5 Verletzte! Auto kracht in Bushaltestelle mit wartenden Menschen

Berlin - Bei einem schweren Unfall am Sonntagnachmittag im Reinickendorfer Ortsteil Tegel wurden mehrere Menschen am Wartehäuschen einer Bushaltestelle verletzt!

Das Unfallfahrzeug steht noch an der Unglücksstelle.
Das Unfallfahrzeug steht noch an der Unglücksstelle.  © Morris Pudwell

Der dunkle Kombi war aus bislang ungeklärter Ursache an der Holzhauser Straße Ecke Bernauer Straße in die Haltestelle gefahren.

Sechs Menschen wurden dadurch verletzt!

Drei der Opfer seien leicht, zwei schwer verletzt, wie die Feuerwehr am Sonntag via Twitter mitteilte.

Die Verletzten kamen in umliegende Krankenhäuser.

Weitere Angaben lagen zunächst nicht vor.

Update 19.25 Uhr

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 75 Jahre alter Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei gegen eine Mittelinsel gefahren. Beim Gegenlenken sei der Kombi auf den Gehweg geraten und schließlich in die Haltestelle gekracht.

Der Unfallverursacher wurde lau Polizei-Angaben schwer, seine Beifahrerin leicht verletzt. Ein Jugendlicher sei ebenfalls schwer verletzt worden. Zwei weitere Menschen kamen mit leichten Blessuren davon.

Die demolierte Haltestelle.
Die demolierte Haltestelle.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0