Versagt der Staat? Regierung warnt Juden in Deutschland, Kippa zu tragen 1.316
Überraschung! DFB-Torgarant Gnabry nicht in der Startaufstellung! Top
DSDS-Sieger Alphonso Williams gestorben Top
Verschwundener Hund taucht nach 12 Jahren wieder auf! Neu
Dieser Hund spürte, dass gleich was Schlimmes passiert, das rettete Shaunas Leben Neu
1.316

Versagt der Staat? Regierung warnt Juden in Deutschland, Kippa zu tragen

Antisemitismusbeauftragter warnt Juden vor Tragen der Kippa

Können Juden überall in Deutschland überall gefahrlos die Kippa als Zeichen ihres Glaubens tragen?

Berlin - Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung hat Juden davon abgeraten, sich überall in Deutschland mit der Kippa zu zeigen.

In Bonn demonstriert ein Mann mit einer Kippa auf dem Kopf. Etwa jeder dritte EU-Bürger nimmt einer Studie zufolge einen Anstieg von Antisemitismus in seinem Land wahr.
In Bonn demonstriert ein Mann mit einer Kippa auf dem Kopf. Etwa jeder dritte EU-Bürger nimmt einer Studie zufolge einen Anstieg von Antisemitismus in seinem Land wahr.

"Ich kann Juden nicht empfehlen, jederzeit überall in Deutschland die Kippa zu tragen. Das muss ich leider so sagen", sagte Felix Klein den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag.

Der Publizist Michel Friedman kritisierte die Äußerung scharf, auch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) widersprach. Die Kippa ist als Kopfbedeckung ein sichtbares Zeichen für den jüdischen Glauben.

Klein sagte, er habe seine Meinung "im Vergleich zu früher leider geändert". Klein ist seit knapp einem Jahr im Amt. Er begründete das mit der "zunehmenden gesellschaftlichen Enthemmung und Verrohung", die einen fatalen Nährboden für Antisemitismus darstelle.

Etwa 90 Prozent der Straftaten seien dem rechtsradikalen Umfeld zuzurechnen. Bei muslimischen Tätern seien es zumeist Menschen, die schon länger in Deutschland lebten.

"Viele von ihnen gucken arabische Sender, in denen ein fatales Bild von Israel und Juden vermittelt wird."

Felix Klein, designierter Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung, äußerte sich in einem Interview zur Situation für Juden in Deutschland.
Felix Klein, designierter Antisemitismusbeauftragter der Bundesregierung, äußerte sich in einem Interview zur Situation für Juden in Deutschland.

Gleichzeitig forderte Klein Schulungen für Polizisten und andere Beamte im Umgang mit Antisemitismus. "Es gibt viel Unsicherheit bei Polizisten und bei Behördenmitarbeitern im Umgang mit Antisemitismus." Das Thema gehöre auch in die Ausbildung der Lehrer und Juristen.

Der Zentralrat der Juden warnt immer wieder vor wachsendem Antisemitismus in Deutschland und hat auch vom Tragen der Kippa in Teilen von Großstädten abgeraten (TAG24 berichtete). So sagte Zentralratspräsident Josef Schuster im Juli 2017 der "Bild am Sonntag": "In einigen Bezirken der Großstädte würde ich empfehlen, sich nicht als Jude zu erkennen zu geben."

Die Erfahrung habe gezeigt, dass das offene Tragen einer Kippa oder einer Halskette mit Davidstern verbale oder körperliche Bedrohungen zur Folge haben könne.

Der Publizist Michel Friedman bezeichnete die Äußerungen von Klein als "Offenbarungseid des Staates". Friedman verwies in auf Artikel 4 des Grundgesetzes, der unter anderem die Religionsfreiheit garantiert.

"Anscheinend versagt der Staat, dies allen jüdischen Bürgern im Alltag zu ermöglichen", sagte der 63-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Michel Friedmann fordert die Bundesregierung auf, die Orte mitzuteilen, in denen Juden in Deutschland bedroht werden.
Michel Friedmann fordert die Bundesregierung auf, die Orte mitzuteilen, in denen Juden in Deutschland bedroht werden.

Friedman kritisierte: "Wenn ein Beauftragter der Bundesregierung offiziell der jüdischen Gemeinschaft mitteilt, 'ihr seid nicht überall in Deutschland vor Judenhass und Gewalt sicher'", dann ist das ein Armutszeugnis für den Rechtsstaat und die politische Realität in Deutschland.

"Der Staat muss gewährleisten, dass Juden sich überall angstfrei zu erkennen geben können", sagte der frühere Vizepräsident des Zentralrates der Juden in Deutschland.

"Ich empfehle allen, diese Aussagen sehr ernst zu nehmen", sagte Friedman zu dem Interview von Klein. "Dort, wo Juden nicht sicher und frei leben können, werden es bald auch andere nicht mehr können", warnte Friedman. "Ich fordere Herrn Klein und die Bundesregierung konkret auf, der Öffentlichkeit mitzuteilen, an welchen Orten Juden nicht sorgenfrei und von Gewalt bedroht leben können."

Bayerns Innenminister Herrmann ermutigte Juden in Deutschland, eine Kippa zu tragen. "Jeder kann und soll seine Kippa tragen, egal wo und egal wann er möchte", erklärte Herrmann am Samstag. Die Kippa zu tragen sei Teil der Religionsfreiheit. "Wenn wir vor dem Judenhass einknicken, überlassen wir rechtem Gedankengut das Feld", sagte der CSU-Politiker.

2018 war die Zahl antisemitischer Straftaten bundesweit stark angestiegen. Der jüngste Jahresbericht zur politisch motivierten Kriminalität wies 1799 Fälle aus, 19,6 Prozent mehr als 2017.

Mehrere antisemitische Vorfälle hatten zuletzt bundesweite Aufmerksamkeit bekommen. So war im August in Chemnitz ein jüdisches Restaurant mit Flaschen und Steinen angegriffen worden (TAG24 berichtete). In Berlin attackierte im April 2017 ein Syrer einen Kippa tragenden Israeli. Der nicht jüdische Israeli filmte dies und stellte die Aufnahme ins Netz. Der Angreifer wurde zu vier Wochen Arrest verurteilt (TAG24 berichtete).

Und in Bonn war im vergangenen Jahr ein israelischer Professor, der eine Kippa trug, von einem jungen Deutschen mit palästinensischen Wurzeln attackiert worden.

Fotos: dpa/Britta Pedersen, Federico Gambarini/dpa, Federico Gambarini/dpa, Britta Pedersen/ZB/dpa , Maurizio Gambarini/dpa +++(c) dpa - Bildfunk

MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.003 Anzeige
DFB-Team triumphiert in Unterzahl dank Gündogan-Doppelpack in Estland! Neu
Wahr oder falsch? Die meisten dieser 66 Weisheiten stimmen nicht Neu
Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 16.801 Anzeige
Anschlag in Halle: BKA erhält mehr als 600 Hinweise 1.903
Schock im Supermarkt: Mitarbeiterin findet IS-Bomben-Attrappe im Getränkeregal! 4.903
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! Anzeige
Nach Attentat in Halle: Seehofer greift Gamerszene an und kassiert Shitstorm 1.099
"Geile Zeit gehabt": Rafael van der Vaart mit emotionalem HSV-Abschied 1.329
Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.200 Anzeige
Abdrücke auf dem Po: Welcher Promi zeigt hier sein knackiges Hinterteil? 2.264
Gefesselte Affen, blutverschmierte Hunde: Grausame Tierquälerei in Versuchslabor aufgedeckt! 7.265
Watzke über Götze-Abgang vom BVB zum FC Bayern: "Dann ging die ganze Scheiße los"! 1.372
Nicht wiederzuerkennen: Diese Frau ist heute schlank 12.400
Hund irrte 388 Tage durchs Erzgebirge, bis er seine Familie wiederfindet 3.371
Tragisches Unglück: VW-Fahrer übersieht Biker, 48-Jähriger stirbt neben Maschine 6.583
Anschlag in Halle: Hunderte bei Gedenken vor Synagoge 80
Brennpunkt Alexanderplatz: Mann (20) in Rücken gestochen und lebensgefährlich verletzt 3.664
Böse Blicke jeden Tag: "Meine beste Freundin hat das Down-Syndrom" 2.599
Telefonat mit Erdogan: Merkel fordert Stopp der türkischen Syrien-Offensive 608
Bundesverkehrs-Minister bringt Daimlers "Salamitaktik" im Dieselskandal auf die Palme 578
Riesenbaby geboren! Sechs Kilogramm bringt dieser Säugling auf die Waage 10.814
Nanu, was ist das denn? Polizei zieht kurioses Gefährt aus dem Verkehr 2.621
Nach der Turn-WM ist vor der Turn-WM: Stuttgart will sich wieder bewerben 47
Choreographie-Verbot im Stadion: Waldhof reagiert auf Pyro-Vorkommnisse 151
Türkei-Spieler salutieren bei Torjubel: UEFA prüft Verbindung zu Militär-Offensive in Syrien 1.489
Alles aus! Finale des ZDF-Fernsehgarten bringt Fans und Netz zur Verzweiflung 21.541
Gas mit Bremse verwechselt? Mann fährt eigene Ehefrau tot 37.152
Willi Herren fliegt wegen Laura-Scherz von Bühne und versteht die Welt nicht mehr 3.652
Ehemaliger Bundesliga-Profi Timm Klose spricht über psychische Probleme 520
Schmacht-Alarm! Ex-Bachelorette Nadine Klein wagt sich mit diesem Hottie aufs Eis 4.997
Blood & Honour: Verfassungsschutz verhindert rechtsextremistisches Konzert 268
Er riecht nach Tod und sieht aus wie ein Penis: Das ist der ungewöhnliche Pilz des Jahres 3.083
Toten Hosen gehen 2020 auf besondere Tour! 3.859
Traumberuf: Elias (7) bewirbt sich offiziell bei der Feuerwehr München 1.238
Polizei warnt vor flüchtigem Täter: Maklerin mit Messer bedroht, gefesselt und bestohlen! 3.999
Mädchen (12) von zwei Männern missbraucht? Mutmaßlicher Sex-Täter stellt sich der Polizei 5.330
"Kein Notnagel": Rummenigge stärkt Müller nach FC-Bayern-Frust 421
Nach Terroranschlag von Halle: SPD-Landeschef wirft AfD Antisemitismus vor 241
Influencerin postet Foto: Seht Ihr, was auf diesem Bild alles nicht stimmt? 83.058
Kleiner Hund verloren im Wald? Was hinter ihm geschieht, ist voll Porno 2.561
Kickt Lukas Podolski wieder in der Bundesliga? Das sagt er selbst! 1.796
Historischer Triumph! Frodeno und Haug mit Doppel-Gold beim Ironman, Drama um Lange 976
"Da stimmt irgendwas nicht": Sara Kulka hat juckenden Ärger im Urlaubs-Paradies 3.759
Er wollte nur helfen: Unbeteiligter 19-Jähriger vor Casino niedergestochen 725
Rapper Finch Asozial zerlegt Neonazi-Konzertbesucher: "Was sagt Hitler dazu?" 8.348
Abwahl von NPD-Ortsvorsteher steht an, doch ein Detail verwirrt 1.966
Polizeistreife mit Pflasterstein beworfen: Antifa bekennt sich zu Hass-Attacke 13.672
Inzest-Hölle: Vater zeugt sechs Kinder mit Tochter und vergewaltigt auch eines von ihnen 19.308
Nach Schock-Unfall auf A4: Jetzt meldet sich Ute Freudenberg zu Wort 6.247
Hässliche Szenen bei Pokalspiel! Jubelnder Spieler wird von Fan angegriffen und verletzt 3.429