Er trieb leblos im Wasser: Vermisster 53-Jähriger ist tot

Berlin - Der seit dem 9. März vermisste 53-Jährige aus Wilmersdorf wurde am Sonntagnachmittag tot aufgefunden.

Die Polizei suchte nach dem 53-jährigen insulinpflichtigen Mann aus Wilmersdorf. (Symbolbild)
Die Polizei suchte nach dem 53-jährigen insulinpflichtigen Mann aus Wilmersdorf. (Symbolbild)  © 123RF

Passanten entdeckten am vergangenen Sonntag gegen 16.30 Uhr den leblosen Mann im Wasser treibend an der Rousseau-Insel an der Stufenbrücke in Tiergarten. Daraufhin alarmierten sie die Polizei.

Einsatzkräfte der 34. Einsatzhundertschaft bargen die Person aus dem Wasser.

Ein Notarzt der Berliner Feuerwehr konnte nur noch den Tod feststellen. Der 53-Jährige war insulinpflichtig und litt unter einer psychischen Erkrankung.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand wird eine Fremdschuld ausgeschlossen.

Er verließ er gegen 11 Uhr seine Pflegeeinrichtung und wurde seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gesehen. (Symbolbild)
Er verließ er gegen 11 Uhr seine Pflegeeinrichtung und wurde seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gesehen. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Vermisste Personen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0