Nach Handy-Zoff vor Salzburg-Spiel: RB-Leipzig-Coach schmeißt Profis raus Neu Schwergewichtige Frau muss ins Krankenhaus: Feuerwehrkran im Einsatz Neu Bayern marschiert weiter: James und Lewandowski treffen Neu Hunderte bei Protesten gegen Erdogan-Besuch in NRW 165 Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 2.080 Anzeige
2.059

Schmerzfrei, aber süchtig - Ärzte verschreiben bedenkliche Mittel

Obwohl Suchtgefahr besteht, werden Schmerzmittel vor allem in Berlin immer öfter verschrieben.
Die Sucht nach Schmerzmitteln ist keine versteckte Sucht. Betroffene werden mitunter arbeitsunfähig.
Die Sucht nach Schmerzmitteln ist keine versteckte Sucht. Betroffene werden mitunter arbeitsunfähig.

Berlin - Obwohl Suchtgefahr besteht, sind Opioide aus der Schmerztherapie nicht mehr wegzudenken. Bestimmte Präparate werden inzwischen auch leichtfertig an schmerzgeplagte Menschen abgegeben.

So genannte Opioide, die als Schmerzmittel eingenommen werden, sind natürliche, aus Opium gewonnene oder (halb)synthetisch hergestellte Arzneimittel. Sie wirken schmerzlindernd, dämpfend und beruhigend - ähnlich wie Morphin.

Obwohl in Deutschland bekannt ist, dass Schmerzmittel süchtig machen können, werden sie in zunehmendem Maße verschrieben.

Dabei sind die Folgen fatal! Manche Betroffene können nicht mehr arbeiten, vom Freundes- und Bekanntenkreis distanzieren sich viele. Am Ende steht oft nur der Entzug.

Erst im Juni schlug die Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht der Europäischen Union (EMCDDA) Alarm: 79 Prozent aller Drogen-Todesfälle in der EU stehen in Verbindung mit Opioiden.

Nicht selten sind gepanschte Substanzen vom Schwarzmarkt im Spiel. Doch wesentlich alarmierender sind die von den Ärzten verordneten Mengen. Laut "Jahrbuch Sucht 2017" der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen stiegen diese zwischen 2006 und 2015 um ein Drittel.

Die Zahl der Abhängigen von stark wirksamen Schmerzmitteln wird in Deutschland auf derzeit 200.000 bis 300.000 Menschen geschätzt.

Menschen, die eine Schmerzmittel-Sucht haben, distanzieren sich oft von anderen.
Menschen, die eine Schmerzmittel-Sucht haben, distanzieren sich oft von anderen.

"All diese Mittel haben ein hohes Abhängigkeits- oder zumindest Missbrauchspotenzial", erklärt Gerd Glaeske, Arzneimittelmarkt-Experte der Universität Bremen.

Die süchtig machenden Wirkstoffe heißen etwa Fentanyl und Oxycodon.

Opioide unterliegen in Deutschland dem Betäubungsmittelgesetz. Selbst Ärzte müssen für die Verordnung einen speziellen Rezeptvordruck nutzen.

Während die Einnahme bei Tumorpatienten als kurzzeitige Therapie unumstritten ist, sieht es bei chronischen Schmerzpatienten ganz anders aus: Wer über unklare Bauch-, Rücken- oder Kopfschmerzen klagt, bekommt die Stoffe vermehrt auch auf lange Sicht verordnet.

Kritiker bemängeln deshalb, dass Schmerzmittel oft viel zu schnell und viel zu hochdosiert als "Pflastertherapie" eingesetzt werden.

Im Laufe der Zeit entwickelt der Körper eine Toleranz für die Opiate. Bei gleichbleibender Dosis wird die Schmerzlinderung deshalb irgendwann geringer. Folglich muss der Patient dann eine größere Menge einnehmen, um einen Effekt zu spüren.

Setzt er das Medikament ab, können Entzugserscheinungen auftreten. Aus diesem Grund sollte der Entzug nur mit professioneller Hilfe gemacht werden.

Popikone Prince starb 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel.
Popikone Prince starb 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel.

In den USA gab es zuletzt Debatten über Opioid-Missbrauch, nachdem Popikone Prince 2016 an einer Überdosis Schmerzmittel gestorben ist.

Laut dem Fachblatt "New England Journal of Medicine" seien manche Opioide bis zu 5000 Mal so stark wie Heroin.

Auch in Berlin würden niedergelassene Ärzte viel zu "fleißig" Opiate verschreiben, weiß die Berliner Schmerztherapeutin Dr. med. Corinna Schilling.

Manchmal würden die Mittel aus Unwissenheit verschrieben. Doch oft stecke die Pharmaindustrie dahinter.

Die Praxis von Corinna Schilling hat sich "dagegen entschieden, Vertreter der Pharmaindustrie zu empfangen", sagt die Ärztin. Leider sei es nicht überall so, dass als "Schmerz-Fortbildungen" bezeichnete Werbeveranstaltungen - gelegentlich in Luxushotels durchgeführt - kritisch gesehen werden.

Schmerzpatienten sind in einer schwierigen Lage. "Es ist anspruchsvoll, diese Hilflosigkeit auszuhalten", sagt Schilling. Um die Sucht zu bekämpfen, würden die Dosen schrittweise halbiert.

Es könne aber nicht jeder Patient wieder ein Leben ganz ohne das Medikament führen.

Fotos: Matthias Hiekel/dpa, Oliver Killig/dpa, 123rf.com/ximagination, EPA/DIRK WAEM/BELGIUM OUT/dpa

Staatsschutz ermittelt! Mann antisemitisch beleidigt 143 User geschockt: Vier Männer vergewaltigen Frau (19) hinter Nachtclub und laden Videos davon ins Netz 6.855 So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 3.300 Anzeige "Was ist das?!" Tanja Szewczenko erlebt bei Garten-Umbau Überraschung 3.057 Tore, Video-Schiri, Platzverweis: Spektakel zwischen TSG und BVB! 1.225 Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.851 Anzeige Heftige Anfeindungen der BVB-Anhänger gegen TSG-Mäzen Hopp! 1.394 Schrecklich! Seniorin (76) sitzt in Badewanne, dann wirft Sohn einen Fön hinein 4.233 Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige Oha! Mit diesem neuen Tattoo schockiert Bonnie Strange ihre Fans 1.258 Auto an Bahnübergang von Zug erfasst: 47-Jährige stirbt! 3.315 "Ich hab ihm quasi einen geblasen": Schwesta Ewa schockt Fans mit Liebesgeständnis 6.344
Diese Babynamen sorgen für Ärger: Aber warum durften Eltern ihr Mädchen nicht "Linda" nennen? 4.771 30.000 Euro Schaden, Frau verletzt: Unfall bei illegalem Auto-Rennen 152 "Emergency"! Lufthansa-Maschine legt Sicherheitslandung in Frankfurt ein 2.263 Oktoberfest: Um 12 Uhr gab's das erste Bier, um 12:32 Uhr die erste Bierleiche 6.237
Nach DSDS-Casting-Flop: Jetzt reagiert RTL auf die Gesangs-Unlust 5.973 Tausende gehen auf die Straße: Starker Protest gegen AfD-Demo in Rostock! 3.027 Update 39-Jähriger tötet Frau und Kinder, doch das war noch nicht alles 2.777 "Blutspuren an Kabinentür": Verletzte sich Daniel Küblböck vor Sturz selbst? 10.877 Schock in Köthen: Neue Bleibe der Familie Ritter abgefackelt 13.175 Neues von den Geissens: Hier könnt Ihr gegen Carmen und Robert antreten! 435 Riesen Druck auf Familie von Maddie: Mutter kann nicht mehr, Spendenshop geschlossen 22.624 Moorbrand nach Waffentest: Von der Leyen entschuldigt sich bei Bürgern 1.000 Frau liegt tot in Wohnung: Was hat der Partner damit zu tun? 289 Abgeordnete darf vorerst ihr Baby mit in den Landtag nehmen 1.052 Hier will Ibrahimovic seine Karriere beenden 1.002 Schwerer Brand in Ankerzentrum: Dachstuhl steht in Flammen 5.279 Update Kult-Sänger Zander warnt: Bindung zwischen Fußball-Clubs und Fans geht wegen Profitgier verloren 679 Unfassbarer Fund: Frau ahnt nicht, was in ihrer Vagina steckt 19.911 Allergisch gegen Wasser: Beim Duschen leidet diese Frau Höllenqualen 2.568 Französischer Flixbus-Konkurrent Ouibus testet Verbindung nach Deutschland 403 Drama in Alpen: Wanderer kommt vom Weg ab und bezahlt dafür mit seinem Leben 1.682 O'zapft is! Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen 696 SPD-Vize Scholz lobt Nahles im Maaßen-Streit: "Hat sie stark gemacht" 458 Kapitän war nicht an Bord: Fähre reißt Hunderte Passagiere in den Tod 2.529 Polizist verletzt: Chaos-Flucht endet mit Kollision 2.117 AfD-Demo in Rostock: Polizei bereitet sich auf größten Einsatz seit Jahren vor 12.261 Update "Ich weiß, wir sehen uns wieder Daniel Küblböck": Die letzten Bilder einer heilen Welt 11.508 Chef will sich Spaß erlauben und tötet dabei Mitarbeiter 15.013 Supertalent-Kandidat rastet kurz nach Show aus und wird verhaftet 5.841 Sexueller Missbrauch in Kirche kommt immer noch vor: Prüfung in Köln angekündigt 131 Paukenschlag in Ingolstadt: FCI setzt Cheftrainer Leitl vor die Tür 950 Volker Bouffier teilt heftig gegen AfD und Gauland aus 244 Gut so! Dieses Gefahrenpotenzial beim Fliegen nimmt ab 1.239 LKW-Fahrer will nur seine Ruhezeit einhalten und erlebt ein böses Erwachen 1.447 Ernsthaft? Popstar verkauft eigene Tränen für 12.000 Dollar 1.351 Erster Wolf lebt wohl dauerhaft in NRW! 415 Ankerzentren für Flüchtlinge: Droh-Mails sollen über 70 Empfänger einschüchtern 5.079 Eiswagen-Fahrer im Kokainrausch: Deal fand an der Verkaufstheke statt! 1.507