Waren es wieder die Feuer-Chaoten? Erst ein Knall, dann Flammen: SUV abgefackelt!

Berlin - In Berlin-Neukölln hat in der Nacht zu Samstag am Tempelhofer Feld ein SUV gebrannt.

Ein Flatterband wurde um den SUV gespannt.
Ein Flatterband wurde um den SUV gespannt.  © Morris Pudwell

Gegen 2.30 Uhr hörten Anwohner der Oderstraße einen lauten Knall und sahen eine Person in Richtung Kienitzer Straße laufen, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Kurz darauf seien Flammen aus einem geparkten Auto aufgestiegen. Die Feuerwehr löschte die Flammen, der Wagen brannte jedoch fast vollständig aus.

Den Angaben zufolge wurden durch die Hitze zwei weitere Autos beschädigt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Brandstiftung. In Berlin werden nachts immer wieder Autos von Unbekannten angezündet und zerstört.

Ein ausgebranntes Auto steht in Berlin. (Archivbild)
Ein ausgebranntes Auto steht in Berlin. (Archivbild)  © Annette Riedl/dpa

Titelfoto: Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0