Vorsicht! Exotische Schneckenart in Deutschland aufgetaucht: Sie ist nicht harmlos Top Deutsche Sängerin in der Türkei festgenommen Top Horror-Crash zwischen Ferrari und BMW: Sechs Verletzte - 2 Hubschrauber im Einsatz Neu Unten ohne? So sexy feuert Sophia Thomalla unsere Nationalelf an! Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 36.887 Anzeige
1.473

SPD-Mitglieder geben Weg für GROKO-Verhandlungen frei

Die SPD-Mitgleider stimmten auf dem Parteitag für eine Verhandlung mit der CDU über die Fortsetzung einer großen Koalition.
Die SPD-Mitglieder stimmten für Verhandlungen mit der CDU.
Die SPD-Mitglieder stimmten für Verhandlungen mit der CDU.

Berlin – Nach stundenlanger Debatte hat sich der SPD-Parteitag mit großer Mehrheit für ergebnisoffene Gespräche mit CDU/CSU über eine Regierungsbildung ausgesprochen. Die rund 600 Delegierten votierten am Donnerstagabend klar für Gespräche, die zu einer großen Koalition, einer Minderheitsregierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) oder zu Neuwahlen führen könnten.

Ein Antrag der Jusos, der für einen Ausschluss der großen Koalition warb, fand keine Mehrheit.

Zuvor hatte SPD-Chef Martin Schulz für die Gespräche geworben, nachdem er nach der Bundestagswahl und dem Scheitern eines Jamaika-Bündnisses eine große Koalition zunächst ausgeschlossen hatte. «Wir müssen nicht um jeden Preis regieren. Aber wir dürfen auch nicht um jeden Preis nicht regieren wollen», sagte er.

Die SPD müsse Europa stärken, sich um die Zukunft der Arbeit im digitalen Zeitalter kümmern, eine Bildungsrevolution anstoßen, den Klimawandel begrenzen und die sozialen Netze sicherer machen. «Dafür wollen wir ergebnisoffen reden und schauen, zu was für inhaltlichen Lösungen wir kommen können», betonte Schulz. Es gelte ein Maximum sozialdemokratischer Politik durchzusetzen: «Unsere politischen Inhalte zuerst und keinen Automatismus in irgendeine Richtung.»

Die Jusos hatten zuvor den Ausschluss der Option «GroKo» verlangt - «Wir haben ein Interesse daran, dass hier noch was übrig bleibt von diesem Laden, verdammt nochmal», sagte Juso-Chef Kevin Kühnert. «Eine Maxime, die lautet, regieren mit uns ist immer besser als ohne uns, die verzwergt die SPD und reduziert uns und unseren politischen Gestaltungsanspruch auf einen großen Korrekturbetrieb.»

Nach ersten Gesprächen der Spitzen von Union und SPD in der nächsten Woche soll über mögliche Koalitionsverhandlungen im Januar auf einem Sonderparteitag abgestimmt werden. Ein möglicher Koalitionsvertrag würde am Ende der Verhandlungen dann allen 440 000 Mitgliedern zur Abstimmung per Brief vorgelegt werden.

Mit ernster Mine stimmte die SPD-Führung geschlossen für die Verhandlungen.
Mit ernster Mine stimmte die SPD-Führung geschlossen für die Verhandlungen.

Fotos: DPA

Traurige Schicksale! "Ich will leben, ich habe noch so viel vor", aber... Neu Motorradfahrer prallt gegen Leitplanke und stirbt Neu Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.591 Anzeige Motorrad kracht in Mähwerk von Traktor: Fahrer schwer verletzt Neu Stau-Frust, statt Urlaubs-Lust! Autobahnen vollkommen dicht Neu Polizeieinsatz: Hat Daniele Negroni seine Freundin geschlagen? Neu Kampf gegen Feinstaub: Stuttgart sperrt Fahrspur! Neu
Mega-Eklat bei Schweizer Torjubel nach Sieg gegen Serbien! Neu Seltener Schnappschuss: Bushido mit der wohl niedlichsten Gang unterwegs Neu Tausende Biker bei "Hamburger Harley Days" Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 10.952 Anzeige Rettungseinsatz auf Grillplatz: Jugendliche trinken, bis der Arzt kommt Neu Merkel außer Rand und Band: So haben wir die Kanzlerin noch nie gesehen Neu
Zusammenstoß vor Autotunnel: Zwei Menschen sterben Neu Straßenhunde wegen Fußball-WM "abgeschlachtet" Neu Sie haben es geschafft: Stadt stellt mit Vogelhäusern Weltrekord auf Neu Traktor gerät in Gegenverkehr, dann kommt ein Sattelzug Neu DNA-Test löst Rätsel: Experten sahen in diesem Wesen weder Hund noch Wolf Neu Verboten sexy: Deshalb tragen Polizistinnen in diesem Land Hotpants 5.201 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 20.255 Anzeige SPD-Chefin Nahles warnt: "Seehofer ist eine Gefahr für Europa" 976 Gas und Bremse verwechselt: Benz-Fahrer kracht in Grundstück 1.905 Halberg-Guss-Mitarbeiter lassen sich von Warnung nicht einschüchtern 349 "Tolerantes Brandenburg"? Nach Gewaltserie will Bundespräsident helfen 185 Ab sofort: Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen! 1.255 Paar geht durch die Hölle: Drei Kinder sterben innerhalb von drei Monaten 3.109 Schlagzeuger von Metal-Bands Pantera und Hellyeah gestorben 1.419 Nach Festnahme in der Türkei: Deutsche Geschäftsfrau wieder frei 509 Heftiger Crash auf A3: Auto rast in Sattelzug und wird mitgeschleift 159 Bei WM: Deshalb hat Rebic kein Interesse an Trikot von Messi 1.396 Ohne Worte: Denkmal für Waffen-SS-Legionär wurde enthüllt 3.248 Model mit Dehnungstreifen? Stefanie Giesinger wird für dieses Foto gefeiert 2.258 Polizei greift durch: Mehrere Festnahmen auf dem "Hurricane"-Festival 7.388 Star-Koch Tim Mälzer meldet sich zum ersten Mal nach Unfall beim Show-Dreh 3.677 27 Kinder müssen aus Zeltlager gerettet werden 5.972 Linken-Chef vermutet Putsch von rechts: "Das eigentliche Ziel ist, Merkel zu stürzen" 1.919 Mann brutal erstochen: Mörder läuft noch frei herum 4.148 Neuer SPD-Chef in NRW greift CSU scharf an 116 Update 19-Jährige joggt an Küste entlang, plötzlich wird sie festgenommen 2.395 Sie wollte nur helfen! Notärztin wird bei Einsatz attackiert und verliert mehrere Zähne 9.745 Lotto-Hammer: Zwei Spieler sahnen über 4 Millionen ab! 1.658 Nippel-Drama hat tiefe Spuren hinterlassen: Patricia Blanco durchlebt noch immer Qualen 4.925 Vorsicht! Dieses Popcorn kann zu Sehstörungen führen 1.057 Ex-Freundin vergewaltigt? Er kam gerade aus dem Knast! 2.737 Mann räumt beim Eurojackpot fast 2,2 Millionen Euro ab 21.465 Mit Mega-Ausschnitt vor der Kamera: Wer zieht denn hier fast blank? 2.600 Mann schaut WM: Frau spielt mit anderen Bällen 4.535 So überwand Anna-Maria das schreckliche Absturz-Drama 1.790 "Wahnsinnig langweilig": Tatort-Kommissar packt über Dreharbeiten aus 1.108 Mehr Geld in der Kasse: Diese Polizisten freuen sich über HSV-Abstieg 374