"Beamte dürfen sich nicht besinnungslos trinken": Polizeianwärter entlassen Neu Mickie Krause und "Die Amigos" bald zusammen auf der Bühne? Neu Hier werden gerade Traum-Jobs vergeben 43.729 Anzeige Große Entscheidung bei Bachelor in Paradise: Ist Pam die Richtige für Philipp? Neu Hier gibt's sechs Tipps für einen erfolgreichen Fliesenkauf! 3.809 Anzeige
674

Verfassungsschutz warnt vor Cyber-Attacken auf unsere Sicherheit!

Laut Präsident des Verfassungsschutzes ist die kritische Infrastruktur in Deutschland bedroht

Alarmierende Worte vom Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz (BfV). Wovor der Sicherheitsexperte ausdrücklich warnt.

Berlin - Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen (55) hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in der Bundesrepublik gewarnt. Deutschland sei im Fokus ausländischer Nachrichtendienste.

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen (55) warnt vor Cyberattacken.
Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen (55) warnt vor Cyberattacken.

Das sagte der Jurist am Montag dem rbb-Inforadio. Demnach sei es deren Ziel, Sabotageakte vorzubereiten, indem Schadprogramme in kritische Infrastrukturen eingespeist würden, "um vielleicht für den Zeitpunkt X, wenn es zu einer politischen Auseinandersetzung kommen sollte, diese scharf zu schalten".

Unter kritischer Infrastruktur versteht man Anlagen oder Systeme, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind, wie zum Beispiel die Strom- und Wasserversorgung.

Maaßen spricht am Vormittag in Berlin auf einem Symposium des Bundesamtes für Verfassungsschutz zum Thema "Hybride Bedrohungen – Vernetzte Antworten".

Am Mittag gibt es ein Forum zum Thema "Wie abwehrbereit ist der Staat?", an dem auch der BKA-Präsident Holger Münch (56) und BND-Präsident Bruno Kahl (55) teilnehmen.

Maaßen erinnerte im rbb an den Cyberangriff auf ein ukrainisches Kraftwerk Ende 2015. Zeitgleich habe man auch einen Angriff auf deutsche Einrichtungen festgestellt. "Der gleiche Angreifer mit der gleichen Schadware hat auch versucht, deutsche Infrastruktur anzugreifen." Für den Angriff hatten die deutschen Sicherheitsbehörden seinerzeit Russland verantwortlich gemacht.

Die Gefahr sei den Trägern der kritischen Infrastrukturen bekannt, so Maaßen, und diese stellten sich darauf ein. Deutschland biete jedoch eine große Angriffsfläche, "weil vieles, wenn nicht sogar mittlerweile fast alles, mit dem Internet vernetzt ist".

Eine einzige Schwachstelle reiche dem Angreifer aus. Angewendet würden solche Maßnahmen dann, "wenn es auf politischem oder diplomatischem Parkett für das Gegenüber nicht mehr weitergeht".

Fotos: DPA (Bildmontage)

Wer hat diesen schwer kranken Mann gesehen? Neu Rassismus-Vorwurf: Berliner KFC-Restaurant schmeißt dunkelhäutige Touristen raus Neu
Diese Stadt will Flüchtlinge im Flüchtlingsheim Miete zahlen lassen Neu Vor zwei Wochen spurlos verschwunden: Polizei sucht vermisste Frau Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.120 Anzeige Verzweifelte Suchaktion nach Vermisstem im Hafenbecken Neu Update Mega-Gewinn für Lottospieler! Zwei Jackpots auf einmal geknackt Neu Besonders Kinder betroffen! Ärzte warnen vor neuer Zahnkrankheit Neu Nach Video-Post: Fans sorgen sich um Jürgen Milski Neu Mutter in Sorge um ausgebüxtes Kleinkind: Hier wurde es gefunden Neu
Schock bei GZSZ: Erfährt Sophie hier die ganze Wahrheit? Neu VW und Schülertransport krachen zusammen: Kinder verletzt Neu Endlich, die Erlösung! Fliegerbombe in Dresden entschärft Neu Rekordtransfer! Douglas Costa verlässt den FC Bayern endgültig Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 4.906 Anzeige Beide Schultern gebrochen: 77-Jährige bei brutalem Raub schwer verletzt Neu Noch mehr Verbindungen! Flixbus-Imperium soll auf der Schiene weiter wachsen Neu Brokdorf Abschalten: Robert Habeck fordert früheres Aus für Atomkraftwerk Neu Angebliche Hundeattacke: Daran ist das Baby wirklich gestorben Neu Vertrag verlängert! Holtby geht mit dem HSV in die 2. Bundesliga 54 SEK-Einsatz: Frau attackiert Polizisten mit Axt! 1.975 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.290 Anzeige Islamisten, Reichsbürger & Co.: Diese Extremisten sind im Norden besonders stark 233 Seit Dienstag vermisst: Wo ist Noah? 407 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 17.608 Anzeige Beim Freigang mit JVA-Begleitung: Häftling nutzt Toilettengang bei Eltern zur Flucht 985 Daimler in der Kritik: Haben Diesel-Autos illegale Abschaltsysteme? 421 Lässt ihn die Ehe-Krise kalt? Nach Tränen-Ausbruch seiner Frau zeigt sich Pascal Kappés gut gelaunt 1.081 Bibi Heinicke verrät das Geschlecht ihres Babys: Es wird ein... 1.512 "Asoziale Tat": 27-Jähriger gesteht Angriff auf Obdachlosen 563 Junge jahrelang missbraucht: Verurteilter Soldat geht in Revision 524 Versucht Unbekannter, Schulkinder mit Panini-Bildern in sein Auto zu locken? 117 Unwetter erreichen Sachsen: Massiver Starkregen und Überflutungen! 35.698 Update Um Zusammenstöße mit Gegnern zu verhindern: 2000 Polizisten bewachen AfD-Demo 1.055 Löw fordert Treibstoff! So soll es mit der Titelverteidigung fürs DFB-Team klappen 303 33-Jähriger belästigt Ex-Frau mit 7648 SMS! 542 Mann kauft neues Auto, doch das brennt nur wenig später komplett aus 679 Waren für 30.000 Euro! DHL-Bote klaute monatelang wertvolle Pakete 5.642 Schüler zerstückelt, einbetoniert: Haupttäter abgeschoben! 4.154 Auf dem Weg nach Dänemark: Polizei stoppt VW mit 18 Insassen! 1.471 Fachkräfte fehlen! Bäderverband wirbt Pfleger aus Osteuropa 83 "The Biggest Loser"-Finalist Christos in Berliner Disco krankenhausreif geschlagen 5.081 Diese Tiere haben einen tollen Energietrick! 63 Schwimmlehrer wegen sexuellen Missbrauchs von 40 Kindern vor Gericht 134 Smudo rastet aus! Deshalb spielt Hip-Hop für ihn keine Rolle mehr 2.983 Schreckliche Tat: Mann (37) soll Ehefrau mit Beil getötet haben 151 Wenn Ihr dieses Popcorn esst, könntet Ihr Sehstörungen bekommen 937 Gefahr von Terror-Anschlägen hoch: Immer mehr Islamisten werden beobachtet! 788 Schutzengel an Bord! Autofahrer überlebt Horror-Crash mit Lkw wie durch ein Wunder 2.787 Paar muss für verpassten Flug zahlen, obwohl Zug zu spät kam 1.186