Wie bitter: DFB-Team verspielt in Friedhofsstimmung sicheren Sieg! Top Vier Leichen, darunter ein Baby, in Wohnung entdeckt Top Psychiatrie geht in Flammen auf: Ein Toter und mehrere Verletzte Neu Kokain über Penis verabreicht: Todesursache von Opfer des Arztes steht fest Neu So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 8.421 Anzeige
1.416

Nach antisemitischer Prügelattacke: Schläger (19) gesteht vor Gericht

Prozess gegen 19-Jährigen Syrer nach Angriff auf Israeli

Ein Israeli mit Kippa wird in Berlin angegriffen. Die Attacke löst bundesweit Empörung aus. Nun kommt es zum Prozess gegen den mutmaßlichen Täter.

Berlin - Knapp zwei Monate nach der Attacke gegen einen Israeli mit Kippa in Berlin muss sich am Dienstag ein 19-Jähriger vor Gericht verantworten. Dem aus Syrien stammenden Angeklagten werden gefährliche Körperverletzung mit einem Gürtel und Beleidigung zur Last gelegt.

Der Angreifer (19) ging mit einem Gürtel auf den jüdischen Mann los.
Der Angreifer (19) ging mit einem Gürtel auf den jüdischen Mann los.

Er soll den Israeli sowie einen Deutsch-Marokkaner, der ebenfalls eine Kippa trug, antisemitisch beschimpft haben.

Für den Prozess am Amtsgericht Tiergarten wurde nur ein Tag veranschlagt, das Urteil könnte noch am selben Tag fallen, wie Gerichtssprecherin Lisa Jani sagte.

Der Übergriff hatte bundesweit eine Welle der Empörung ausgelöst. Hochrangige Politiker bis hin zu Kanzlerin Angela Merkel (63, CDU) zeigten sich betroffen.

Es gebe ein sehr großes mediales Interesse an dem Prozess, so die Sprecherin. Die Verhandlung wurde in den großen Saal 700 verlegt.

Laut Anklage waren der junge Israeli (21) und sein 24-jähriger Freund am 17. April im Stadtteil Prenzlauer Berg unterwegs, als sie auf den jetzt Angeklagten und dessen zwei Begleiter trafen.

Als sich der Israeli und der Deutsch-Marokkaner die Beschimpfung verbaten, soll der Täter mit einem Gürtel mindestens zehn Mal auf den Mann aus Israel eingeschlagen haben.

Die Kippa, die der junge Israeli trug, wird mittlerweile im Jüdischen Museum ausgestellt.
Die Kippa, die der junge Israeli trug, wird mittlerweile im Jüdischen Museum ausgestellt.

Die Gürtelschnalle habe diesen im Gesicht, am Bauch und an den Beinen getroffen, eine Lippe platzte auf. Bei der Attacke soll der Angreifer auf Arabisch "Jude" geschrien haben.

Als sich der Angeklagte und seine Begleiter entfernten, ging ihnen laut Gericht der Angegriffene hinterher. Der Angeklagte habe eine Glasflasche ergriffen und zum Schlag gegen den Israeli ausgeholt.

Eine Passantin habe diesen verhindern können. Der Mann aus Israel hatte den Angriff gefilmt und das Video ins Internet gestellt (TAG24 berichtete).

Dieser Fall wird in Berlin ungewöhnlich schnell juristisch aufgearbeitet: Bereits einen Monat nach dem Angriff war Anklage erhoben worden, nun folgt der Prozess.

Der seit 2015 in Deutschland lebende 19-Jährige sitzt in U-Haft. Er war rasch von der Polizei identifiziert worden und stellte sich daraufhin mit einem Anwalt den Behörden.

Laut Staatsanwaltschaft war der Mann einer Flüchtlingsunterkunft in Brandenburg zugewiesen, hielt sich aber in Berlin ohne festen Wohnsitz auf.

Update 10.25 Uhr

Vor Prozessauftakt zeigte sich Mike Samuel Delberg, ein Vertreter der Jüdischen Gemeinde in Berlin, laut DPA erfreut darüber, dass es bereits rund zwei Monate nach dem Angriff auf einen Israeli mit Kippa zum Prozess kommt: "Das Positive an dem negativen Fall ist, dass es nicht unter den Teppich gekehrt wird."

Delberg hoffe auf ein schnelles Urteil, mit dem auch ein Zeichen gesetzt werde. Er kam mit Kippa zum Gericht, um laut eigenen Worten ein Zeichen der Solidarität zu setzen: "Man kann als Jude in Berlin Kippa tragen. Aber man muss nicht denken, dass es problemlos ist."

Update 10.57 Uhr

Der Angeklagte hat seine Schandtat gestanden! Er habe öfter mit seinem Gürtel auf den Kippa-Träger eingeschlagen, ihn aber nur einige Male getroffen.

Zuvor sei er allerdings von dem Israeli oder dessen Begleiter beleidigt und beschimpft worden. Er habe gesagt: "Warum beschimpfst Du mich, ich habe Dir nichts getan?"

Bei seiner Aussage sprach der Angeklagte anfangs deutsch und sagte: "Es tut mir sehr leid, es war ein Fehler von mir." Und fügte hinzu: "Ich wollte ihn nicht schlagen, ich wollte ihm nur Angst machen."

Er habe zuvor Drogen genommen: "Ich habe was gekifft, mein Kopf war müde." Weil die Aussage schwer zu verstehen und zum Teil widersprüchlich war, ließ das Gericht den Mann später auf arabisch aussagen und seine Worte übersetzen.

Im Laufe des Dienstags sind noch die Aussagen der beiden Angegriffenen sowie weiterer Zeugen vorgesehen. Auch das Urteil könnte noch am ersten Prozesstag gesprochen werden.

Der syrische Angeklagte (19) versteckte zu Prozessbeginn sein Gesicht hinter einem Schnellhefter.
Der syrische Angeklagte (19) versteckte zu Prozessbeginn sein Gesicht hinter einem Schnellhefter.

Fotos: Screenshot/Facebook, Jüdisches Forum für Demokrati, DPA, dpa/Paul Zinken

Komischer Geruch tritt aus, dann macht Feuerwehr Schock-Fund! Neu Suhler Frauen bekommen für ihre Popo-Webung Unterstützung von den Männern Neu Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.390 Anzeige Mit Baseballschlägern und Äxten: Massenschlägerei vor Ex-Hotel 301 Achtung, Polizeiruf! So lästert das Netz über die Polit-Retusche der ARD 2.098 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 2.951 Anzeige Betonteile auf Gleisen sorgen für Unfälle und Evakuierung 165 Geiselnehmer in Bochum war Polizist und drohte mit Wasserstoffbombe! 2.089
Zwei Frauen fielen ihm zum Opfer: Polizei schnappt Sexualstraftäter 355 Sexy Girl zieht sich aus, um in See zu springen: Das geht richtig schief 7.041 18-Jähriger tickt in ICE aus: Polizist will helfen und bezahlt das teuer 3.257
Pferd geht durch: Kutschfahrt wird zur Horror-Tour 112 Wegen Serien-Aus: "Lindenstraße"-Produzenten stinksauer auf ARD 1.053 Brutale Beziehungstat: 39-Jährige sticht Ehemann in Wohnung nieder 2.515 Nackte Frauen bei Gedenkmarsch Rechsextremer verprügelt! 6.174 Gigantische Hanfplantage in Wuppertaler Fabrik entdeckt 1.049 Jenny Elvers ist zurück in ihrem Element 1.391 Tiefer Fall: Ex-Fußballstar Paul Gascoigne wegen sexueller Nötigung angeklagt! 459 Sperrungen wegen Bauarbeiten am Hauptbahnhof Halle (Saale) 300 Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt: So lange geht er ins Gefängnis 641 Diskriminierung? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Paris Saint-Germain! 611 Studentin eine Nacht lang von Mitbewohner gequält und misshandelt 2.433 Polizei macht diesen fetten Fund in einem Smart 146 Von wegen Frauen! Bauern suchen Urlaub 2.128 Ungewohnt offen: So sehr schwärmt Herbert Grönemeyer von neuer Frau! 685 Usedom: Wölfe erobern jetzt auch beliebte Ferieninsel 1.793 Markus Söder auf Kuschelkurs mit CDU in Berlin: "Stabil mit Stil" 83 Streit unter Truckern eskaliert: Mann (44) schwebt in Lebensgefahr 1.277 AfD-Politiker: "Wir dürfen Deutschland nicht mit Afrikanern überfluten" 11.417 Panische Angst vorm Tattoo: Hypnotiseur soll Carmen Geiss helfen 681 "Schnick, Schnack, Schnuck: Schiris stehen bestraftem Kollegen bei 654 BVB droht der Abgang von Pulisic! Nachfolger bereits im Fokus 1.835 Arnd Zeigler im TAG24-Interview: "Die Derbys waren immer Fußball-Feiertage!" 297 Im Drogenrausch: Sohn sticht mit Messer auf schlafenden Vater ein 757 Schrecklich: Kleinkind bleibt mit Fingern in Rolltreppe stecken 1.396 Was bringt die Strafsteuer für Flüchtlingshelfer? 1.902 Restaurant-Besucher sieht Mutter mit Kind auf dem Rücken und fotografiert sie sofort 4.912 Frau in ihrem Garten durch Schuss getötet: Was hat ein Jäger damit zu tun? 1.360 Unfassbar betrunken: Frau tankt so viel, dass Alkoholtest-Gerät versagt 2.712 Seit fünf Tagen verschwunden: Wo ist die 15-Jährige Lea? 7.664 Ermordeter Khashoggi: Deutschland stoppt Waffenlieferung nach Saudi-Arabien 427 Hype vorbei? Apple senkt Produktions-Zahl von iPhones 580 Heiße Küsse! Hat Lena Gercke einen Neuen? 1.519 Betrunkene Obdachlose pöbeln Mann an und gehen mit Eisenstange auf ihn los 925 Rasante Verfolgungsjagd nach zwölf Stunden und zwei gerammten Polizeiautos gestoppt 1.798 Sohn hat 4,0 Promille intus und terrorisiert eigene Mutter 3.191 Acht Menschen im Auto, die Koffer auf dem Dach: Polizei stoppt diesen Wagen 3.296 Diebe brechen in Gartenlaube ein und hinterlassen verwirrende Überraschung 2.135 Fähren auf Rhein bei Köln und Leverkusen müssen Betrieb einstellen 159