Satiriker nach Aktion gegen AfD bedroht

Berlin - Shahak Shapira stichelt immer wieder gern gegen die rechtspopulistische AfD. Gemeinsam mit der Satire-Parei "Die Partei" hat er im letzten Jahr beispielsweise für die Veröffentlichung von Posts aus AfD-Facebook-Gruppen gesorgt.

Satiriker Shahak Shapira lebt seit seinem 14. Lebensjahr in Deutschland.
Satiriker Shahak Shapira lebt seit seinem 14. Lebensjahr in Deutschland.  © DPA

Wie der gebürtige Israeli nun gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung zugab, wurden er und seine Familie nach Veröffentlichung der Facebook-Posts bedroht. "Da stand meine Mutter zwei Wochen unter Polizeischutz", erzählte er.

Einschüchtern lassen will sich der Berliner aber nicht: "Ich hab keine Angst. Auch nicht um meine Mutter, sie war in der israelischen Armee. Sie hat sieben Kriege erlebt", erklärte Shapira.

"Meine Mutter hat keine Angst vor Nazis, erst recht nicht vor Leuten mit einem Twitter-Account, die Drohungen abschicken."

Zuletzt sorgte der in Berlin lebende Autor für einen viralen Hit unter dem Hashtag #WeidelKickingThings, als er ein Foto von der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel freistellte und das Netz dazu aufforderte, Memes mit der Politikerin zu erstellen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0