"Die Trauer hört nie auf": Emotionales Statement von Sophia Thomalla

Berlin - Am 20. Juli 2017 stand die Musikwelt still. Der "Linkin Park"-Sänger Chester Bennington nahm sich nach einem langen Kampf gegen Drogen und Depressionen das Leben. Er wurde nur 41 Jahre alt. Nun gedenkt Sophia Thomalla dem Musiker.

 Sophia Thomalla kommt zur Premiere des Musicals Bat out of Hell ins Stage Metronom Theater. (Archivbild)
Sophia Thomalla kommt zur Premiere des Musicals Bat out of Hell ins Stage Metronom Theater. (Archivbild)

Anlässlich seines zweiten Todestages teilte die 29-Jährige ein Video des Musikers auf Instagram. Schließlich verband die beiden eine Freundschaft. In dem Clip performt der Musiker seinen Song "Crawling".

Zu dem Beitrag schrieb das Tattoo-Modell: "Die Trauer hört nie auf. Das ist der Preis, den man zahlen muss, wenn man jemanden aufrichtig liebt." Zudem ergänzte die Berlinerin, dass sie an Chesters Frau Talinda und seine Kinder denkt.

Auch Sophias Abonnenten haben den Verlust immer noch nicht verkraftet. "Immer noch unfassbar" und "Du wirst niemals vergessen", lauten nur zwei der unzähligen Kommentare.

Seit dem Tod ihres Mannes setzt sich Chesters Witwe Talinda für seelische Gesundheit ein. Das Paar war elf Jahre verheiratet, hatte drei gemeinsame Kinder. Aus einer früheren Beziehung brachte der Musiker drei weitere Kinder mit.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber eine große gesellschaftliche Relevanz hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0