Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

Mehrere Menschen mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild).
Mehrere Menschen mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild).

Berlin – Beim Frühjahrsrennen des Radsportclubs Charlottenburg in Berlin-Wannsee sind mindestens vier Menschen von einem Auto verletzt worden. Das Auto sei am Sonntag in das Fahrerfeld gefahren und habe dabei drei Radfahrer und einen Ordner zum Teil schwer verletzt.

Das teilte die Polizei mit. Zuerst hatte die "Berliner Morgenpost" darüber berichtet.

Nach Angaben der Polizei waren der Ordner und ein Radfahrer nach dem Unfall ansprechbar. Die anderen beiden Radfahrer erlitten wohl schwere Kopfverletzungen und sind nicht ansprechbar. Eine Person schwebt nach ersten Informationen in Lebensgefahr.

Nähere Angaben zum Hergang konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Update 15:30 Uhr: Wie die Polizei jetzt mitteilt, fuhr nicht das Auto in die Radlergruppe, sondern zwei Radfahrer knallten in das stehende Auto. Ein dritter erfasste beim Ausweichen den Streckenposten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0