Erst kürzlich saniert! Flammen-Inferno zerstört beliebte Döner-Bude

Berlin - Völlig entsetzt und geschockt steht der Imbiss-Betreiber am Sonntagmorgen vor den Trümmern seiner Existenz, schlägt die Hände vors Gesicht: Innerhalb von Minuten brannte der beliebte Döner-Laden komplett aus.

Der Imbiss-Betreiber im roten T-Shirt steht vor den Trümmern seiner Existenz.
Der Imbiss-Betreiber im roten T-Shirt steht vor den Trümmern seiner Existenz.  © Morris Pudwell

Und plötzlich ging alles ganz schnell: Ein Imbiss-Mitarbeiter bereitete einem Kunden am S-Bahnhof Treptower Park gegen 5.30 Uhr gerade etwas zu Essen vor.

Der quasi rund um die Uhr geöffnete Döner-Bude ist vor allem bei hungrigen Nachtschwärmern beliebt.

Auf einmal bemerkte er ein Feuer im hinteren Bereich – vermutlich ein technischer Defekt im Sicherungskasten.

Innerhalb weniger Minuten breiteten sich die Flammen aus und zerstörten den kompletten Imbiss.

Als die beiden Staffeln der Feuerwehr in der Puschkinallee ankamen, brannte der Imbiss bereits lichterloh.

Wie der Besitzer mit den Tränen kämpfend gegenüber TAG24 sagte, führte er den Imbiss bereits seit 20 Jahren.

Besonders bitter: Er kürzlich wurden die Räume aufwendig saniert und fertiggestellt.

Verletzt wurde niemand, die Ermittlungen der Polizei zur genauen Unglücksursache laufen.

Ein Berliner Feuerwehrmann löscht die letzten Flammen.
Ein Berliner Feuerwehrmann löscht die letzten Flammen.  © Morris Pudwell

Titelfoto: Morris Pudwell


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0