Rettungswagen im Einsatz rammt Auto: Ein Schwerverletzter

Berlin - In der Nacht zum Donnerstag kam es in Ortsteil Mitte zu einem Unfall mit einem Rettungswagen an einer Kreuzung. Ein Mensch wurde dabei schwer verletzt.

Die Straße "Unter den Linden" musste stellenweise bis bis etwa 23.35 Uhr gesperrt werden.
Die Straße "Unter den Linden" musste stellenweise bis bis etwa 23.35 Uhr gesperrt werden.  © Morris Pudwell

Wie die Polizei mitteilte, kam es am vergangenen Mittwoch zu dem tragischen Unfall. Demnach rammte gegen 22.50 Uhr ein Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe den Opel einer Frau.

Ersten Erkenntnisse zufolge habe die 44-Jährige an der Kreuzung "Unter den Linden" an der roten Ampel gestanden. Als diese auf Grün sprang, fuhr sie los und stieß mit dem Rettungswagen zusammen. Der RTW soll sich im Einsatz befunden haben.

Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau Kopfverletzungen. Schwer verletzt musste sie in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort verblieb sie zur weiteren Beobachtung.

Die stark beschädigten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Nun muss die Polizei den genauen Unfallhergang klären.

Der Opel und der Rettungswagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Der Opel und der Rettungswagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0