Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn und macht damit das!

Die Schülerin fand in der U-Bahn eine Handtasche mit 14.000 Euro.
Die Schülerin fand in der U-Bahn eine Handtasche mit 14.000 Euro.  © dpa (Symbolbild)

Berlin - Viele Menschen träumen vom Geldregen, spielen Lotto und freuen sich, wenn sie ein paar Euro auf der Straße finden. In einer Berliner U-Bahn machte eine Schülerin nun vermutlich den Fund ihres Lebens.

Nach Polizeiangaben hatte sie in einer U-Bahn eine Handtasche mit 14.000 Euro gefunden. Sie gab diese in einer Polizeiwache im Bezirk Tempelhof-Schöneberg ab, wie es am Dienstag in einem Tweet der Polizei hieß.

Laut Berliner Morgenpost soll es sich bei der Finderin um ein Flüchtlingskind aus dem Irak handeln, dass seit Januar 2016 mit seiner fünfköpfigen Familie in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin lebt.

Die Besitzerin der Handtasche habe sich sehr gefreut. Zu den genauen Umständen des Fundes konnte die Polizei zunächst noch nicht viel sagen.

Sie kündigte aber weitere Informationen an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0