Ungewöhnlicher Liebesbrief: Mädchen sucht "Jungen vom Gleis gegenüber"

Berlin - Wozu Tinder, Lovoo oder Spotted, wenn auch ein DIN-A4-Blatt reicht. Das dachte sich wohl auch ein Mädchen, die am S-Bahnhof Bornholmer Straße in Prenzlauer Berg nach dem "Jungen vom Gleis gegenüber" sucht.

Mit diesem Brief sucht ein Mädchen nach dem Jungen.
Mit diesem Brief sucht ein Mädchen nach dem Jungen.  © Screenshot/Twitter Sven Goldmann

Mit Füller und Schönschrift hofft sie nun eine verpasste Gelegenheit nachzuholen. Anscheinend hatten sich beide, bevor sie den Liebesbrief an einer Würstchenbude aufhing, noch "ewig angeschaut".

Leider haben sie aber den Moment verpasst etwas zu sagen. Dafür reichte wohl die Zeit nicht. "Das werden wohl eh nur die falschen Leute sehen, aber hey, wenn du das ließt, es würde mich freuen dich wiederzusehen"(Rechtschreibung übernommen), schreibt sie in ihrem Aushang.

Dass diese Suchanzeige in Zeiten des Internets wohl eher ungewöhnlich ist, weiß auch das Mädchen. "Auch wenn das für die heutige Zeit nicht mehr üblich ist, lassen sie den Zettel bitte einfach hier liegen. Man kann sich nämlich auch anders kennenlernen als übers Internet." Ein Twitter-User hatte den ungewöhnlichen Liebesbrief fotografiert und ins Netzt gestellt.

Doch eine verpasste Möglichkeit lässt sich ja vielleicht wiederholen bzw. ändern. Sie schlägt vor sich am Sonntag um 12 Uhr am selben Ort zu treffen. "Und diesmal sprich mich einfach an!"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0