Sachsen-Prinzessin Xenia: Sie stöckelt jetzt für Glööckler

Berlin - Sie zählt selbst zum eher "unkonventionellen" Adel: Prinzessin Xenia von Sachsen (32) präsentierte jetzt in Berlin einen Teil der neuen Kollektion von Mode-Zar Harald Glööckler (53).

Modedesigner Harald Glööckler (53) lässt sich nach der Show für seine extravaganten Outfits feiern. Prinzessin Xenia von Sachsen (32) war Teil der Show des Modezaren.
Modedesigner Harald Glööckler (53) lässt sich nach der Show für seine extravaganten Outfits feiern. Prinzessin Xenia von Sachsen (32) war Teil der Show des Modezaren.  © dpa/Jens Kalaene

Unter dem Titel "Unadjusted Royal", was sich etwa mit "unangepasste Königlichkeit" übersetzen lässt, zeigte sich Xenia in einer exzentrischen Robe in knalligen Farben, mit riesigem Blumenmuster und überdimensionaler Blumenkrone auf dem Kopf.

Glööcklers Mission sei es, "alle Frauen zu Prinzessinnen zu machen", ließ er vor der Show mitteilen.

Xenia ist zwar auch im wahren Leben eine echte Prinzessin, hat sich in der Vergangenheit aber mit dem ein oder anderen Auftritt in Adelskreisen weniger beliebt gemacht.

Xenia ist eine Ururenkelin des letzten Königs von Sachsen, Friedrich August III. (1865-1932).

Die Prinzessin stand für mehrere TV-Formate vor der Kamera, unter anderem "Projekt Paradies" beim Privatsender ProSieben oder für die BBC in der Serie "Undercover Princess".

2016 gewann sie mit ihrem damaligen Lebensgefährten bei der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars".

Titelfoto: dpa/Jens Kalaene

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0