Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

Top

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

Top

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

Top

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

Neu
7.185

Darum landete der Fall dieser toten Kuh vor Gericht

Nicht nur Zweibeiner stehen mal vor Gericht. Manchmal muss sich die Justiz auch mit Fellnasen beschäftigen!

Berlin - 2016 war die Justiz in Deutschland nicht nur mit Zweibeinern beschäftigt. Unter anderem auch ein kleiner Dackel, eine wildgewordene Kuh und eine ganze Wisent-Herde stellten die Gerichte vor Entscheidungsfragen. Bei diesen Prozessen standen Vierbeiner im Fokus:

Die Flucht einer Kuh endete in Bayern tödlich: Das Tier hatte eine Joggerin attackiert.
Die Flucht einer Kuh endete in Bayern tödlich: Das Tier hatte eine Joggerin attackiert.
Freispruch nach Kuhangriff:

Die Attacke einer entwischten Kuh auf eine Joggerin ist für einen Viehhändler im Mai mit einem Freispruch vor dem Amtsgericht München zu Ende gegangen.

Die Kuh war im September 2014 beim Entladen auf dem Schlachthof ausgerissen und hatte auf ihrer panischen Flucht an der Oktoberfestwiese eine Joggerin niedergetrampelt. Die Frau erlitt unter anderem eine Gehirnerschütterung und Prellungen am ganzen Rücken. Der Viehhändler habe alle Vorschriften beim Abladen des Tiers eingehalten, erklärte das Gericht.

Für die Kuh endete die Flucht tödlich. Die Polizei besorgte sich nach vergeblichen Schüssen aus ihren Dienstpistolen ein Gewehr mit großkalibriger Munition und streckte das etwa 750 Kilogramm schwere Tier nieder.

Dackel Bonny konnte nach vier Jahren vor Gericht wieder zu seinem ursprünglichen Herrchen zurück.
Dackel Bonny konnte nach vier Jahren vor Gericht wieder zu seinem ursprünglichen Herrchen zurück.
Gerichtsgezerre um einen Dackel:

Ein Paar aus Bayern las vor Jahren im Urlaub in Brandenburg den entlaufenen Hund "Bonny" an einem Straßenrand auf und nahm sich seiner an.

In diesem Sommer konnten die ursprünglichen Besitzer nach vier Jahren vor Gericht die Rückgabe des Dackels erstreiten.

"Bonny hat sich wieder gut bei uns eingelebt und macht jetzt ihre Ausbildung zum Jagdhund", berichtete Besitzerin Jutta Kühl. Für Bonny bedeutet dies einen Verzicht auf all zu viele Leckerlis. "Sie hatte zuviel Speck angesetzt, aber jetzt ist sie wieder wunderbar in Form", sagte Kühl.

Hähne dürfen im brandenburgischen Zitz nur noch zu bestimmten Zeit krähen. (Symbolbild)
Hähne dürfen im brandenburgischen Zitz nur noch zu bestimmten Zeit krähen. (Symbolbild)

KIKERIKI im Freien nur noch nach Zeitplan:

Hähne und Hühner auf einem Hof in Brandenburg dürfen nur noch nach einem ausgeklügelten Zeitplan raus ins Freie und nach Herzenslust Krähen und Schreien.

Ein Nachbar des Besitzers in Zitz stieß sich nämlich an der Lautstärke und zog vor Gericht. Der Hobbyzüchter einigte sich im November mit dem Kläger. Zuvor hatte er alles mögliche versucht, um den Nachbarn zu besänftigen: Er schaffte nach eigenen Angaben sogar eine Hahnenrasse an, die angeblich leiser kräht. Half aber nicht.

Jetzt müssen die Tiere zu bestimmten Uhrzeiten im Stall verschwinden.

Weil Mischling Toby das Treppenhaus zerkratzt haben soll, hatte ein Vermieter geklagt.
Weil Mischling Toby das Treppenhaus zerkratzt haben soll, hatte ein Vermieter geklagt.

Ärger um Hund Tobys Krallen:

Ein Vermieter in Hannover wollte Mischlingshund Toby aus seiner Wohnung haben. Er war der Meinung, das Tier verschmutze und zerkratze das Treppenhaus.

Die Besitzerin hatte den Hund außerdem bei sich aufgenommen, ohne den Vermieter zu fragen, ob das in Ordnung sei. Ein Richter hörte mehrere Zeugen und schaute sich das Treppenhaus und die Wohnung selbst an. Im April kam er zu dem Schluss: Toby darf bleiben.

Die Kratzer im Treppenhaus müssten nicht von dem Hund stammen, sondern könnten auch durch Dreck entstanden sein, den Hausbewohner mit ihren Schuhen hereingetragen haben.

Braunbär Ben musste nach einem Gerichtsprozess nicht mehr zurück in den Zirkus. (Symbolbild)
Braunbär Ben musste nach einem Gerichtsprozess nicht mehr zurück in den Zirkus. (Symbolbild)

Streit um einen beschlagnahmten Bären:

Im Frühjahr dieses Jahres beschäftigte Zirkusbär Ben die Richter in Bayern. Der Besitzer des 22 Jahre alten Braunbären kämpfte vor dem Verwaltungsgericht Regensburg auf Herausgabe des beschlagnahmten Tieres. Im April fiel dann das Urteil: Ben kehrt nicht in den Zirkus zurück.

Der Braunbär sei dort über Stunden bei geschlossener Seitenklappe in einem viel zu engen, abgetrennten Bereich des Bärenwagens untergebracht gewesen, erklärte das Gericht das Urteil.

Nach Einschätzung der Amtstierärztin sei der Bär durch diese reizarme, isolierte Haltung in völliger Dunkelheit sowie ohne Beschäftigung und ohne Zugang zu einem artgerechten Außengehege erheblich vernachlässigt worden.

Weil eine Wisent-Herde die Rinden von Buchen abgeschält haben sollte, wurde für sie ein Waldverbot ausgesprochen.
Weil eine Wisent-Herde die Rinden von Buchen abgeschält haben sollte, wurde für sie ein Waldverbot ausgesprochen.

Schwierige Rechtsfragen wegen WISENT-HERDE:

Die Wiederauswilderung einer Wisent-Herde im Rothaargebirge in Nordrhein-Westfalen stellt die Justiz vor eine schwierige Aufgabe.

Zwei Waldbauern aus dem Sauerland hatten geklagt, weil sie wollen, dass die Wisente nicht mehr durch ihre Wälder streifen dürfen. Die Tiere würden die Rinden ihrer Buchen abschälen.

Die beiden Vorinstanzen hatten den Waldbauern Recht gegeben und ein Waldbetretungsverbot für die Wisente ausgesprochen.

Dagegen hat der Trägerverein des Artenschutzprojekts Berufung eingelegt. Die Entscheidung in diesem Fall ist noch offen.

Gegen den Willen einer Frau soll ein Mann diese Hündin verkauft haben. Diese Sache landete vor Gericht.
Gegen den Willen einer Frau soll ein Mann diese Hündin verkauft haben. Diese Sache landete vor Gericht.

Gerichtsdrama um einen verkauften CHIHUAHUA:

Erfolglos hat eine Hundehalterin in Nordrhein-Westfalen versucht, ihre vom Ehemann verkaufte Chihuahua-Hündin Cartier zurückzubekommen. Nach dem Auszug der Frau aus der gemeinsamen Wohnung im Juni 2015 hatte der Ehemann das einjährige Tier heimlich für 640 Euro an eine Hundehalterin nach Siegburg verkauft.

Der Mann habe Cartier gegen ihren Willen aus dem Auto gezerrt, sagte die Klägerin. Da die Frau nicht nachweisen konnte, dass der Hund ihr gewaltsam entrissen wurde, wurde die Klage abgewiesen.

Die neue Hundehalterin darf das Tier behalten, weil sie es - so wörtlich - gutgläubig erworben hat, begründete das Gericht. Die frühere Hundebesitzerin legte Berufung ein.

Fotos: DPA, Imago

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

Neu

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

Neu

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

Neu

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

Neu

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

15.839
Anzeige

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

1.611

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

3.362

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

13.464
Anzeige

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

3.397

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

6.303

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

15.375

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.711
Anzeige

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.022

Türkei sperrt Wikipedia

1.060

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.311
Anzeige

Gefährliche Keime in Uniklinik entdeckt: Zwei Tote

9.402

Bier hilft tatsächlich besser gegen Schmerzen als Paracetamol

5.909

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

3.673
Anzeige

Gewagt! Verona Pooth zeigt sich unten ohne auf Instagram

16.776

23-Jähriger tritt Baby in den Rücken! Schwer verletzt

16.235

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.520
Anzeige

Dicker TV-Hammer! Diese Kultserie kommt zurück

4.263

Dieses Pärchen-Bild ist richtig unheimlich!

19.054

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.560
Anzeige

Tausende Flüchtlinge sind in Deutschland noch nicht erfasst

1.802

Michael Ballhaus in Berlin beigesetzt

350

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.484
Anzeige

So knapp entging Topmodel Stefanie Giesinger einem Horror-Trip

3.185

Mrs. Hembrow, wie bekommt man das bitte in 10 Wochen hin?

4.170

Mann wird mit Eisenstange und Pflasterstein schwer verletzt

1.275

Nach Badewannen-Skandal! Emma Schweiger kann es nicht lassen...

30.798

Diese Nachricht schockt jetzt alle "Fack ju Göhte"-Fans!

12.267

Reichsbürger-Slang? Xavier Naidoo empört mit neuem "Marionetten"-Song

7.019

Hai tötet Surfer im Indischen Ozean

3.001

Terror-Storch Ronny zurück in Brandenburg

2.945

Nach Messerattacke auf Mutter und Schwester: Mutmaßlicher Täter in U-Haft

1.623

Wer ist der Mann, der in Hannover zwei Menschen erstochen haben soll?

6.114

Wegen heißem Wackelpudding: Siebenjähriger erleidet schwere Verbrühungen

3.170

10 Gründe, warum Du immer hungrig bist

2.463

Urteil: Kinder dürfen E-Zigaretten-Aroma kaufen

2.854

Audi kracht in Polo: Eine Schwerverletzte

2.061

Kofferfund am Flughafen Tegel: Polizei gibt Entwarnung

6.100
Update

"Der Führerschein muss eh weg": Polizei stoppt dreisten Raser

5.111

Ist das der verrückteste Fanartikel auf dem Markt?

2.934

Tragischer Tod: Boxerin Cindy Rogge gestorben

36.714

Grausames Ehedrama! Er missbrauchte seine betrunkene Ehefrau zu Tode

12.464

Personalnot und Auswärtsmisere: Die alten Leiden von Hertha BSC

223

Unglaublich! Familie wegen 16 Euro von IKEA vor Gericht gezerrt

11.646

Lehrermangel in Brandenburg: Schüler verpassen zu viel

257

Ernsthaft? Modelabel verkauft durchsichtige Plastikhose

1.616

Tänzerisches K.O. für Boxerin Susi Kentikian bei "Let's Dance"

3.727

Ja, das gibt’s auch: Hier wurde ein Boot aus der Luft geblitzt

2.267

Mann setzt Hund aus und hinterlässt diese dreiste Nachricht

7.810

Horror-Crash: Fahrer verbrennt in seinem Auto

6.544

Diese vier Sachen passieren mit Deinem Körper, wenn Du keinen Sex mehr hast

43.186