Ergreifend! Kaffee-Gräfin Stephanie von Pfuel richtet bewegende Worte an Sohn Charly (†26)

Berlin/München - Er hatte sein Leben noch vor sich! Nach dem tragischen Unfalltod von Karl Richard "Charly" Bagusat (†26) wurde es still um die aus der TV-Werbung bekannte Gräfin von Pfuel – bis jetzt. Nun hat sich die 57-Jährige erstmals mit einem herzergreifenden Social-Media-Posting zum Verlust ihres Sohnes zu Wort gemeldet.

Der Sohn der Gräfin von Pfuel (57), Karl Bagusat, ist mit nur 26 Jahren an den Folgen eines tragischen Autounfalls gestorben.
Der Sohn der Gräfin von Pfuel (57), Karl Bagusat, ist mit nur 26 Jahren an den Folgen eines tragischen Autounfalls gestorben.

Trauer und Verzweiflung müssen sich seit dem schicksalhaften 20. März 2019 tief in die Gesichtszüge von Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel gegraben haben, als der junge Mann beim Überqueren einer Straße in Berlin-Mitte von einem Mercedes erfasst wurde und eine Woche später seinen schweren Verletzungen erlegen ist (TAG24 berichtete).

Am Freitag war es einen Monat her, dass der junge Mann aus dem Leben gerissen wurde. Via Instagram gedachte die 57-Jährige dem Ältesten ihrer sechs Kinder mit einem Familienfoto aus Tagen, als die Sonne noch jeden Tag schien und sich nicht Dunkelheit wie ein Schleier über die Angehörigen legte.

Es ist eine Momentaufnahme, die es so nicht wieder geben wird: Stephanie von Pfuel, ihr Karl sowie Sohn Alexander und ihre Töchter Amelie, Benedicta, Sophie und Milana wirken vertraut, legen die Arme um Schulter oder Hüfte, lächeln glücklich in die Kamera. Zu diesem Zeitpunkt hätte niemand gedacht, wie sich ihr Leben Schlag auf Schlag ändern würde.

"Charly is an angel and we are Charly‘s angels❤️. We will love and miss you forever...", fand die gebürtige Müncherin rührende Wortes des Abschieds (zu Deutsch: "Charly ist ein Engel und wir sind Charlys Engel. Wir werden dich für immer lieben und vermissen.)

Wie tief der Schmerz sitzt, ließ schon die zuvor erschienene Traueranzeige erahnen: "Unser unendlich geliebter Charly musste die Erde so früh verlassen. Er wollte nur die Straße überqueren und ist in der Ewigkeit angekommen. Uns fehlen die Worte für unsere unfassbar tiefe Trauer", lauteten die ergreifenden Zeilen (TAG24 berichtete).

Karl Bagusat (26) wollte die Chausseestraße in Berlin-Mitte überqueren und wurde von diesem Mercedes erfasst.
Karl Bagusat (26) wollte die Chausseestraße in Berlin-Mitte überqueren und wurde von diesem Mercedes erfasst.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0