Weil Sicherung entfernt wurde: Rollstuhlfahrer stürzt in Baugrube!

Berlin - Nachdem ein 77-Jähriger in Berlin-Neukölln mit seinem Rollstuhl in eine Baugrube gestürzt ist, sucht die Polizei nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Ein 77 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist am 20. Oktober in Berlin-Neukölln in eine Baugrube gestürzt (Symbolbild).
Ein 77 Jahre alter Rollstuhlfahrer ist am 20. Oktober in Berlin-Neukölln in eine Baugrube gestürzt (Symbolbild).  © 123RF

Der Mann hatte sich am Nachmittag des 20. Oktober 2018 an der Kreuzung Werbellinstraße Ecke Karl-Marx-Straße schwere Verletzungen zugezogen, wie die Polizisten am Freitag mitteilten.

Unbekannte hatten demnach offensichtlich die Sicherung der Baustelle entfernt. Die Polizisten suchen auch nach den Ersthelfern.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 5, Wedekindstraße 10 in 10243 Berlin-Friedrichshain unter der Rufnummer (030)4664-572800 oder jeden anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu (Symbolbild).
Der Mann zog sich schwere Verletzungen zu (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0