Von chilliger Hanfmesse bis anspruchsvoller Biennale: Das bietet der Samstag in Berlin

Berlin - Was? Es ist mal wieder Samstag und Ihr habt noch nichts Cooles vor? Dann ist das hier die richtig Lektüre für Euch: Denn TAG24 hat einen kleinen Querschnitt an Events zusammengestellt – von anspruchsvoller Kunst bis chilliger Hanfmesse.

Startschuss für die 10. Biennale

Mitte - Unter dem Motto "We don't need another hero" zeigen Künstler aus aller Welt bei der 10. Berlin Biennale ihre neuesten Werke zeitgenössischer Kunst. Ab Samstag werden an fünf verschiedenen Orten in Berlin Videoarbeiten, Skulpturen, Malerei und weitere Kunstformen gezeigt: In der "Akademie der Künste", im KW Institute for Contemporary Art, im "ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik", im "Hebbel" am Ufer HAU2 und im "Pavillon der Volksbühne". Eintritt 16 Euro, ermäßigt 10 Euro. Geöffnet bis 9. September immer mittwochs bis montags (11 bis 19 Uhr) und donnerstags (11 bis 21 Uhr).

Wie hier bei der 9. Biennale im Jahr 2017 strömen wieder tausende Kunst-Fans nach Berlin.
Wie hier bei der 9. Biennale im Jahr 2017 strömen wieder tausende Kunst-Fans nach Berlin.  © dpa/Britta Pedersen

Torstraßen Festival

Mitte - Es geht wieder rund in und um die Torstraße: Beim dreitägigen Musikfestival abseits des Mainstreams. In Zusammenarbeit mit den ansässigen Clubs, Cafés, Bars und Geschäften entstand ein Forum für die Berliner Musikszene und neueste Trends. Allein am Samstag treten zwischen 14 Uhr und Mitternacht rund 40 Acts auf. Tickets kosten 18 Euro.

Überall Konzerte beim Torstraßen Festival in Berlin-Mitte.
Überall Konzerte beim Torstraßen Festival in Berlin-Mitte.  © newthinking communications

Lange Nacht der Wissenschaften

Berlin/Potsdam - Zahlreiche Wissenschaftseinrichtungen in Berlin und Potsdam laden von 17 bis 24 Uhr zur Langen Nacht der Wissenschaften ein. Das Spannende: Für die Besucher werden extra sonst nicht öffentlich zugängliche Labore, Archive, Bibliotheken und Hörsäle geöffnet. Erwachsene zahlen 14 Euro, Kinder (bis 6 Jahre) nur 5 Euro. Es darf experimentiert werden!

Ob "NOX the Robot" wieder dabei ist, so wie 2015 in Adlershof?
Ob "NOX the Robot" wieder dabei ist, so wie 2015 in Adlershof?  © DPA

Hanfmesse "Mary Jane Berlin"

Kreuzberg - "Mary Jane Berlin" ist Deutschlands größte Hanfmesse. Auf mehr als 6.500 Quadratmetern erfahren Interessierte von den 200 Ausstellern in der Arena Berlin alles rund um die Nutzpflanze Hanf, Konsumzubehör, Anbautechniken, medizinische Verwendungsmöglichkeiten und Cannabidiol (CBD). Geöffnet von 11 bis 18 Uhr. Tagestickets kosten 20 Euro, das 3-Tage-Ticket 40 Euro (gilt Freitag bis Sonntag).

Unzählige nationale und internationale Aussteller bei der "Mary Jane Berlin".
Unzählige nationale und internationale Aussteller bei der "Mary Jane Berlin".  © Mary Jane Berlin

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0