Schwanger trotz Pille? Daran kann die Sommerhitze schuld sein

Eine falsche Lagerung im Sommer kann die Pille wegen der Hitze wirkungslos machen (Symbolbild).
Eine falsche Lagerung im Sommer kann die Pille wegen der Hitze wirkungslos machen (Symbolbild).  © DPA

Berlin - Der Hochsommer und die Hitze verführen zu manch einem unbedachten Abenteuer. Wer als Frau zur Zeit kein Kind will, kann neben bewährten Verhütungsmethoden auch auf die Anti-Baby-Pille zurückgreifen. Doch was viele nicht wissen: Hitze kann deren Wirkung komplett zerstören.

Die Pillen lagern in der Handtasche, die in der Sonne liegt oder in praller Autohitze? Dann wars das vielleicht schon. Im Beipackzettel steht zwar, dass die Pillen nicht über 30 Grad ausgesetzt werden sollten, dass sie im Falle des Falles wirkungslos werden jedoch nicht.

Über 30 Grad ist dieser Tage leicht zu schaffen, insbesondere bei direkter Sonneneinstrahlung. Dann gehen die Hormone in der Pille kaputt, da sie hitzeempfindlich sind.

Ein paar Grad mehr machen der Pille zunächst nichts aus. Über mehrere Stunden sollte sie aber keinesfalls übermäßiger Hitze ausgesetzt sein.

Es ist übrigens von außen nicht sichtbar, ob die Pille ihre Wirkung verloren hat. Im Notfall, sollte also ein Kondom benutzt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0