Menno! Ehrlich Brothers scheitern an dürren Models

3.119

Im DDV-Stadion: Der Kaiser kommt zum Höhepunkt!

7.183

37-Jähriger soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

420

Für eine "weihnachtliche Stimmung": Terrorsperren als Geschenke

1.891
3.647

Nach Referendum: Politiker fordern Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen, Abzug deutscher Soldaten aus Incirlik, Stopp aller Waffenlieferungen: Was ist jetzt zu tun?
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.

Berlin - Nach dem Ja der Türken zur Verfassungsreform von Präsident Recep Tayyip Erdogan (TAG24 berichtete) fordern Spitzenpolitiker von Union, Linke und FDP einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara.

"Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein", sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber im ZDF. Ähnlich äußerte sich CDU-Vize Julia Klöckner.

Die Bundesregierung hielt sich angesichts des knappen und umstrittenen Ergebnisses zunächst mit Kommentaren zurück. Außenminister Sigmar Gabriel rief zur Besonnenheit auf. "Wir sind gut beraten, jetzt kühlen Kopf zu bewahren und besonnen vorzugehen", erklärte der SPD-Politiker am Sonntag.

Die Türken stimmten nach Angaben der Wahlkommission mit gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt. Die Opposition, die eine Ein-Mann-Herrschaft befürchtet, will das Ergebnis aber nicht akzeptieren.

Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.
Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.

Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind seit langem umstritten.

Die Europäische Union hatte sie 2005 aufgenommen, zuletzt aber keine neuen Kapitel mehr in Angriff genommen. Die Verhandlungen lagen also quasi auf Eis. Abbrechen wollte die EU sie bisher aber nicht, um der Türkei die Tür nicht endgültig zuzuschlagen. Die Wiedereinführung der Todesstrafe gilt allerdings als rote Linie, die nicht überschritten werden darf.

Weber bezeichnete die Beitrittsperspektive für die Türkei als "Lebenslüge" die nun vom Tisch genommen werden müsse. Die Staats- und Regierungschefs müssten bei ihrem nächsten Gipfeltreffen in zwei Wochen eine Neubewertung der Beziehungen zur Türkei vornehmen, sagte der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament.

Klöckner schrieb in der "Huffington Post": "Die Tür zu einem EU-Beitritt ist nun endgültig zu - und finanzielle Heranführungshilfen an die EU sind spätestens jetzt hinfällig." Die Türkei hatte im Zuge des Beitrittsprozesses zwischen 2007 und 2013 4,8 Milliarden Euro von der EU erhalten. Für den Zeitraum 2014 bis 2020 sind weitere 4,45 Milliarden Euro eingeplant.

Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.
Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.

Auch FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff forderte ein Ende der Beitrittsverhandlungen, "damit die Beziehungen zu diesem wichtigen Nachbarland sich endlich von diesem gescheiterten, zombiehaften Prozess lösen und auf eine ehrliche Grundlage gestellt werden können".

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok plädierte in einem "Welt"-Interview dafür, die Beitrittsverhandlungen nur bei einer Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Erdogan hatte nach seinem Sieg beim Referendum gesagt, er sehe es als seine "erste Aufgabe" an, dieses Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Linke und Grüne forderten nach dem Referendum auch Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit mit der Türkei: Die rund 260 auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten müssten abgezogen und alle Waffenlieferungen an den Nato-Partner gestoppt werden, forderten die Spitzenkandidaten der beiden Parteien, Sahra Wagenknecht und Cem Özdemir.

Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.
Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.

Statt eines "Merkel-Erdogan-Pakts" müsse es nun ein Bündnis Deutschlands mit den Demokraten in der Türkei geben, sagte Wagenknecht der Deutschen Presse-Agentur. "Die Bundesregierung ist gefordert klarzumachen, auf wessen Seite sie steht: Auf der Seite der Demokratie oder auf der Seite der Diktatur Erdogans." Auch Özdemir forderte im Fernsehsender "Phoenix" eine Neubewertung der deutsch-türkischen Beziehungen.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland zeigte sich besorgt darüber, dass hierzulande so viele Türken für die umstrittene Verfassungsreform stimmten. Man müsse sich überlegen, wie man die Menschen besser erreicht, "die in Deutschland in Freiheit leben, aber sich für die Menschen in der Türkei die Autokratie wünschen", sagte der Vorsitzende Gökay Sofuoglu der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen".

In Deutschland stimmten rund 63 Prozent der Wahlberechtigten für die Verfassungsreform.

Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.
Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.

Fotos: DPA

Fußballstar Robinho: Neun Jahre Haft wegen Vergewaltigung

4.072

"Es wird dein Leben ruinieren!" Wer tut sich diese Tattoos an?

16.489

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

90.837
Anzeige

Kronprinzessin Victoria von Schweden scherzt sich durch Leipzig

1.153

Wuff! Darum leben Hundehalter länger

832

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

88.028
Anzeige

Katastrophen-Alarm nach Großbrand in Waffelfabrik

3.102

Atlantis für Zug-Fans: Nun soll die vor 165 Jahre versunkene Dampflok geborgen werden

268

14-Jähriger brennt beinahe Sporthalle nieder!

148

Bei neuer Bundesregierung: So teuer könnte der Diesel werden

3.936

Syrerin erleidet Totgeburt: Wachmann soll dafür 7 Jahre in den Knast

7.487

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.815
Anzeige

In Leipzig können Kinder bald auch abends zur Tagesmutti

1.998

Promis unterstützen diese Mörderin

2.982

Fiese Masche! Achtung vor falschen Polizisten

91

"Auspeitschen, fesseln!" TV-Sternchen schockt mit Sexbeichte

4.069

Tödlicher Unfall auf A6! War der Fahrer abgelenkt?

1.766

Würg! Einbrecher hinterlässt etwas unglaublich Widerliches

1.878

Harte Strafen nach Raubüberfall mit Millionenbeute

1.015

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

145

Die verwahrlosten "Ritters"! Stadt plant nun Renovierung ihres Hauses

14.080

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

4.229

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

4.117

Mitten auf Feldweg! Schizophrener sticht auf Spaziergänger ein

3.093

Junkie bricht in Schule ein und geht mit Eisenstange auf Beamte los

1.025

Kinder entdecken Frauenleiche im Wald

4.028
Update

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

4.548

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

229

Vermieter kündigt Höcke-Gegnern den Vertrag

9.927
Update

Schrecklicher Unfall: Rollstuhlfahrer von Truck erfasst

8.583

Olympia kann kommen! Franzose Bruno wird Deutscher

802

39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 70-Jähriger frei

3.164

Neue verstörende Details: Ehemann schlägt Frau blutig und zündet sie an

1.219

Oma drückt Enkelin unter Rollator: "Schlimmer als ein Tier behandelt!"

3.256

Mama und Papa wollen nicht für Sohn bezahlen: Knast!

2.773

Irres Video: Deswegen wird David Alaba für schwul gehalten

1.664

In dieser Stadt fühlt sich ein seltener Speisepilz offenbar wohl

2.535

Mann tötet Ex, springt danach in den Tod

2.775

Wer in Shisha-Bars abhängt, muss mit heftigen Risiken rechnen

1.379

Mit einem Tor schafft Union Berlins U16, woran Thomas Müller scheiterte

1.165

Vor allem zu Weihnachten: Immer mehr Plagiate im Umlauf

539

49-Jähriger versenkt Luxusauto in See und flüchtet

1.722

Wolfsähnliche Kreatur springt aus Gebüsch und fällt Hund an

23.837

Ist die Wende schuld am Nazi-Terror?

2.103

Ach du Scheiße! Forscher verwandeln Hühnerkot in Kohle

579

War es Mord? Leiche von Vermisstem entdeckt

2.625

Wo ist Kai? Deutscher seit Monaten auf Mallorca verschwunden

2.316

Mord an Joggerin: Angeklagter hat Alkoholproblem

929

Weitere Mängel am Chaos-Flughafen BER bekannt geworden

1.468

14-Jähriger sticht Mann nieder und macht eiskalte Aussage bei der Polizei

5.933

Meint er das ernst? Jens Büchner postet Nacktfoto

5.279

Gerade noch gerettet: Baby auf Flüchtlings-Schlauchboot geboren

1.393

Blutige Selbstjustiz? 49-Jährige sticht Bekannten nieder

1.414

Geldstrafe für Muslim, weil er nicht für Richterin aufstehen wollte

3.794

Kurios: Trainer erfährt aus der Zeitung, dass er gefeuert wurde

2.357