Mann klettert im Suff auf Baukran: Am Ende muss die Feuerwehr ausrücken

Berlin - So einen Rettungseinsatz erleben die Mitarbeiter der Berliner Feuerwehr vermutlich sehr selten. Am Sonntagmorgen mussten die nämlich zur Rathausstraße ausrücken, weil ein Betrunkener auf einen Baukran geklettert war und sich nicht mehr herunter traute.

Ein Kran steht am am Roten Rathaus auf der Baustelle für die U5.
Ein Kran steht am am Roten Rathaus auf der Baustelle für die U5.  © dpa (Symbolbild)

Aber von vorne: Wie die B.Z. berichtet, wagte ein übermütiger 20-Jähriger mit 1,89 Promille den Versuch gegen 3.15 Uhr auf einen Baustellen-Kran zu klettern.

Dumm nur, dass er auf dem Weg nach oben seine Brille verlor. Wieder herunterkommen ohne Sehhilfe schien für den Betrunkenen unmöglich.

Somit mussten ihm Feuerwehr und Polizei zu der Baustelle in der Rathausstraße zwischen Fernsehturm und dem Roten Rathaus zu Hilfe eilen.

Mit einer Drehleiter konnte der 20-Jährige dann unverletzt gerettet werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0