Wenn Passagiere toben: So oft fallen Flüge an deutschen Airports aus Top "Tatort"-Star arbeitet tatsächlich hinter Gittern Top Gericht entscheidet: Müssen wir wirklich alle Rundfunk-Beitrag zahlen? Top GZSZ-Abschied nach 5 Jahren: Überraschungsbesuch für Anni Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.831 Anzeige
20.197

Mann rast mit Auto in Menschenmenge in Berlin

Passanten in Berlin müssen zur Seite springen, als ein Auto auf dem Bürgersteig auf sie zurast.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.

Berlin - Ein Mann ist in Berlin mit einem Mietwagen auf mehrere Menschen zugerast. Ob er die Gruppe im Stadtteil Reinickendorf gezielt treffen wollte oder ob es sich um ein Versehen handelte, war laut der Lagezentrale des Berliner Innenministeriums zunächst unklar.

Der Mann marokkanischer Abstammung fuhr demnach in der Nacht auf Samstag gegen 22 Uhr über einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm und kollidierte auch mit einem abgestellten Roller. Zeugenaussagen zufolge konnten sich Passanten nur durch Sprünge zur Seite retten.

Anschließend wendete der Fahrer und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Danach ergriff er Polizeiangaben zufolge die Flucht. Ob der mutmaßliche Täter gefasst werden konnte, sagte die Behörde nicht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Ein Mitarbeiter des Lagezentrums sagte, dass man nach den aktuellen weltweiten Vorfällen in alle Richtungen ermitteln müsse.

Er warnte aber davor, vorzeitig von einem "Terroranschlag" zu sprechen.

Update 14.40 Uhr:

Wie die Polizei mitteilte, soll sich die Schreckensfahrt wie folgt zugetragen haben: Gegen 20.10 Uhr soll ein Mercedes die Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm in Richtung Oranienburg Straße auf dem Gehweg gefahren sein.

Der Wagen soll zunächst einen stehenden Bus am Heck touchiert haben und dann an der Bushaltestelle auf den Gehweg gekommen sein. Dabei kollidierte das Auto mit dem geparkten Roller.

Der Fahrer war trotzdem weiterhin mit hoher Geschwindigkeit auf dem Gehweg unterwegs, so dass mehrere Passanten ausweichen musste. Danach fuhr der Mercedes wieder auf die Straße, wendete und soll auf der anderen Straßenseite erneut auf den Gehweg gefahren sein.

Dann bog das Fahrzeug rechts in den Dannenwalder Weg ab. Da die Zeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten, konnte ermittelt werden, dass es sich dabei um einen Mietwagen handelte, der von einem 35-Jährigen gemietet wurde.

Bisher konnte er in seiner Wohnung im Wedding nicht angetroffen werden.

Update 12.55 Uhr:

Der Vorfall mit einem Mietwagen, der in Berlin-Reinickendorf auf Passanten auf einem Gehweg zugefahren ist, war nach Angaben der Polizei kein Anschlag.

Ermittlungen hätten ergeben, dass der Fahrer des Wagens von der Straße abgekommen sei, weil er einem wendenden Auto ausweichen wollte, teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor war nicht ausgeschlossen worden, dass es sich um einen Anschlag gehandelt haben könnte.

Nach dem Mieter des Mietwagens wird noch gefahndet. Er war ermittelt worden, weil Augenzeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten. Der Mieter ist nach Angaben der Polizei ein 35-jähriger Marokkaner, dessen Wohnung im Stadtteil Wedding die Polizei in der Nacht durchsuchte.

Der Mann wurde nicht angetroffen. Bisher ist unklar, ob er auch am Steuer gesessen hat.

Update 10.45 Uhr:

Innensenator Andreas Geisel sagte: "Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte."

Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür. Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der am Freitagabend mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Geisel bestätigte, dass der Mietwagen über einen Bürgersteig fuhr und dabei ein Moped umfuhr. Dann habe er den bisherigen Erkenntnissen zufolge den Gehweg wieder verlassen wollen, sei einem Lastwagen ausgewichen und habe dabei wohl auch Passanten in Gefahr gebracht.

Angaben von Zeugen, wonach der Fahrer wendete und danach über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite fuhr, bestätigte Geisel nicht.

Update 10.20 Uhr:

Nachdem ein Autofahrer in Berlin auf eine Menschengruppe auf einem Gehweg zugerast ist, hat die Polizei eine Wohnung durchsucht. Das Auto war ein Mietwagen gewesen. Zeugen hätten das Kennzeichen abgelesen, teilte die Polizei am Samstag per Twitter mit.

Daraufhin wurde noch in der Nacht die Wohnung des Fahrzeugmieters durchsucht. Er wurde nicht angetroffen. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

Update 10.10 Uhr:

Nachdem in Berlin ein Mann mit einem Mietwagen auf einen Fußweg gerast ist, geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel (SPD) von einem "Verkehrsunfall mit Fahrerflucht" aus. "Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin", sagte Geisel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Weitere Spekulationen verbieten sich, momentan spricht nicht viel für einen Anschlagsversuch." Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der in der Nacht mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Fotos: DPA

So grausam: Besitzer bindet Hund Stein um Hals und schmeißt ihn ins Wasser Top Laster-Fahrer kippt Müll auf Straße und handelt damit genau richtig Top
Letztes Unternehmen gibt auf: Jetzt fährt nachts kein Taxi mehr Neu A40-Brücke über den Rhein bei Duisburg fünf Tage Richtung Venlo dicht! Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? Anzeige Mehrere Tote: Flieger stoßen zusammen und stürzen in Sumpfgebiet Neu Sollten Lehrer an Problemschulen Extraprämien erhalten? Neu
Liebesflaute bei Beatrice Egli: Warum sie einfach keinen Freund findet Neu Mann vergewaltigt Ex im Auto und filmt es: Unfassbar, wer noch dabei war Neu Gefährlicher Virus! Wie Mäuse uns krank machen Neu "Mit ihrem Ex-Freund geschlafen": Wieder Mega-Zoff zwischen Ex-"GNTM"-Kandidatinnen Neu Nervige Insekten: So macht Ihr diesen Ameisen die Fliege Neu Verkehrsamt-Mitarbeiterin soll Autos auf Knopfdruck "verjüngt" haben Neu So witzig kontern die Berliner Verkehrsbetriebe das weltberühmte Londoner Deo-Bahnen-Plakat Neu Streit eskaliert: Mein Nachbar schnitt mir das halbe Ohr ab Neu Sie wollten Flüchtlingen helfen: Jetzt stehen Bürger in NRW vor dem Ruin Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.126 Anzeige Exklusiv! Sophia Thomallas Tätowierer verrät, wann das "Helene"-Tattoo kommt Neu Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 3.749 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 3.302 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 3.059 So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 3.460 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 5.565 Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 2.162 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 817 Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 5.444 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.829 Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.955 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 391 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 2.077 Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 3.911 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 403 Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 2.386 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 19.207 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 8.597 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 390 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 414 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 342 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 2.355 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 188 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.279 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 759 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 2.277 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 36.775 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 5.242 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 2.163 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 344 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 531 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 5.767 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 2.228