Erstes Pflegeheim nur für Schwule und Lesben ausgezeichnet

Berlin - Für Pflegeheime mit Spezialisierung auf Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*- und Inter*-Personen (LSBTI*) in Deutschland gibt es ein neues Qualitätssiegel. Eine Berliner Einrichtung erfüllte die Kriterien als erstes.

In Pflegeheimen für Schwule und Lesben spielt die sexuelle und geschlechtliche Orientierung keine Rolle. (Symbolfoto)
In Pflegeheimen für Schwule und Lesben spielt die sexuelle und geschlechtliche Orientierung keine Rolle. (Symbolfoto)  © DPA

Das Mitte März eröffnete Immanuel Seniorenzentrum in Schöneberg mit 16 Pflegeplätzen erhält das Zertifikat am Mittwoch (14. November) als erstes Heim bundesweit, wie die Einrichtung mitteilte.

Um das Siegel "Lebensort Vielfalt" zu bekommen, muss ein Großteil von 120 Kriterien aus einem Katalog erfüllt sein, den die Berliner Schwulenberatung mit Menschen aus der Community erarbeitet hat.

Mit einer Vergabe an zunächst zehn bis zwölf Heime bundesweit rechnet der Projektleiter bei der Schwulenberatung, Marco Pulver.

Mit dem Gütesiegel die Alten- und Pflegeeinrichtungen ausgezeichnet, die in struktureller, organisationspolitischer und personeller Hinsicht Voraussetzungen schaffen, sexuelle und geschlechtliche Minderheiten zu integrieren.

Finanziert werde das Vorhaben bis 2020 mit 360.000 Euro vom Bundesfamilienministerium.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Berlin:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0