Deutschland will gerettete Migranten aufnehmen

Berlin/Rom - Deutschland will sich an der Aufnahme der aktuell vor Italien geretteten Migranten beteiligen.

Eine Demonstrantin trägt bei einer Demo am 13. Juli 2018 in Hamburg ein Protest-Schild.
Eine Demonstrantin trägt bei einer Demo am 13. Juli 2018 in Hamburg ein Protest-Schild.  © Axel Heimken/dpa

"Deutschland und Italien sind übereingekommen, dass Deutschland im Blick auf die laufenden Gespräche über eine intensivere bilaterale Zusammenarbeit im Asylbereich in diesem Fall bereit ist, 50 Menschen aufzunehmen", sagte eine Regierungssprecherin am Sonntag laut einer Mitteilung.

Insgesamt 450 Migranten waren am Samstag von einem Holzboot gerettet worden, das Medienberichten zufolge von Libyen gestartet war und es bis vor die italienische Küste im Mittelmeer schaffte.

Die italienische Regierung hatte auf Unterstützung von EU-Partnern gepocht und zuerst Zusagen von Malta und Frankreich erhalten.

Die Demonstration für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer am 13. Juli 2018 in Hamburg stand unter dem Motto "Seebrücke – Schafft sichere Häfen!"
Die Demonstration für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer am 13. Juli 2018 in Hamburg stand unter dem Motto "Seebrücke – Schafft sichere Häfen!"  © Axel Heimken/dpa

Titelfoto: Axel Heimken/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0