Horror-Fund in Neukölln: Leiche am Bahndamm entdeckt

Berlin - In der Nacht zum Sonntag ist in Berlin-Neukölln eine Leiche gefunden worden.

Einsatzkräfte leuchten den Bereich aus.
Einsatzkräfte leuchten den Bereich aus.  © Morris Pudwell

Nach ersten Informationen wurde gegen 1.55 Uhr eine leblose Person im Berliner Bezirk Neukölln aufgefunden.

Die Leiche habe sich in einem bewaldeten Böschungsgebiet an der Hermannstraße unweit des S-Bahnhofs Hermannstraße befunden. Der Bereich gilt als beliebter Unterschlupf in der Obdachlosenszene.

Nach TAG24-Informationen war zunächst unklar, wer die Leiche entdeckt hat. Der Tote trug einen Kapuzenpullover und eine schwarze Jacke.

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mitteilte, ist die Identifikation des Toten noch nicht erfolgt. Demmnach war zunächst unklar, um wen es sich bei dem Verstorbenen handelt. Hinweise auf ein Drittverschulden liegen noch nicht vor. Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet, hieß es.

Eine alarmierte Notärztin konnte nur noch den Tod feststellen.

Die Notärztin begibt sich in Begleitung eines Polizistin zur Böschung.
Die Notärztin begibt sich in Begleitung eines Polizistin zur Böschung.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0