In S-Bahn: Schwarzfahrerin (21) prügelt und beißt Polizistin in Klinik

Berlin - Nicht, dass eine junge Schwarzfahrerin schon genug Ärger an der Backe hätte, attackierte sie auch noch eine Polizistin am Bahnhof Alexanderplatz so brutal, dass die Beamte ins Krankenhaus musste.

Eine Berliner Polizistin (42) wollte den Kontrolleuren helfen und wurde von der jungen Schwarzfahrerin verletzt. (Bildmontage)
Eine Berliner Polizistin (42) wollte den Kontrolleuren helfen und wurde von der jungen Schwarzfahrerin verletzt. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

Die Reisende aus Baden-Württemberg wurde am Donnerstagmorgen gegen 8 Uhr von Kontrolleuren ohne gültigen Fahrausweis in der Linie 3 erwischt, wie die Bundespolizei mitteilte.

Eine Berliner Polizistin (42) war zufällig in Uniform mit in der S-Bahn, wollte den Bahnmitarbeitern bei der Identitätsfeststellung helfen.

Doch plötzlich trat, kratzte und biss die 21-jährige Schwarzfahrerin die Polizistin so brutal, dass diese mit blutenden Verletzungen in eine Klinik gebracht und medizinisch versorgt werden musste.

Alarmierte Bundespolizisten nahmen die Angreiferin vorläufig fest und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Erschleichens von Leistungen, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ein.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die junge Frau wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nur wenige Tage zuvor hatte ein junger Afrikaner (23) einen Zugbegleiter bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt, als dieser sich in einer Regionalbahn im brandenburgischen Löwenberg zur Ticket-Kontrolle näherte (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0