Kippa-Träger antisemitisch bepöbelt und mit Stein attackiert

Berlin - Ein Mann ist an einem Berliner Bahnhof antisemitisch beleidigt und attackiert worden.

 Laut Polizeiangaben soll der Täter südländisch aussehen. (Symbolbild)
Laut Polizeiangaben soll der Täter südländisch aussehen. (Symbolbild)  © 123RF

Ein Unbekannter bepöbelte am Samstagabend an der S-Bahn-Station Nikolassee den 19-Jährigen in hebräischer Sprache, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Angreifer warf einen Stein in Richtung des jungen Mannes jüdischen Glaubens, der zu diesem Zeitpunkt eine Kippa trug. Er traf ihn jedoch nicht.

Anschließend flüchtete der Angreifer unerkannt, bevor die alarmierten Sicherheitskräfte eintrafen.

Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung und der fremdenfeindlichen Beleidigung.

Am S-Bahnhof Nikolassee wurde ein 19-Jähriger antisemitisch beleidigt. (Symbolbild)
Am S-Bahnhof Nikolassee wurde ein 19-Jähriger antisemitisch beleidigt. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0