Plötzlich war da ein Loch im Fußweg

Die Kehrmaschine der BSR steckt fest.
Die Kehrmaschine der BSR steckt fest.  © Morris Pudwell

Berlin – Diese Kehrmaschine der Berliner Stadtreinigung bekam wohl das "Nachbeben" von dem tagelangen Starkregen zu spüren.

Sie kehrte gerade den Fußweg vor dem swisshotel auf der Augsburger Straße (Charlottenburg), als es einen Schlag gab.

Die Erde tat sich auf und das Fahrzeug sackte mit dem Heck in eine Loch. Offenbar hatte der Regen unter der Straßendecke einen Hohlraum ausgespült.

Die Kehrmaschine steckte fest. Die Feuerwehr rückte an und forderte einen Kran zu Verstärkung. Der zog das Unfallfahrzeug aus dem Loch und stellte es wieder sicher auf seine vier Räder.

Der Fahrer blieb unverletzt, das Loch wurde vorerst abgesperrt und wird in den kommenden Tage wieder gestopft.

Mit dem Kran wurde das Unfallfahrzeug aus dem Loch gezogen.
Mit dem Kran wurde das Unfallfahrzeug aus dem Loch gezogen.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0