Nach Hooligan-Blutrausch bei WM: Nivel-Schläger nun wegen Riesen-Drogenhandel vor Gericht

Berlin - Unter massiven Sicherheitsvorkehrungen beginnt am Freitag (9 Uhr) in Berlin ein Prozess wegen Drogenhandels im großen Stil.

Bei der WM 1998 hatte der Hooligan mit anderen brutal auf den Polizisten Daniel Nivel eingetreten.
Bei der WM 1998 hatte der Hooligan mit anderen brutal auf den Polizisten Daniel Nivel eingetreten.

Bei einem der acht Angeklagten handelt es sich um einen der Hooligans, die 1998 den französischen Polizisten Daniel Nivel halbtot prügelten.

Der 44-jährige Verdächtige befand sich zur Tatzeit ab Ende 2017 in Strafhaft. Er war 2015 ebenfalls wegen Drogenhandels zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Aus dem offenen Vollzug heraus soll er die ihm jetzt vorgeworfenen Taten verübt haben.

In dem bis April 2020 terminierten Prozess vor dem Landgericht geht es nach Angaben einer Sprecherin um insgesamt fast 260 Kilogramm Drogen.

Drogenprozess mit Nivel-Täter auf der Anklagebank vertagt

 Daniel Nivel hängt sich zu Beginn eines Fußballspiels des 1. FC Kaiserslautern gegen den RC Lens in Kaiserslautern einen Fanschal der Lauterer um. (Archivbild)
Daniel Nivel hängt sich zu Beginn eines Fußballspiels des 1. FC Kaiserslautern gegen den RC Lens in Kaiserslautern einen Fanschal der Lauterer um. (Archivbild)

Update, 14 Uhr

Nach nur wenigen Minuten vertagte das Landgericht die Verhandlung am Freitag. Die Richter gaben damit vor Verlesung der Anklage einem Antrag der Verteidiger auf Überprüfung der Gerichtsbesetzung statt.

Diese habe den Anwälten nicht innerhalb der gesetzlichen Frist von einer Woche mitgeteilt werden können.

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0