Leiche aus Berliner Nordhafen geborgen!

Berlin - Aus dem Berliner Nordhafen ist am Montagmorgen eine Leiche geborgen worden. Die Identität der toten Person sei noch nicht geklärt, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Die Berliner Polizei hat eine Leiche aus dem Nordhafen geborgen (Symbolbild).
Die Berliner Polizei hat eine Leiche aus dem Nordhafen geborgen (Symbolbild).  © 123RF

Laut der Berliner Morgenpost soll es sich um eine weibliche Person handeln.

Zu den Umständen des Leichenfundes nahe der Fennbrücke im Ortsteil Moabit und zur Todesursache lagen zunächst ebenfalls keine Angaben vor. Die Ermittlungen liefen, hieß es.

Mehr dazu gleich auf TAG24.

Update, 15:58

Eine Polizeisprecherin teilte mit, dass es sich "mit großer Wahrscheinlichkeit nicht um die Vermisste Rebecca" handele. Endgültige Gewissheit soll eine Obduktion der Leiche ergeben.

Die weiteren Ermittlungen sollen klären, ob die Frau Opfer eines Verbrechens wurde.

Update, Dienstag (26. März) 17.16 Uhr

Wie die Polizei berichtet haben Untersuchungen ergeben, dass es sich bei der Toten um eine vermisste 25-jährige Polin handelt. Nach den Ermittlungen wurde die Frau nicht Opfer eines Verbrechens. Ob sie durch einen Unfall starb oder sich selbst tötete, konnte die Polizei nicht sagen.

Eine tote Frau wurde aus dem Nordhafen geborgen. (Bildmontage)
Eine tote Frau wurde aus dem Nordhafen geborgen. (Bildmontage)  © Max Priola

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0