Zwei Tote bei Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt! Innenstadt von Straßburg abgeriegelt Top Update Last-Minute-Sieg für Schalke! Schöpf verdirbt Höwedes die Rückkehr Top Riesen Ansturm am Donnerstag bei MediaMarkt in Trier erwartet 1.408 Anzeige Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
12.148

Darum dürfen Obdachlose und Studenten leere Flüchtlingsheime nicht nutzen

Verwaltung will Bedürftige nicht in verwaisten Asylunterkünften in Berlin wohnen lassen

Speziell im Winter bietet es sich an, Obdachlose in verwaisten Berliner Flüchtlingsunterkünften wohnen zu lassen. Doch das dürfen sie wie auch Studenten nicht.

Berlin - Tausende Obdachlose und Studenten stehen in Berlin buchstäblich auf der Straße. Dennoch dürfen die Betroffenen leerstehende Flüchtlingsunterkünfte nicht nutzen. Dabei wäre dies laut Interessenvertretungen zumindest eine Zwischenlösung.

In Zimmern wie diesem könnten Obdachlose oder Studenten in verwaisten Asylunterkünften unterkommen. (Symbolbild)
In Zimmern wie diesem könnten Obdachlose oder Studenten in verwaisten Asylunterkünften unterkommen. (Symbolbild)

"Sie wären eine erste Auffangmöglichkeit für Studenten, die neu in die Stadt kommen", sagte etwa Robert Jung von der Berliner Studentenvertretung "LandesAstenKonferenz" gegenüber der DPA.

Die Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, Werena Rosenke, hält eine Zwischennutzung für Obdachlose für "praktisch realisierbar und relativ einfach umzusetzen". Die Unterkünfte könnten auch tagsüber genutzt werden.

Auch die Stadtmission würde es laut Sprecherin Ortrud Wohlwend begrüßen, wenn die Sozialverwaltung eine Nutzung für Obdachlose prüfen würde: "Es muss dann aber auch Personal da sein."

Doch die Berliner Verwaltung lehnt eine solche Nutzung ab.

Das müsste nicht sein: Ein Berliner Obdachloser schläft auf einer Parkbank. (Symbolbild)
Das müsste nicht sein: Ein Berliner Obdachloser schläft auf einer Parkbank. (Symbolbild)

Laut Studierendenwerk warten aktuell rund 4100 Studenten auf einen Wohnheimplatz.

Bereits vor einem Jahr hätte die Berliner Studenten Notunterkünfte gefordert. Getan habe sich nichts, kritisierte Jung.

Mindestens ebenso viele Obdachlose leben auf den Straßen Berlins. Manchen Schätzungen gehen von deutlich höheren Zahlen von bis zu 10.000 Betroffenen aus (TAG24 berichtete).

Gleichzeitig stehen laut einem Bericht des RBB vom Sonntag in Berlin viele Flüchtlingsunterkünfte in Container-Dörfern leer.

Sozialsenatorin Elke Breitenbach (57, Linke) sprach im Fernsehinterview von rund 3000 Plätzen.

Obdachlose in die temporären Unterkünfte sind für Breitenbach keine Option: "Wir brauchen die Unterkünfte für Flüchtlinge", betonte sie im RBB-Interview. Für die Kältehilfe für Obdachlose stünden rund 1200 Plätze bereit, betonte sie.

Vor allem Container-Dörfer wären laut Interessenvertretungen zumindest Zwischenlösungen für das Wohnraumproblem.
Vor allem Container-Dörfer wären laut Interessenvertretungen zumindest Zwischenlösungen für das Wohnraumproblem.

Sie erklärte den Leerstand in den Flüchtlingsheimen unter anderem mit Umbauarbeiten.

Auch könnten zum Beispiel Wohnungen mit vier Betten nicht voll belegt werden, wenn eine Familie nur drei Mitglieder habe. Es stehen laut RBB aber auch ganze Standorte leer – auch, weil noch keine Betreiber gefunden wurden. Die Senatorin sprach auch von langwierigen Ausschreibungsverfahren.

"Zurzeit sind zirka 1800 Plätze in Gemeinschaftsunterkünften durch juristische Auseinandersetzung oder bauliche Mängel nicht belegbar", ergänzte Karin Rietz von der Pressestelle der Senatsverwaltung.

Allerdings werde sich die Situation spätestens Anfang 2019 rapide zum Besseren wenden. Benötigt würden die Plätze zuerst für Flüchtlinge, und zwar für den Freizug der Notunterkünfte.

Auch rechtliche Gründe sprächen laut Referentin Rietz gegen eine Nutzung durch Studenten oder Obdachlose. Die Anlagen seien nach Flüchtlingsbaurecht errichtet worden und daher in den ersten drei Jahren nur für Geflüchtete vorgesehen. Außerdem: "Viele obdachlose Menschen können sich auch gar nicht mehr in geschlossenen Räumen aufhalten", erklärte Rietz.

Die Kältehilfe-Einrichtungen seien derzeit nur zu 80 Prozent ausgelastet. An besonders zentralen Stellen sieht die Lage aber anders aus. Laut Ortrud Wohlwend kamen in der Nacht zu Montag 175 Menschen in die Unterkunft in der Lehrter Straße. Platz gibt es dort eigentlich nur für 125 Menschen.

Fotos: DPA

Tödlicher Unfall: Reisebus erfasst Frau und überrollt sie Neu Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit Neu Sexueller Missbrauch! Betreuer von Jugendfreizeiten unter Verdacht Neu Putins Stasi-Ausweis in Dresden aufgetaucht 2.227 Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 5.258 Anzeige Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein 190 Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert 4.788 Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.837 Anzeige Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt 178 Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg 5.543 "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage 2.417 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.595 Anzeige Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! 2.654 Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema 442
Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! 1.254 Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme 6.139 "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? 1.368 Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? 715
Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu 14.455 Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben 1.232 Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch 953 Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! 70 Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt 2.445 Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim 549 Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! 479 Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet 390 Update Häufigste Todesursache im Job ist Krebs 1.026 Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! 2.398 Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? 1.255 Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest 1.008 Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus 2.074 Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 1.392 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 835 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 171 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 233 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 632 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 3.856 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.828 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 671 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 1.922 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 190 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.487 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 6.470 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 2.977 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 3.255 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 527 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 299 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 91.932 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.433