N24 gibt es bald nicht mehr

Top

Schockmoment bei Baseball-Spiel: Kind bekommt mit voller Wucht Ball ins Gesicht

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.964
Anzeige

Flugzeug kommt bei Notlandung von der Piste ab und fängt Feuer

Top

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

88.455
Anzeige
3.641

Nach Referendum: Politiker fordern Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen, Abzug deutscher Soldaten aus Incirlik, Stopp aller Waffenlieferungen: Was ist jetzt zu tun?
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.

Berlin - Nach dem Ja der Türken zur Verfassungsreform von Präsident Recep Tayyip Erdogan (TAG24 berichtete) fordern Spitzenpolitiker von Union, Linke und FDP einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara.

"Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein", sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber im ZDF. Ähnlich äußerte sich CDU-Vize Julia Klöckner.

Die Bundesregierung hielt sich angesichts des knappen und umstrittenen Ergebnisses zunächst mit Kommentaren zurück. Außenminister Sigmar Gabriel rief zur Besonnenheit auf. "Wir sind gut beraten, jetzt kühlen Kopf zu bewahren und besonnen vorzugehen", erklärte der SPD-Politiker am Sonntag.

Die Türken stimmten nach Angaben der Wahlkommission mit gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt. Die Opposition, die eine Ein-Mann-Herrschaft befürchtet, will das Ergebnis aber nicht akzeptieren.

Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.
Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.

Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind seit langem umstritten.

Die Europäische Union hatte sie 2005 aufgenommen, zuletzt aber keine neuen Kapitel mehr in Angriff genommen. Die Verhandlungen lagen also quasi auf Eis. Abbrechen wollte die EU sie bisher aber nicht, um der Türkei die Tür nicht endgültig zuzuschlagen. Die Wiedereinführung der Todesstrafe gilt allerdings als rote Linie, die nicht überschritten werden darf.

Weber bezeichnete die Beitrittsperspektive für die Türkei als "Lebenslüge" die nun vom Tisch genommen werden müsse. Die Staats- und Regierungschefs müssten bei ihrem nächsten Gipfeltreffen in zwei Wochen eine Neubewertung der Beziehungen zur Türkei vornehmen, sagte der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament.

Klöckner schrieb in der "Huffington Post": "Die Tür zu einem EU-Beitritt ist nun endgültig zu - und finanzielle Heranführungshilfen an die EU sind spätestens jetzt hinfällig." Die Türkei hatte im Zuge des Beitrittsprozesses zwischen 2007 und 2013 4,8 Milliarden Euro von der EU erhalten. Für den Zeitraum 2014 bis 2020 sind weitere 4,45 Milliarden Euro eingeplant.

Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.
Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.

Auch FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff forderte ein Ende der Beitrittsverhandlungen, "damit die Beziehungen zu diesem wichtigen Nachbarland sich endlich von diesem gescheiterten, zombiehaften Prozess lösen und auf eine ehrliche Grundlage gestellt werden können".

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok plädierte in einem "Welt"-Interview dafür, die Beitrittsverhandlungen nur bei einer Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Erdogan hatte nach seinem Sieg beim Referendum gesagt, er sehe es als seine "erste Aufgabe" an, dieses Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Linke und Grüne forderten nach dem Referendum auch Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit mit der Türkei: Die rund 260 auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten müssten abgezogen und alle Waffenlieferungen an den Nato-Partner gestoppt werden, forderten die Spitzenkandidaten der beiden Parteien, Sahra Wagenknecht und Cem Özdemir.

Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.
Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.

Statt eines "Merkel-Erdogan-Pakts" müsse es nun ein Bündnis Deutschlands mit den Demokraten in der Türkei geben, sagte Wagenknecht der Deutschen Presse-Agentur. "Die Bundesregierung ist gefordert klarzumachen, auf wessen Seite sie steht: Auf der Seite der Demokratie oder auf der Seite der Diktatur Erdogans." Auch Özdemir forderte im Fernsehsender "Phoenix" eine Neubewertung der deutsch-türkischen Beziehungen.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland zeigte sich besorgt darüber, dass hierzulande so viele Türken für die umstrittene Verfassungsreform stimmten. Man müsse sich überlegen, wie man die Menschen besser erreicht, "die in Deutschland in Freiheit leben, aber sich für die Menschen in der Türkei die Autokratie wünschen", sagte der Vorsitzende Gökay Sofuoglu der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen".

In Deutschland stimmten rund 63 Prozent der Wahlberechtigten für die Verfassungsreform.

Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.
Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.

Fotos: DPA

Schwere Krebserkrankung: Bosbach denkt schon über seinen Grabstein nach

Neu

Wolfgang Joop hat keine Lust mehr auf den Mode-Zirkus

Neu

Taxifahrer schleift Fahrgast unterm Wagen mit und lässt ihn schwer verletzt liegen!

Neu

Traktor will Bahnschienen überqueren, dann kommt plötzlich ein Güterzug

Neu

Schleuser versteckt Mann unter dem Rücksitz

Neu

Sieg vor der Wahl: Hier hat "Die PARTEI" schon gewonnen

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.775
Anzeige

Wer hat eine Sexpuppe vor Radarfalle gestellt?

Neu

AfD darf angebliches Grünen-Zitat nicht mehr verbreiten

Neu

Wucher? Fleischer verlangt Geld fürs Aufschneiden der Semmeln

Neu

Kuriose Schrottkarre steht bei Ebay zum Verkauf

Neu

Konkurrenz ist entsetzt über Air-Berlin-Entscheidung für Lufthansa

Neu

Wurden Berliner Beamte jahrelang zu schlecht bezahlt?

122

Preise von Eigentumswohnungen steigen: Da kommt diese Anzeige gelegen

774

Hund wird in Waldgebiet grausam getötet

5.187

Wen küsst Sophia Thomalla denn da?

1.396

Intimes Geständnis: Robbie Williams hatte Sex mit Dealerin

1.287

Völlig zerstört: 59-Jähriger rast ungebremst gegen Baum und stirbt

3.280

Größenwahn? Emil Forsberg verschenkt 200.000-Euro-Ferrari

3.989

Hier werden ein Vater und seine beiden Kinder vom Blitz getroffen

2.223

Ekelhaft! Laster verliert 250 Kilo Tier-Lungen auf Autobahn

1.837

Cartoonist Ralph Ruthe vergleicht AfD mit einem bellenden Hund

975

Kriminalität: Jeder zweite Tatverdächtige ist Ausländer

4.376

Experiment macht fassungslos: So einfach kann man eine Bastel-Bombe bei Amazon bestellen!

1.077

Next Stop Heppenheim: Merkels Wahlkampf-Endspurt in Hessen

639

21-Jähriger stürzt beim Putzen aus Fenster: Schwer verletzt!

1.309

Terror-Anschlag: Nach neun Monaten reden jetzt die Zeugen

2.559

Schock! Dieser GZSZ-Star steigt nun doch aus

6.160

Zieht Tatort-Ermittlerin Aylin Tezel hier wirklich blank?

3.449

Mann glaubt, Polizei steht vor der Tür, dann beginnt sein Albtraum

2.595

Elfjährige wird gefesselt in Weinbergen gefunden und kann sich an nichts erinnern

5.329

Auto kracht gegen Geländer und stürzt in die Tiefe

2.702

15-jähriger bei Streit erstochen: Haftbefehl gegen zwei Jugendliche

5.022
Update

Eklat geht weiter: Kim Jong-Un nennt Trump "geisteskranken, dementen US-Greis"

1.535

Schock: Transvestiten überfallen Popmusiker Pet Shop Boys

1.613

Lawinen-Drama in den Alpen: 24-Jähriger sofort tot

2.336

Was macht Angela Merkel denn hier neben der nackten Micaela?

6.537

Fand Schatzsucher Teil von Hitlers Atombombe?

6.515

Probleme mit Air Berlin? Flughafen Tegel rüstet sich für Ernstfall

800

Kommen die E-Flitzer auch 2019 nach Berlin?

70

Promis, Pasta und Pedale: Parteien kämpfen auf den letzten Metern um Wähler

405

Marihuana-Plantage aus Horror-Haus entfernt: Erste Haftbefehle erlassen

946
Update

Nach Abschiebe-Drama: Darf der kleine Alen (6) zurück nach Deutschland?

4.415

Gutachter prüft: Ist Thomas T. nach Doppelmord schuldunfähig?

564

Weil sie bei eBay Kleinanzeigen keiner wollte? Katzen in Karton ausgesetzt

2.244

200 Legida-Anhänger vs. 3000 Gegner: So war der Demo-Abend in Leipzig

7.201
Update

Schulz verliert auch in neuester ZDF-Umfrage an Wählergunst

2.333

Nach Prügel im Dessous-Geschäft: Verschleierte Deutsch-Polin geschnappt

5.340

Verkauf von Air Berlin: Gläubiger verhandeln exklusiv mit Lufthansa

646

Testphase gestartet: Mobile Kameras sollen Berliner fortan schützen

188

Schreie, Pfiffe und ein Hitlergruß empfangen Angela Merkel

9.957

Charité-Streik: OP-Absagen werden zur Belastung, nur Notfälle werden versorgt

155

Betrunkener pinkelt ins Gebüsch – dann passiert das!

8.346

Motor setzt plötzlich aus: Zwei Verletzte bei Horror-Absturz

2.849