Mehrere Tote bei Terror-Anschlag auf Weihnachtsmarkt! Innenstadt von Straßburg abgeriegelt Top Update 2:0 gegen Monaco: BVB holt mit B-Elf den Gruppensieg Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 1.964 Anzeige Last-Minute-Sieg für Schalke! Schöpf verdirbt Höwedes die Rückkehr Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis Anzeige
20.212

Mann rast mit Auto in Menschenmenge in Berlin

Passanten in Berlin müssen zur Seite springen, als ein Auto auf dem Bürgersteig auf sie zurast.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.

Berlin - Ein Mann ist in Berlin mit einem Mietwagen auf mehrere Menschen zugerast. Ob er die Gruppe im Stadtteil Reinickendorf gezielt treffen wollte oder ob es sich um ein Versehen handelte, war laut der Lagezentrale des Berliner Innenministeriums zunächst unklar.

Der Mann marokkanischer Abstammung fuhr demnach in der Nacht auf Samstag gegen 22 Uhr über einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm und kollidierte auch mit einem abgestellten Roller. Zeugenaussagen zufolge konnten sich Passanten nur durch Sprünge zur Seite retten.

Anschließend wendete der Fahrer und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Danach ergriff er Polizeiangaben zufolge die Flucht. Ob der mutmaßliche Täter gefasst werden konnte, sagte die Behörde nicht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Ein Mitarbeiter des Lagezentrums sagte, dass man nach den aktuellen weltweiten Vorfällen in alle Richtungen ermitteln müsse.

Er warnte aber davor, vorzeitig von einem "Terroranschlag" zu sprechen.

Update 14.40 Uhr:

Wie die Polizei mitteilte, soll sich die Schreckensfahrt wie folgt zugetragen haben: Gegen 20.10 Uhr soll ein Mercedes die Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm in Richtung Oranienburg Straße auf dem Gehweg gefahren sein.

Der Wagen soll zunächst einen stehenden Bus am Heck touchiert haben und dann an der Bushaltestelle auf den Gehweg gekommen sein. Dabei kollidierte das Auto mit dem geparkten Roller.

Der Fahrer war trotzdem weiterhin mit hoher Geschwindigkeit auf dem Gehweg unterwegs, so dass mehrere Passanten ausweichen musste. Danach fuhr der Mercedes wieder auf die Straße, wendete und soll auf der anderen Straßenseite erneut auf den Gehweg gefahren sein.

Dann bog das Fahrzeug rechts in den Dannenwalder Weg ab. Da die Zeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten, konnte ermittelt werden, dass es sich dabei um einen Mietwagen handelte, der von einem 35-Jährigen gemietet wurde.

Bisher konnte er in seiner Wohnung im Wedding nicht angetroffen werden.

Update 12.55 Uhr:

Der Vorfall mit einem Mietwagen, der in Berlin-Reinickendorf auf Passanten auf einem Gehweg zugefahren ist, war nach Angaben der Polizei kein Anschlag.

Ermittlungen hätten ergeben, dass der Fahrer des Wagens von der Straße abgekommen sei, weil er einem wendenden Auto ausweichen wollte, teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor war nicht ausgeschlossen worden, dass es sich um einen Anschlag gehandelt haben könnte.

Nach dem Mieter des Mietwagens wird noch gefahndet. Er war ermittelt worden, weil Augenzeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten. Der Mieter ist nach Angaben der Polizei ein 35-jähriger Marokkaner, dessen Wohnung im Stadtteil Wedding die Polizei in der Nacht durchsuchte.

Der Mann wurde nicht angetroffen. Bisher ist unklar, ob er auch am Steuer gesessen hat.

Update 10.45 Uhr:

Innensenator Andreas Geisel sagte: "Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte."

Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür. Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der am Freitagabend mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Geisel bestätigte, dass der Mietwagen über einen Bürgersteig fuhr und dabei ein Moped umfuhr. Dann habe er den bisherigen Erkenntnissen zufolge den Gehweg wieder verlassen wollen, sei einem Lastwagen ausgewichen und habe dabei wohl auch Passanten in Gefahr gebracht.

Angaben von Zeugen, wonach der Fahrer wendete und danach über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite fuhr, bestätigte Geisel nicht.

Update 10.20 Uhr:

Nachdem ein Autofahrer in Berlin auf eine Menschengruppe auf einem Gehweg zugerast ist, hat die Polizei eine Wohnung durchsucht. Das Auto war ein Mietwagen gewesen. Zeugen hätten das Kennzeichen abgelesen, teilte die Polizei am Samstag per Twitter mit.

Daraufhin wurde noch in der Nacht die Wohnung des Fahrzeugmieters durchsucht. Er wurde nicht angetroffen. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

Update 10.10 Uhr:

Nachdem in Berlin ein Mann mit einem Mietwagen auf einen Fußweg gerast ist, geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel (SPD) von einem "Verkehrsunfall mit Fahrerflucht" aus. "Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin", sagte Geisel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Weitere Spekulationen verbieten sich, momentan spricht nicht viel für einen Anschlagsversuch." Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der in der Nacht mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Fotos: DPA

Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top Tödlicher Unfall: Reisebus erfasst Frau und überrollt sie Neu Jetzt mitmachen und gewinnen: REWE verlost jeden Tag neue Gutscheine 5.307 Anzeige Fast 100 Mal! Mutter missbraucht ihre Tochter (12), der Liebhaber macht mit 1.107 Sexueller Missbrauch! Betreuer von Jugendfreizeiten unter Verdacht 919 Putins Stasi-Ausweis in Dresden aufgetaucht 2.817 Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein 233 Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.621 Anzeige Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert 5.491 Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt 242 Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg 6.519 "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage 2.819 Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! 3.029
Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema 493 Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! 1.353
Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme 6.678 "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? 1.513 Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? 911 Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu 22.460 Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben 1.459 Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch 1.139 Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! 80 Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt 2.914 Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim 619 Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! 542 Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet 444 Update Häufigste Todesursache im Job ist Krebs 1.166 Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! 2.527 Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? 1.365 Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest 1.156 Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus 2.370 Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 1.949 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 918 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 195 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 277 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 759 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 4.091 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.920 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 745 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 2.133 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 217 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.564 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 7.219 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 3.087 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 3.377 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 548 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 310 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 99.669 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.508