Junge Männer fallen über 16-jährige Mädchen her!

Berlin - Die Berliner Polizei sucht nach mehreren jungen Männern, die zwei 16-jährige Mädchen in Tempelhof-Schöneberg sexuell motiviert überfallen haben sollen.

Insgesamt sechs Männer sollen zwei 16 Jahre alte Mädchen am 18. März 2018 in den Rudolph-Wilde-Park in Schönefeld geführt haben.
Insgesamt sechs Männer sollen zwei 16 Jahre alte Mädchen am 18. März 2018 in den Rudolph-Wilde-Park in Schönefeld geführt haben.  © Polizei Berlin

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten insgesamt sechs Männer die Mädchen in den frühen Abendstunden des 18. März 2018 in den Rudolph-Wilde-Park in Schönefeld geführt. Dort soll es schließlich zum Überfall gekommen sein. Ob die Mädchen die Täter kannten, teilte die Polizei nicht mit.

Während sich eine der beiden 16-jährigen mit einem der Männer von der Gruppe entfernte, sollen zwei der übrigen Tatverdächtigen das zweite Mädchen "in sexueller Motivation angegriffen" haben, heißt es im Polizeibericht.

Die übrigen drei Männer sollen das Geschehen beobachtet, dem Opfer jedoch nicht geholfen haben. Bevor Schlimmeres passieren konnte, gelang den beiden Mädchen glücklicherweise die Flucht.

Zwei der jungen Männer konnten bereits von der Polizei ausfindig gemacht werden und wurden daher auf den zur Fahndung veröffentlichten Fotos unkenntlich gemacht.

Das linke Bild zeigt einen Tatverdächtigen und seinen Begleiter, rechts ist einer der Haupttäter zu sehen.
Das linke Bild zeigt einen Tatverdächtigen und seinen Begleiter, rechts ist einer der Haupttäter zu sehen.  © Polizei Berlin

Die verbliebenen Tatverdächtigen und ihre Begleiter werden wie folgt beschrieben:

  • 16 bis 20 Jahre alt
  • 180 bis 190 cm groß, schlank
  • schwarze Haare
  • südländisches und afrikanisches Aussehen
  • Einer der beiden trug eine schwarze Mütze und eine Jogginghose der Marke "ADIDAS", der andere trug eine blaue Jeans, eine schwarze Jacke sowie mehrfarbige Sportschuhe mit weißen Streifen an der Seite.

Die Ermittler erbitten nun Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben zu Identität und/oder Aufenthaltsort der Haupttäter und ihrer Begleiter sowie sachdienliche Informationen zum Vorfall geben kann, wird gebeten, sich an das Fachkommissariat beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-913402 oder per Email oder an eine andere Polizeidienststelle zu wenden.

Auch dieses Bild zeigt einen Tatverdächtigen und seine Begleiter.
Auch dieses Bild zeigt einen Tatverdächtigen und seine Begleiter.  © Polizei Berlin

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0