Schülerin sexuell genötigt! Polizei sucht diesen Grapscher aus der Straßenbahn

Berlin - Mit der Veröffentlichung von Fotos und Videos sucht die Polizei Berlin nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter und bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe.

Bilder des Gesuchten aus der Überwachungskamera der Tramlinie M8.
Bilder des Gesuchten aus der Überwachungskamera der Tramlinie M8.  © Polizei Berlin

Wie die Ermittler am Mittwochmittag mitteilten, steht der junge Mann im dringenden Verdacht, eine Schülerin in Marzahn sexuell genötigt zu haben.

Der Vorfall ereignete sich bereits am 10. Dezember 2017 an der Tram-Haltestelle Jan-Petersen-Straße.

Laut Aussagen des Opfers stieg sie dort kurz nach 18 Uhr aus einer Straßenbahn der Linie M8.

Der Gesuchte soll die Jugendliche bereits in der Bahn angestarrt haben, verfolgte sie dann bis zu einem nahegelegenen Häuserdurchgang.

Plötzlich soll er der Teenagerin den Mund zugehalten und sie begrapscht haben!

Als das Mädchen dabei auf den Boden fiel und laut um Hilfe rief, flüchtete der Verdächtige, als Zeugen auf den Übergriff aufmerksam wurden.

Jetzt wendet sich die Berliner Kripo an die Bevölkerung und fragt:

  • Wer kann Angaben zur Identität des Mannes machen?
  • Wer kennt Aufenthaltsorte des Gesuchten?

Zwei kurze Videos des Beschuldigten aus der Straßenbahn findet Ihr online unter www.berlin.de.

Sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 030/4664–913402 oder per E-Mail an lka134@polizei.berlin.de an das LKA-Fachkommissariat Berlin-Tiergarten, Keithstraße 30, an jede andere Polizeidienststelle.

Update am 26. April 2018 um 16 Uhr:

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, hat sich der Tatverdächtige noch am Tag der Veröffentlichung der Bilder bei den Beamten gemeldet. Es handelt sich um einen 26-Jährigen aus Reinickendorf.

Titelfoto: Polizei Berlin


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0