Schlimmer Frontalcrash! Fünf junge Menschen krachen mit Skoda gegen Betonpfeiler Top Aus meinem Aldi-Ei ist ein Küken geschlüpft! Neu Ex-Rocker-Mitglieder sollen Schutzgelder erpresst haben Neu Absturz mit Leichtflugzeug: Pilot stirbt Neu
20.196

Mann rast mit Auto in Menschenmenge in Berlin

Passanten in Berlin müssen zur Seite springen, als ein Auto auf dem Bürgersteig auf sie zurast.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.
Das Auto krachte gegen einen abgestellten Roller.

Berlin - Ein Mann ist in Berlin mit einem Mietwagen auf mehrere Menschen zugerast. Ob er die Gruppe im Stadtteil Reinickendorf gezielt treffen wollte oder ob es sich um ein Versehen handelte, war laut der Lagezentrale des Berliner Innenministeriums zunächst unklar.

Der Mann marokkanischer Abstammung fuhr demnach in der Nacht auf Samstag gegen 22 Uhr über einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm und kollidierte auch mit einem abgestellten Roller. Zeugenaussagen zufolge konnten sich Passanten nur durch Sprünge zur Seite retten.

Anschließend wendete der Fahrer und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Danach ergriff er Polizeiangaben zufolge die Flucht. Ob der mutmaßliche Täter gefasst werden konnte, sagte die Behörde nicht. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Ein Mitarbeiter des Lagezentrums sagte, dass man nach den aktuellen weltweiten Vorfällen in alle Richtungen ermitteln müsse.

Er warnte aber davor, vorzeitig von einem "Terroranschlag" zu sprechen.

Update 14.40 Uhr:

Wie die Polizei mitteilte, soll sich die Schreckensfahrt wie folgt zugetragen haben: Gegen 20.10 Uhr soll ein Mercedes die Bahnbrücke im Wilhelmsruher Damm in Richtung Oranienburg Straße auf dem Gehweg gefahren sein.

Der Wagen soll zunächst einen stehenden Bus am Heck touchiert haben und dann an der Bushaltestelle auf den Gehweg gekommen sein. Dabei kollidierte das Auto mit dem geparkten Roller.

Der Fahrer war trotzdem weiterhin mit hoher Geschwindigkeit auf dem Gehweg unterwegs, so dass mehrere Passanten ausweichen musste. Danach fuhr der Mercedes wieder auf die Straße, wendete und soll auf der anderen Straßenseite erneut auf den Gehweg gefahren sein.

Dann bog das Fahrzeug rechts in den Dannenwalder Weg ab. Da die Zeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten, konnte ermittelt werden, dass es sich dabei um einen Mietwagen handelte, der von einem 35-Jährigen gemietet wurde.

Bisher konnte er in seiner Wohnung im Wedding nicht angetroffen werden.

Update 12.55 Uhr:

Der Vorfall mit einem Mietwagen, der in Berlin-Reinickendorf auf Passanten auf einem Gehweg zugefahren ist, war nach Angaben der Polizei kein Anschlag.

Ermittlungen hätten ergeben, dass der Fahrer des Wagens von der Straße abgekommen sei, weil er einem wendenden Auto ausweichen wollte, teilte die Polizei am Samstag mit. Zuvor war nicht ausgeschlossen worden, dass es sich um einen Anschlag gehandelt haben könnte.

Nach dem Mieter des Mietwagens wird noch gefahndet. Er war ermittelt worden, weil Augenzeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten. Der Mieter ist nach Angaben der Polizei ein 35-jähriger Marokkaner, dessen Wohnung im Stadtteil Wedding die Polizei in der Nacht durchsuchte.

Der Mann wurde nicht angetroffen. Bisher ist unklar, ob er auch am Steuer gesessen hat.

Update 10.45 Uhr:

Innensenator Andreas Geisel sagte: "Wir hatten in der Tat zwischenzeitlich die Befürchtung, dass es sich um einen versuchten Terroranschlag handeln könnte."

Aber wenn man sich den Ablauf anschaue, spreche inzwischen nicht viel dafür. Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der am Freitagabend mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Geisel bestätigte, dass der Mietwagen über einen Bürgersteig fuhr und dabei ein Moped umfuhr. Dann habe er den bisherigen Erkenntnissen zufolge den Gehweg wieder verlassen wollen, sei einem Lastwagen ausgewichen und habe dabei wohl auch Passanten in Gefahr gebracht.

Angaben von Zeugen, wonach der Fahrer wendete und danach über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite fuhr, bestätigte Geisel nicht.

Update 10.20 Uhr:

Nachdem ein Autofahrer in Berlin auf eine Menschengruppe auf einem Gehweg zugerast ist, hat die Polizei eine Wohnung durchsucht. Das Auto war ein Mietwagen gewesen. Zeugen hätten das Kennzeichen abgelesen, teilte die Polizei am Samstag per Twitter mit.

Daraufhin wurde noch in der Nacht die Wohnung des Fahrzeugmieters durchsucht. Er wurde nicht angetroffen. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

Update 10.10 Uhr:

Nachdem in Berlin ein Mann mit einem Mietwagen auf einen Fußweg gerast ist, geht die Polizei nach Angaben von Innensenator Andreas Geisel (SPD) von einem "Verkehrsunfall mit Fahrerflucht" aus. "Die bisherigen Erkenntnisse zum Hergang deuten darauf hin", sagte Geisel am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Weitere Spekulationen verbieten sich, momentan spricht nicht viel für einen Anschlagsversuch." Erkenntnisse zur Motivation des derzeit noch flüchtigen Fahrers, der in der Nacht mit dem Wagen über einen Gehweg gerast war, lägen noch nicht vor.

Fotos: DPA

Zwei Männer attackieren sich mit Messern: Plötzlich ist einer verschwunden Neu Vater schwängert leibliche Tochter: Verführte sie ihn? Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 14.201 Anzeige Eltern stehen vor schlimmer Entscheidung, als ihr Sohn gegen heftige Anfälle kämpft Neu Schwerkranker Junge (1) darf nicht ausreisen: Eltern geben nicht auf Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.007 Anzeige Schüler lässt sich mit dieser Nachricht fotografieren und erntet gewaltigen Shitstorm Neu Schluss mit Airbnb? Diese Stadt fordert strengere Regeln Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.475 Anzeige Krass: Hier dürfen jetzt ganz legal Drogen genommen werden! Neu Nach Horror-Sturz: So schlecht ging es Vanessa Mai wirklich! Neu Bierkartell vor Gericht: Millionenschaden für Verbraucher Neu Ist das etwa die Neue von Bachelor Daniel Völz? Neu "Stolz auf unsere Arbeitsbedingungen": Preis für Amazon-Chef löst Proteste aus Neu
Nach Angriff auf Israeli: "Berlin trägt Kippa" gegen Antisemitismus Neu Boah ey! Til Schweigers Manta parkt in Dresden Neu Tesla-Hehler vor Gericht: Nach dem Urteil fließen Tränen Neu YouTuber sammelt Spenden: Hat er das Geld einfach behalten? Neu Hier lernen Flüchtlinge, wie man sich eine Wohnung sucht Neu Hat Jörg W. noch mehr Menschen auf dem Gewissen? Neu Cartoonist gibt Rat auf Twitter und löst damit Diskussion aus Neu Er schrieb als Model beim Luxus-Label Dior Geschichte Neu Besitzer plant Swingerclub: Wird aus diesem Asylheim jetzt ein Lust-Tempel? Neu Wie im Rausch! Liverpool fegt AS Rom vom Feld 968 Der Titeltraum geht weiter: Eisbären erkämpfen siebtes Finalspiel 67 Klare Kante gegen die AfD! Höcke bei Opel-Demo vertrieben 4.685 Feuer in Dachgeschosswohnung: Eine Frau stirbt 87 Flugzeugabsturz mit offenbar einem Toten 783 Erneut Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet 1.876 Ehestreit endet Tödlich: 48-Jähriger soll seine Frau umgebracht haben 1.740 Nach Zwegat: Landet Naddel im Irrenhouse? 7.263 Nach Messerangriff auf 23-Jährigen: Polizei stellt zwei Verdächtige 231 Mark Forster über "Sing meinen Song": Darum ist diese Staffel ganz anders! 3.368 Feuer bei der Feuerwehr! 232 FC Liverpool gegen den AS Rom - Das Duell der Underdogs? 506 Mädchen (12) soll auf Friedhof sexuell missbraucht worden sein 4.190 Messer in den Rücken: 34-jährige Frau brutal niedergestochen 3.400 Familiendrama! Mutter (19) tötet sich selbst und ihr Baby 6.061 Mobbing und Morddrohungen an den Schulen: Lehrer mit Gewalt total überfordert 242 Ein Toter bei Horror-Unfall auf A8! Mehrere Schwerverletzte 4.261 Optische Täuschung löst Feuerwehreinsatz aus 115 Laut ärztlicher Diagnose: Deshalb stürzte Vanessa Mai auf der Bühne 8.484 Polizei findet totes Baby, das bei lebendigem Leib begraben wurde! Ihr Verdacht ist schockierend 5.457 Spektakulärer Frontalcrash: Renault auf Leitplanke geschleudert 4.437 "Let's Dance"-Aus! Jimi Blue Ochsenknecht bricht sich Fuß 3.709 "Todeslisten": Anti-Terror-Razzia gegen "Prepper"-Gruppe auch bei AfD-Abgeordnetem 1.907 Schießerei in Köln! Verdacht führt ins Rockermilieu 3.664 Update Sie forderten einen Euro von ihr: Kinder sollen Seniorin Treppe hinuntergestoßen haben 2.809 Brandenburgs Landtag gründet Freundeskreis Israel: Auch AfD dabei 400 Unglaublich, wie viel Geld eine 80-Jährige am Bahnhof liegen ließ! 2.354 Ex-Leibwächter Bin Ladens kann weiterhin nicht abgeschoben werden 1.717