.
Seit einem halben Jahr steht der Hashtag #MeToo stellvertrend für eine neue Debatte um Alltagssexismus, Missbrauch und Nötigung weltweit.

Fotos: dpa/Jens Kalaene, Money Sharma/EPA/dpa, Money Sharma/EPA/dpa, Jens Kalaene/dpa, Grafik: C. Goldammer, Redaktion: A. Stober

Union-Fan getötet! Polizei hat über 40 Hinweise 252 Lebensgefährlich! Polizei jagt minderjährige S-Bahn-Surfer 1.345 Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 2.148 Anzeige Mit diesem Abi-Durchschnitt hat es YouTuberin Bibi bis nach ganz oben geschafft 5.899 Kind bei Unfall in Eisenach lebensgefährlich verletzt 328
Vergewaltigt, getötet und entsorgt: Killer der 7-Jährigen gefasst! 5.810 Wieder Remis! Eintracht kann auch gegen Gladbach nicht gewinnen 177 Geköpfte Frauenleiche in Wohnung gefunden 4.027 Penis wechselt für über 5000 Euro den Besitzer 4.432 Trauer um Hamburgs "Fischpapst": Promi-Gastronom ist tot! 431 Trump auf eigenen Wunsch für Friedensnobelpreis nominiert 1.634 Matthias Schweighöfers neue Liebe: Hier kann jeder Ruby O. Fee beim heißen Sex zusehen! 11.625
Spritztour mit Opas Wagen endet tragisch: Zwei Jugendliche schwer verletzt 144 Messerstecherei sorgt für Verwirrung: Täter stellt sich selbst, Verletzter erinnert sich an nichts 1.007 Autofahrer in höchster Gefahr: Unbekannte verteilen "Krähenfüße" auf Bundesstraße! 900 Kaum ist die Sonne draußen, strömen Tausende hierhin 3.817 Opfer (19) brutal gegen Kopf getreten: Räuber-Trio auf der Flucht! 438 Traurige Gewissheit! Vermisster Mann (30) aus Hamburg ist tot 3.189 Anschlag auf Smoothie-Hersteller nach vermeintlich rassistischer Werbung! 3.703 Schreckmoment: Mann steht im Eiskanal, dann rast ein Bob heran! 2.298 19-Jähriger nach Gruppenschlägerei schwer am Kopf verletzt 3.257 Clan-Bosse erhalten weiterhin Geld für beschlagnahmte Häuser 1.456 Der HSV und seine Abhängigkeit von Tormaschine Lasogga 49 USA drohen Europa: Auch Deutschland soll IS-Kämpfer aufnehmen 764 Urlauber unter Schock: Surfer brutal von Hai attackiert 2.092 Lisa Wagner im Höhenflug: Kommissarin Heller krallt sich neuen Rekord 566 Comedian Bülent Ceylan träumt von Film-Karriere und ernsten Rollen 131 Kuriose Szene: Regionalliga-Partie muss aus diesem Grund unterbrochen werden 3.877 Bayern bangt: So steht es vor CL-Kracher gegen FC Liverpool um Kingsley Coman 259 Hummel auf dem Boden? Sofort eingreifen, denn es geht um so viel 6.589 Beliebter TV-Moderator Marco Heinsohn stirbt mit nur 49 5.354 "Wirklich Ballett": Riesiges Kraftwerk in Schutt und Asche gesprengt 2.925 Update Gute Aussichten? Das hält das Wetter für kommende Woche bereit 5.640 Mann will sich übergeben und wird von S-Bahn tödlich erfasst 5.699 Leiche aus Lübeck identifiziert! Mordkommission ermittelt 13.573 Update Als der Strom ausfällt, riechen Nachbarn plötzlich was Schreckliches 2.475 Sarah Lombardi und Pocher planschen in der gleichen Badewanne! 3.845 Hamburger Film sahnt auf Berlinale Preis ab 98 Polizist baut Unfall mit zehn verletzten Beamten 1.706 Typ bestellt im Restaurant Tisch für zwei Personen, obwohl er ganz alleine ist: Der Grund ist dreist 3.341 Gasaustritt, Explosionsgefahr: Nachbarschaft wird evakuiert 208 Terrorvorwürfe in der Türkei wegen Facebook-Posts: Adnan S. darf nach Hause 223 Schock! Haus von Fußball-Star Boateng während Spiel ausgeraubt 705 In Papiertonne geworfen: Mit diesen Videos begann Katja Krasavices Karriere 1.870 "Verschleppen und verhindern": CDU-Strobl mahnt die Grünen zur Verantwortung 780 Vier Meter tief gestürzt: Faschingsumzug endet dramatisch 967 Herzergreifend! Freunde und Verwandte nehmen Abschied von Fußball-Star Sala (†28) 1.742 Rätselraten um massenhaftes Vogelsterben an der Nordsee geht weiter 763 Not-OP: Mann in Bar auf Hohenzollernring niedergestochen! 505