Lebensgefahr! Fußgänger (56) mit Rollator von Auto erfasst

Neustrelitz - Der Fußgänger (56) mit Rollator, der am frühen Dienstagabend in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) von einem Auto angefahren wurde, schwebt weiter in Lebengefahr.

Der Fußgänger wurde von einem Auto erfasst und schwer am Kopf verletzt. (Symbolbild)
Der Fußgänger wurde von einem Auto erfasst und schwer am Kopf verletzt. (Symbolbild)  © DPA (Bildmontage)

Der 56-Jährige hatte bei der Kollision gegen 17.25 Uhr in der Lessingstraße lebensbedrohliche Kopfverletzungen erlitten, wie ein Polizei-Sprecher am Mittwoch in Neubrandenburg mitteilte.

Eine Autofahrerin (44) aus Richtung Karbe-Wagner-Straße hatte wohl den Mann in der Nähe eines Plattenbaugebietes auf Höhe des Regiehofes übersehen, als dieser bei Dunkelheit die Straße von links nach rechts überquerte.

Während das Opfer nach notärztlicher Erstversorgung ins Klinikum Neubrandenburg eingeliefert wurde, blieb die Frau unverletzt.

Die 44-Jährige erlitt jedoch einen Schock.

Jetzt untersucht ein DEKRA-Gutachter die Unfallursache. Die Polizei ermittelt.

Der lebensgefährlich verletzte Mann (56) kam ins Klinikum Neubrandenburg. (Symbolbild)
Der lebensgefährlich verletzte Mann (56) kam ins Klinikum Neubrandenburg. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA (Bildmontage)

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0