Es wird rot! In dieser deutschen Stadt rollen schon ab Sommer die E-Bikes von Uber

Berlin - Uber will seine vor ein paar Wochen frisch dazugekauften Elektro-Fahrräder des Start-Ups "Jump" demnächst auch in der Hauptstadt auf die Straßen bringen.

Bald auch in Berlin ein farbenfroher Hingucker.
Bald auch in Berlin ein farbenfroher Hingucker.  © jumpbikes.com

Bis Ende des Sommers 2018 sollen die orangefarbenen E-Bikes von "Jump" in Berlin verfügbar sein, kündigte Uber-Chef Dara Khosrowshahi (49) am Mittwoch in Berlin an.

Uber hatte das Start-up Jump Anfang April übernommen. Es ist Teil der neuen Strategie von Khosrowshahi, verstärkt auch andere Verkehrsmittel als nur Autos über die Plattform zu vermitteln.

In den USA legten Nutzer der Elektrofahrräder im Schnitt rund vier Kilometer zurück, das mache auch 30 bis 40 Prozent der Uber-Autofahrten in den Städten aus, sagte Khosrowshahi auf der Digitalkonferenz Axel Springer NOAH Berlin. Er wurde vor dem Berliner Tempodrom von protestierenden Taxi-Fahrern empfangen.

Als weitere Neuerung will Uber nach einem Testlauf in München auch in Berlin Fahrten mit Elektrofahrzeugen vermitteln. Der Dienst UberGreen wurde in den vergangenen drei Monaten zunächst mit rund 30 Autos in München getestet. Dort wird der Service mit mehr Elektrowagen ausgebaut.

Titelfoto: jumpbikes.com


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0