Taschendiebe überführt: Mädchen (5) wird zur kleinen Heldin!

Berlin - Zur ganz großen Heldin wurde ein fünfjähriges Mädchen am Sonntagvormittag im Hauptbahnhof, als sie zwei Langfinger auf frischer Tat ertappte und 'verpetzte':

Immer wieder Tatort: Polizisten vor dem Berliner Hauptbahnhof. (Symbolbild)
Immer wieder Tatort: Polizisten vor dem Berliner Hauptbahnhof. (Symbolbild)  © dpa (Symbolbild)

Die Kleine wollte gegen 10 Uhr mit ihrer Mutter (38) in einen Zug einsteigen, als sich ein vermeintlich hilfsbereiter Mann anbot, ihr den Koffer ins Abteil zu tragen.

Währenddessen griff eine Komplizin (27) des 48-Jährigen in die Handtasche der Berlinerin und klaute ihren Geldbeutel.

Doch da machte das Duo die Rechnung ohne die pfiffige Fünfjährige: Denn das Kind beobachtete den Diebstahl und sagte es sofort ihrer Mutter und einem Zugbegleiter.

Daraufhin ließ die 27-jährige Diebin ihre Beute fallen und flüchtete.

Der Schaffner (28) konnte den 48-Jährigen bis zum Eintreffen der Bundespolizei festhalten. Die Uniformierten nahmen den Rumänen vorläufig fest und ermittelten zudem die Identität der polizeibekannten flüchtigen Komplizin.

Anhand der Videoaufzeichnungen des Bahnhofs leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden Tatverdächtigen wegen besonders schweren Diebstahls ein.

Den einschlägig polizeibekannten Mann führen sie zur Erwirkung eines Untersuchungshaftbefehls am Montag einem Richter vor.

Titelfoto: dpa (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0