"Störenfried"! So viele Deutsche fordern den Rücktritt von Innenminister Seehofer Top Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk Neu Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen Neu CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.895 Anzeige
2.054

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

Obwohl Suchtgefahr besteht, werden Schmerzmittel vor allem in Berlin immer öfter verschrieben.
Die Sucht nach Schmerzmitteln ist keine versteckte Sucht. Betroffene werden mitunter arbeitsunfähig.
Die Sucht nach Schmerzmitteln ist keine versteckte Sucht. Betroffene werden mitunter arbeitsunfähig.

Berlin - Obwohl Suchtgefahr besteht, sind Opioide aus der Schmerztherapie nicht mehr wegzudenken. Bestimmte Präparate werden inzwischen auch leichtfertig an schmerzgeplagte Menschen abgegeben.

So genannte Opioide, die als Schmerzmittel eingenommen werden, sind natürliche, aus Opium gewonnene oder (halb)synthetisch hergestellte Arzneimittel. Sie wirken schmerzlindernd, dämpfend und beruhigend - ähnlich wie Morphin.

Obwohl in Deutschland bekannt ist, dass Schmerzmittel süchtig machen können, werden sie in zunehmendem Maße verschrieben.

Dabei sind die Folgen fatal! Manche Betroffene können nicht mehr arbeiten, vom Freundes- und Bekanntenkreis distanzieren sich viele. Am Ende steht oft nur der Entzug.

Erst im Juni schlug die Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht der Europäischen Union (EMCDDA) Alarm: 79 Prozent aller Drogen-Todesfälle in der EU stehen in Verbindung mit Opioiden.

Nicht selten sind gepanschte Substanzen vom Schwarzmarkt im Spiel. Doch wesentlich alarmierender sind die von den Ärzten verordneten Mengen. Laut "Jahrbuch Sucht 2017" der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen stiegen diese zwischen 2006 und 2015 um ein Drittel.

Die Zahl der Abhängigen von stark wirksamen Schmerzmitteln wird in Deutschland auf derzeit 200.000 bis 300.000 Menschen geschätzt.

Menschen, die eine Schmerzmittel-Sucht haben, distanzieren sich oft von anderen.
Menschen, die eine Schmerzmittel-Sucht haben, distanzieren sich oft von anderen.

"All diese Mittel haben ein hohes Abhängigkeits- oder zumindest Missbrauchspotenzial", erklärt Gerd Glaeske, Arzneimittelmarkt-Experte der Universität Bremen.

Die süchtig machenden Wirkstoffe heißen etwa Fentanyl und Oxycodon.

Opioide unterliegen in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz. Selbst Ärzte müssen für die Verordnung einen speziellen Rezeptvordruck nutzen.

Während die Einnahme bei Tumorpatienten als kurzzeitige Therapie unumstritten ist, sieht es bei chronischen Schmerzpatienten ganz anders aus: Wer über unklare Bauch-, Rücken- oder Kopfschmerzen klagt, bekommt die Stoffe vermehrt auch auf lange Sicht verordnet.

Kritiker bemängeln deshalb, dass Schmerzmittel oft viel zu schnell und viel zu hochdosiert als "Pflastertherapie" eingesetzt werden.

Im Laufe der Zeit entwickelt der Körper eine Toleranz für die Opiate. Bei gleichbleibender Dosis wird die Schmerzlinderung deshalb irgendwann geringer. Folglich muss der Patient dann eine größere Menge einnehmen, um einen Effekt zu spüren.

Setzt er das Medikament ab, können Entzugserscheinungen auftreten. Aus diesem Grund sollte der Entzug nur mit professioneller Hilfe gemacht werden.

Popikone Prince starb 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel.
Popikone Prince starb 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel.

In den USA gab es zuletzt Debatten über Opioid-Missbrauch, nachdem Popikone Prince 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel gestorben ist.

Laut dem Fachblatt "New England Journal of Medicine" seien manche Opioide bis zu 5000 Mal so stark wie Heroin.

Auch in Berlin würden niedergelassene Ärzte viel zu "fleißig" Opiate verschreiben, weiß die Berliner Schmerztherapeutin Dr. med. Corinna Schilling.

Manchmal würden die Mittel aus Unwissenheit verschrieben. Doch oft stecke die Pharmaindustrie dahinter.

Die Praxis von Corinna Schilling hat sich "dagegen entschieden, Vertreter der Pharmaindustrie zu empfangen", sagt die Ärztin. Leider sei es nicht überall so, dass als "Schmerz-Fortbildungen" bezeichnete Werbeveranstaltungen - gelegentlich in Luxushotels durchgeführt - kritisch gesehen werden.

Schmerzpatienten sind in einer schwierigen Lage. "Es ist anspruchsvoll, diese Hilflosigkeit auszuhalten", sagt Schilling. Um die Sucht zu bekämpfen, würden die Dosen schrittweise halbiert.

Es könne aber nicht jeder Patient wieder ein Leben ganz ohne das Medikament führen.

Fotos: Matthias Hiekel/dpa, Oliver Killig/dpa, 123rf.com/ximagination, EPA/DIRK WAEM/BELGIUM OUT/dpa

BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt Neu Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit Neu
Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein Neu Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? Neu Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn Neu WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.290 Anzeige Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? Neu Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? Neu "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab Neu
Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer Neu Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.209 Anzeige Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert Neu Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.845 Anzeige Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! Neu Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? Neu Der Flieger hebt nicht ab? Hier gibt's Geld zurück! 4.390 Anzeige Teenagerin verliert durch fleischfressende Bakterien fast ihr Leben Neu Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! Neu Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) Neu Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks Neu Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an Neu Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten Neu 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen Neu Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) Neu Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab Neu Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen Neu Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 2.120 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 3.542 Busenblitzer bei Britney Spears: Da war der Glitzerbody wohl etwas zu klein 3.272 Weil er seine Wohnung untervermietete: Münchner muss 33.000 Euro zahlen 1.171 Bei Starkregen: Vierköpfige Familie verunglückt auf dem Weg in den Urlaub 5.980 8000 Schweine sterben in Feuer: Jetzt ist klar, was die Brandursache war 1.485 Schock auf Rodelbahn: Besucher sitzen bei Regen eine Stunde lang fest 1.941 Aus Angst vor Jobverlust: Frau tötete ihr neugeborenes Baby 2.249 Frau in Autowrack überlebt sieben Tage am Fuß einer Klippe 1.501 Mit Billig-Flieger nach Israel: Das Netz feiert Spar-Staatsministerin Grütters 1.152 Er lief mehrmals über die Autobahn: Mysteriöser Fußgänger geschnappt 1.639 Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR trennt sich von Fernsehfilm-Chef 965 Drama um Eishockey-Star: Ray Emery tot in Hafenbecken entdeckt 3.702 So steht es um die mögliche Rückholung von Terror-Bodyguard aus Tunesien 1.166 Heftiger Crash: BMW-Fahrer übersieht Zug und wird erfasst 1.306 Inzest-Drama: Vater schwängert seine leibliche Tochter (14) 7.072 Wütende Dorfbewohner schlachten fast 300 Krokodile: Das ist der Grund 2.875 Kiffer (40) darf nicht Polizist werden! Die kuriose Urteilsbegründung 2.326 Frau rast mit VW auf A9-Rastplatz in Spielplatz 3.976 Unterschriften fehlen noch: Gibt es wieder einen MotoGP auf dem Sachsenring? 3.029 "Es war eine schwere Zeit": BTN-Stars sprechen erstmals über die Trennung 2.316