Vermisste Rebecca: Kommt es heute zum Durchbruch?

Berlin - Die Suche nach der verschwundenen 15-jährigen Rebecca aus Berlin wird an diesem Samstag in Brandenburg fortgesetzt.

Am Samstag suchte die Polizei erneut mit allen Mitteln nach der 15-jährigen Rebecca.
Am Samstag suchte die Polizei erneut mit allen Mitteln nach der 15-jährigen Rebecca.  © Polizei Berlin

Die Polizei werde erneut mit einer Hundertschaft im Einsatz sein, die Suche konzentriere sich weiter auf das weitläufige Waldgebiet südöstlich von Berlin, das schon am Freitag durchkämmt worden sei. Das teilte eine Sprecher am Freitagabend mit. Man stelle sich darauf ein, die Aktion auch am Sonntag fortzusetzen.

Das Waldgebiet befindet sich bei Kummersdorf in Brandenburg, 50 Kilometer südöstlich von Berlin. Am Freitag war die Suche erneut ohne Ergebnis geblieben.

Die Polizei setzte insgesamt zwölf Suchhunde aus Berlin, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ein - sechs Leichenspürhunde und sechs Suchhunde für lebende Menschen

Die Stelle, an der die Polizei sucht, ist nur 16 Kilometer von der Autobahnbrücke auf der A12 entfernt. Dorte hatte das automatische Kennzeichenerfassungssystem der Polizei (KESY) den himbeerroten Renault Twingo am 18. und 19. Februar erfasst hat. Das Familienauto habe der verdächtige Schwager zum Zeitpunkt von Rebeccas Verschwinden genutzt (TAG24 berichtete).

Der Verdächtige machte bislang zu den Fahrten mit dem Auto keine Aussagen. Nur er soll laut Polizei zur fraglichen Zeit Zugriff auf den Wagen gehabt haben. Zudem vermuten die Ermittler, dass Rebecca das Haus ihres Schwagers und ihrer großen Schwester nicht lebend verlassen hat.

Rebecca war am 18. Februar in den frühen Morgenstunden aus dem Haus ihrer Schwester und ihres Schwagers verschwunden. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass sie von ihrem Schwager getötet wurde. Der 27-jährige Deutsche war demnach zur mutmaßlichen Tatzeit allein mit ihr im Haus und sitzt in Untersuchungshaft.

Update, 10.3.

Drei Tage suchte die Berliner Polizei in dem Wald nach der verschwundenen Rebecca – jetzt hat die Polizei die Aktion ergebnislos beendet. Das teilte eine Polizeisprecherin am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mit-.

Die Polizei war ab 11 Uhr in einem Brandenburger Waldstück auf der Suche nach Rebecca.
Die Polizei war ab 11 Uhr in einem Brandenburger Waldstück auf der Suche nach Rebecca.  © DPA
Mit langen Stöckern ausgerüstet waren die Polizei im Wald unterwegs. Die siebenstündige Suche blieb erfolglos.
Mit langen Stöckern ausgerüstet waren die Polizei im Wald unterwegs. Die siebenstündige Suche blieb erfolglos.
Ein Polizeifahrzeug fährt in ein Waldstück bei Storkow (Landkreids Oder Spree). Dort suchten Polizeibeamte erneut mit Spürhunden und einem Hubschrauber nach der vermissten Rebecca.
Ein Polizeifahrzeug fährt in ein Waldstück bei Storkow (Landkreids Oder Spree). Dort suchten Polizeibeamte erneut mit Spürhunden und einem Hubschrauber nach der vermissten Rebecca.  © dpa/Paul Zinken

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0