Mehrere Tote und zahlreiche Verletzte nach schwerem Unfall auf A81 Top Frau kann nicht fassen, was auf diesem Zettel an ihrem Auto steht Top Mann knackt Jackpot im Lotto, doch bekommt Gewinn nicht: Der Grund ist unfassbar Top Unglaubliche Verwandlung: Sie wog einst 165 Kilo und ist heute eine sexy Blondine Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 57.578 Anzeige
3.651

Nach Referendum: Politiker fordern Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei

Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen, Abzug deutscher Soldaten aus Incirlik, Stopp aller Waffenlieferungen: Was ist jetzt zu tun?
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.
Nach dem Verfassungsreferendum in der Türkei ist in Deutschland die Diskussion über Konsequenzen voll entbrannt.

Berlin - Nach dem Ja der Türken zur Verfassungsreform von Präsident Recep Tayyip Erdogan (TAG24 berichtete) fordern Spitzenpolitiker von Union, Linke und FDP einen Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara.

"Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein", sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber im ZDF. Ähnlich äußerte sich CDU-Vize Julia Klöckner.

Die Bundesregierung hielt sich angesichts des knappen und umstrittenen Ergebnisses zunächst mit Kommentaren zurück. Außenminister Sigmar Gabriel rief zur Besonnenheit auf. "Wir sind gut beraten, jetzt kühlen Kopf zu bewahren und besonnen vorzugehen", erklärte der SPD-Politiker am Sonntag.

Die Türken stimmten nach Angaben der Wahlkommission mit gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt. Die Opposition, die eine Ein-Mann-Herrschaft befürchtet, will das Ergebnis aber nicht akzeptieren.

Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.
Julia Klöckner (CDU) und Manfred Weber (CSU) sehen es ähnlich: Die Vollmitgliedschaft kann kein Ziel mehr sein.

Die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei sind seit langem umstritten.

Die Europäische Union hatte sie 2005 aufgenommen, zuletzt aber keine neuen Kapitel mehr in Angriff genommen. Die Verhandlungen lagen also quasi auf Eis. Abbrechen wollte die EU sie bisher aber nicht, um der Türkei die Tür nicht endgültig zuzuschlagen. Die Wiedereinführung der Todesstrafe gilt allerdings als rote Linie, die nicht überschritten werden darf.

Weber bezeichnete die Beitrittsperspektive für die Türkei als "Lebenslüge" die nun vom Tisch genommen werden müsse. Die Staats- und Regierungschefs müssten bei ihrem nächsten Gipfeltreffen in zwei Wochen eine Neubewertung der Beziehungen zur Türkei vornehmen, sagte der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament.

Klöckner schrieb in der "Huffington Post": "Die Tür zu einem EU-Beitritt ist nun endgültig zu - und finanzielle Heranführungshilfen an die EU sind spätestens jetzt hinfällig." Die Türkei hatte im Zuge des Beitrittsprozesses zwischen 2007 und 2013 4,8 Milliarden Euro von der EU erhalten. Für den Zeitraum 2014 bis 2020 sind weitere 4,45 Milliarden Euro eingeplant.

Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.
Elmar Brok (CDU) plädierte nur bei Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Alexander Graf Lambsdorff (FDP, r.) fordert ein Ende der Beitrittsverhandlungen.

Auch FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff forderte ein Ende der Beitrittsverhandlungen, "damit die Beziehungen zu diesem wichtigen Nachbarland sich endlich von diesem gescheiterten, zombiehaften Prozess lösen und auf eine ehrliche Grundlage gestellt werden können".

Der CDU-Europapolitiker Elmar Brok plädierte in einem "Welt"-Interview dafür, die Beitrittsverhandlungen nur bei einer Wiedereinführung der Todesstrafe abzubrechen. Erdogan hatte nach seinem Sieg beim Referendum gesagt, er sehe es als seine "erste Aufgabe" an, dieses Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Linke und Grüne forderten nach dem Referendum auch Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit mit der Türkei: Die rund 260 auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten müssten abgezogen und alle Waffenlieferungen an den Nato-Partner gestoppt werden, forderten die Spitzenkandidaten der beiden Parteien, Sahra Wagenknecht und Cem Özdemir.

Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.
Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen) fordern Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit.

Statt eines "Merkel-Erdogan-Pakts" müsse es nun ein Bündnis Deutschlands mit den Demokraten in der Türkei geben, sagte Wagenknecht der Deutschen Presse-Agentur. "Die Bundesregierung ist gefordert klarzumachen, auf wessen Seite sie steht: Auf der Seite der Demokratie oder auf der Seite der Diktatur Erdogans." Auch Özdemir forderte im Fernsehsender "Phoenix" eine Neubewertung der deutsch-türkischen Beziehungen.

Die Türkische Gemeinde in Deutschland zeigte sich besorgt darüber, dass hierzulande so viele Türken für die umstrittene Verfassungsreform stimmten. Man müsse sich überlegen, wie man die Menschen besser erreicht, "die in Deutschland in Freiheit leben, aber sich für die Menschen in der Türkei die Autokratie wünschen", sagte der Vorsitzende Gökay Sofuoglu der "Heilbronner Stimme" und dem "Mannheimer Morgen".

In Deutschland stimmten rund 63 Prozent der Wahlberechtigten für die Verfassungsreform.

Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.
Am Sonntag stimmten gut 51 Prozent für die Verfassungsreform, die dem Präsidenten deutlich mehr Macht gibt.

Fotos: DPA

Riesige Rauchwolke! Was brennt hier? 1.660 Nach Reifenplatzer: 49-Jähriger wird aus Mercedes geschleudert 3.729 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 12.743 Anzeige Welcher Promi zeigt sich denn hier so sexy? 7.697 Die Jagd nach dem Killer-Wels: Hat das Kükensterben nun ein Ende? 4.983 Update Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 4.160 Anzeige "Klugscheißerpartei": Ex-Bürgermeister Buschkowsky schießt gegen SPD 705 Nach illegaler Einreise: Schleuser setzen Familien auf Autobahn aus 3.478
Politiker haben noch keine Lösung, wie es mit den Flüchtlingen weitergeht 2.516 War sie schwanger? Mann schlägt Ehefrau blutig und tritt ihr in den Bauch 4.037 Model schreibt, sie ist schüchtern und postet dann dieses Foto 5.257 Fettexplosion! 13-jährige Tochter will Mutter helfen und wird selbst verletzt 1.244 Mann filmt sich bei Sex mit Hund: Doch er ahnt nicht, wer das Video ansieht 8.919
Gangsta-Rapper Bushido postet rührende Liebeserklärung an tote Mutter 4.823 Mann zahlt behinderten Kindern das Essen: Jetzt outet sich Spender 9.630 "Love Island"-Chethrin gesteht "gestörtes Verhältnis zum Essen" 1.706 Für den größten Hintern der Welt: Sie isst sechs Kilo Nutella im Monat 8.485 Foltervorwürfe: Wärter sollen in russischem Gefängnis Insassen misshandelt haben 1.431 Hunderttausende klicken sein letztes Video: Mann (†22) stirbt nach vier Stunden auf Ibiza 23.207 Ärzte sind entsetzt: Busenstar hat krassen OP-Wunsch 8.560 Warum tut sie das? Wollersheim angeblich bei Promi Big Brother dabei 2.378 GZSZ-Fans stinksauer: Geht die Soap damit zu weit? 65.104 60.000 Aale starten jahrelange Schwimm-Reise in die Bahamas 264 Wie schrecklich! 46-Jähriger stirbt bei Autounfall, vier Kinder verletzt! 2.285 Peinlich! Schrieb der Ex-Senator für seine Doktorarbeit aus Kinderliteratur ab? 1.457 Auf Ostsee-Zeltplatz: 20 Vermummte prügeln auf Sachsen ein 33.301 Allein zurückgelassen! Tatort-Star Brambach stirbt fast den Hitzetod 12.430 22-Jähriger rast und kommt von Straße ab: 16-Jähriger stirbt 3.372 Horror-Unfall in Nachtclub: Farbpistole schießt Urlauber (18) die Augen weg 4.360 Rekord-Transfer? Bayern gewinnt wohl Rennen um kanadisches Mega-Talent (17) 3.822 Das Netz jubelt: Teenager blamiert sich mit dieser Aktion bis auf die Knochen 3.139 Messerangriff in Linienbus: Neue Details zur schrecklichen Tat 5.709 Vorsicht im Urlaub mit dem Auto: Die besten Sicherheits-Tipps 1.449 Bei Theater-Premiere: Hier geht's Jimi Blue Ochsenknecht an den Kragen 565 Bootsunglück reißt neun Mitglieder einer Familie in den Tod 8.667 Transporter kracht in Gegenverkehr: Frau in Lebensgefahr 312 Im Weltall: "Astro-Alex" spielt bei Kraftwerk-Konzert mit 1.231 Während der Arbeit! Traktor fackelt ab 6.878 Ski-Ass Neureuther wettert gegen Kommerz im Sport 1.586 Zerstörte Küstenwache Flüchtlingsboot und ließ Insassen im Meer zurück? 3.525 Neue LKA-Abteilung macht Jagd auf Top-Gefährder 249 Kleinbus und Auto kollidieren: Fünf schwer verletzte Kinder 1.902 Dürfen bald Ausländer in die Bundeswehr und bekommen dafür deutschen Pass? 4.426 Schrecklich! 19-Jährige sucht Job bei Ebay und wird vergewaltigt 21.633 Polizei sucht Vermissten im See, bis der plötzlich anruft 28.784 Autofahrer schleudert gegen zwei Bäume: Schwerste Verletzungen! 248 Einfamilienhaus brennt: Polizei findet Frauenleiche, Mann vermisst 3.940 Update Polizei hatte ihn schon, lässt ihn laufen und fahndet jetzt nach Messerstecher 6.112 "Brutal und sinnlos": Trotz Kritik kommen wieder 1000 Menschen zum Fischerstechen 3.433 Steuer-Einnahmen in NRW um 6,1 Prozent gestiegen! 104