Nach G20: Berliner Party-Polizisten bekommen eigenes Suff-Abzeichen

Ursprünglich soll dieses Foto aus einem Polizei-WhatsApp-Chat stammen, es kursiert aber mittlerweile auch auf Twitter.
Ursprünglich soll dieses Foto aus einem Polizei-WhatsApp-Chat stammen, es kursiert aber mittlerweile auch auf Twitter.

Berlin - Das Foto dieses Fake-Wappens soll angeblich erst in einem Polizei-WhatsApp-Chat rumgegangen sein, bis es seinen Weg zu Twitter fand.

Es soll sich auf die Berliner Party-Polizisten beziehen, über die auch TAG24 mehrfach berichtete. Zur Erinnerung: Ursprünglich sollten die Berliner Kräfte ihre Kollegen von der Polizei Hamburg beim G20-Gipfel unterstützen.

Doch bevor es dazu kommen konnte, kam es allem Anschein nach zu einem Sex- und Saufskandal, der für die deutsche Polizei einmalig sein dürfte. In der Bad Segeberger Unterkunft soll es eine ausschweifende Party gegeben haben.

Dabei floss angeblich jede Menge Alkohol. Zwei Polizisten sollen auf dem Gelände in der Öffentlichkeit Geschlechtsverkehr gehabt haben, eine Polizistin im Bademantel mit einer Dienstwaffe hantiert haben!

Auch sollen die Ordnungshüter - in einer Reihe stehend - in der Öffentlichkeit uriniert haben. Mittlerweile ist klar, dass die Beamten keine größeren Konsequenzen mehr zu befürchten haben (TAG24 berichtete), was dazu führte, dass sie jetzt wohl schon wieder zu Späßen aufgelegt sind.

Zumindest deutet das Wappen mit dem Polizei-Party-Bären darauf hin. Dieser torkelt betrunken umher, während zwei Kollegen im Hintergrund Sex zu haben scheinen. Ob da noch was nachkommt?

Wer hätte das gedacht? Der Berliner Bär sieht im Original-Wappen auch schon ziemlich gaga aus.
Wer hätte das gedacht? Der Berliner Bär sieht im Original-Wappen auch schon ziemlich gaga aus.  © Jens Kalaene dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0